Brazuca wurde in Waschmaschine getestet

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News

Der Spielbal der Weltmeisterschaft in Brasilien heißt BrazucaDer Spielball der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, der den Namen Brazuca trägt, musste während seiner Entwicklung einige interessante und vor allem spezielle Tests bestehen. Wie der Sportartikelhersteller Adidas bekannt gegeben hat, wurde die Spielbarkeit des Fußballs beispielsweise durch Roboter getestet. Weiters wurde mittels einer Waschmaschine getestet, wie stark der Brazuca Wasser aufnimmt. Somit wurde quasi getestet, wie sich der Ball bei Dauerregen verhält.

Angeblich soll der geklebte WM 2014 Spielball, der rund 437 Gramm schwer ist, fast kein Wasser aufnehmen. Laut Hersteller besitzt der Brazuca stabilere Flugeigenschaften als sein Vorgänger der Jabulani, welcher den Torhütern bei der WM 2010 in Südafrika, aufgrund der abenteuerlichen Flugkurven Kopfzerbrechen bereitete. Insgesamt dauerte die Entwicklung des bunten Fußballs, welcher im Vergleich zu den früheren Modellen mehr Farben aufweist, mehr als 2 Jahre.

Ihr wollt wissen in welcher Gruppe sich euer Lieblingsteam befindet? Dann schaut doch bei den Fußball WM 2014 Gruppen vorbei, dort findet ihr jede Gruppe einzeln aufgelistet.