Transfergerüchte rund um WM-Spieler

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News

Die  Weltmeisterschaft 2014 geht in die entscheidende Phase, acht Mannschaften haben noch die Chance, sich den begehrten Titel zu schnappen. Während bei den großen Nationen die meisten Spieler schon bei Spitzenklubs unter Vertrag stehen, konnten sich einige Akteure von Außenseitern wie Costa Rica oder Kolumbien ins Rampenlicht spielen.

Ein Name der in diesem Zusammenhang immer wieder fällt, ist James Rodríguez. Der Kolumbianer führt mit 5 Treffern die Torschützenliste an und zählt bereits jetzt zu den Superstars dieser Endrunde. Erst vergangenen Sommer wechselte er für kolportierte 45 Millionen Euro vom FC Porto zum AS Monaco, und schlug dort mit Anhieb ein. Dennoch scheint ein neuerlicher Wechsel im Sommer nicht ausgeschlossen. Real Madrid bekundete bereits loses Interesse, müsste aber tief in die Tasche greifen. Billiger könnte da schon Nationalteamkollege Juan Cuadrado werden, der im Moment beim ACF Fiorentina unter Vertrag steht. Der wieselflinke, trickreiche Flügelspieler hat sich mit vier Assists und einem Tor in die Notizbücher gespielt und das Interesse von Bayern München und dem FC Barcelona geweckt.

Die größte Überraschung bislang lieferte Costa Rica, das mit Einsatz und Wille bis ins Viertelfinale vordrang. Aus dem starken Kollektiv ragen vor allem zwei Spieler heraus: Joel Campbell und Keylor Navas. Letzterer hütet seit 2011 das Tor von UD Levante, wird aber mit Bayern München, AC Milan und Atlético Madrid in Verbindung gebracht. Am wahrscheinlichsten scheint ein Wechsel zum spanischen Meister, wo der 27-Jährige Thibaut Courtois beerben könnte. Sicherlich einen neuen Verein finden, wird auch Stürmer Joel Campbell, der noch beim FC Arsenal unter Vertrag steht, im Moment aber an Olympiakos verliehen ist. Eine Rückkehr zu den Gunners scheint nach den starken Leistungen ebenso realistisch wie ein Wechsel zum AC Milan, der Interesse bekundete.

WM Transfer Gerüchte Transfernews
©Shutterstock

Bei Gegner Niederlande sorgen vor allem die jungen Wilden für Furore. Bruno Martins Indi wechselte bereits während der Endrunde von Feyenoord Rotterdam zum FC Porto, Daley Blind könnte die Eredivisie ebenfalls verlassen. Der in der Defensive auf allen Positionen einsetzbare Ajax-Akteur geriet durch starke Leistungen in den Fokus des BVB, der 12 Millionen nach Amsterdam überweisen müsste. Sollte ein Wechsel nach Dortmund nicht klappen, könnte er Louis van Gaal zu Manchester United folgen. Die Red Devils sind neben Blind auch an Flügelspieler Memphis Depay interessiert, der PSV Eindhoven für 21 Millionen Euro verlassen dürfte. Konkurrenz kommt von Tottenham Hotspur, die sich eine Verpflichtung des ’neuen Robben‘ vorstellen könnten.

Frankreich, Deutschlands Gruppengegner im Viertelfinale, hat ebenfalls einige Spieler, die im Sommer wechseln könnten. So sollen mit Mathieu Debuchy und Morgan Schneiderlin gleich zwei Teamspieler vor einem Wechsel zum FC Arsenal stehen, der auch an Shootingstar Antoine Griezmann interessiert sein soll. Die Gunners verlassen wird hingegen Bacary Sagna, der zu Manchester City transferiert wurde.

Auch Spieler aus der deutschen Bundesliga sind immer wieder Gegenstand von Transfergerüchen. So soll laut der spanischen ‚Marca‘ ein Wechsel von Toni Kroos zu Real Madrid kurz bevorstehen und auch der Wolfsburger Luiz Gustavo könnte für 35 Millionen Euro zu den Königlichen wechseln.