EM 2016 Start: Testspielergebnisse der EM-Favoriten im Überblick

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Heute ist es endlich soweit: Die Fußball-EM 2016 in Frankreich startet! Noch vor dem Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien wird der französische Star-DJ David Guetta mit seinem offiziellen EM-Song „This One’s for You“ die Stimmung der 80.000 Fans im Stade de France noch einmal ordentlich anheizen, um 21 Uhr erfolgt dann der Anpfiff zur 15. Europameisterschaft der Fußballgeschichte. Alle EM-Teilnehmer absolvierten im Vorfeld dieser EM 2016 im heurigen Jahr einige Testspiele, um sich auf die Endrunde optimal vorzubereiten. Wir wollen euch hier nochmal einen kurzen Überblick über die Testspielergebnisse der EM-Favoriten verschaffen.

Top-Favorit Frankreich 

Gastgeber Frankreich gilt als Top-Favorit auf den Turniersieg. Die 4 Siege aus den letzten vier Testspielen sowie die hohe Qualität im französischen EM-Kader unterstreichen diese Favoritenrolle. In EM-Gruppe A trifft die Equipe Tricolore auf Rumänien, Albanien und die Schweiz.

  • Frankreich – Schottland 3:0 (04.06.2016)
  • Frankreich – Kamerun 3:2 (30.05.2016)
  • Frankreich – Russland 4:2 (29.03.2016)
  • Niederlande – Frankreich 2:3 (05.03.2016)

EM-Favorit Deutschland

Der amtierende Weltmeister Deutschland konnte in den EM-Testspielen nur bedingt überzeugen. Gegen England und die Slowakei setzte es eine Niederlage, auch beim 2:0 Sieg gegen Ungarn blieb noch viel Luft nach oben. Lediglich Italien konnte die DFB-Elf mit 4:1 klar besiegen. Doch jeder weiß: Deutschland ist eine Turniermannschaft und zählt daher auch bei der Europameisterschaft 2016 wieder zu den Top-Favoriten. In EM-Gruppe C geht es für Deutschland am 12. Juni gegen die Ukraine. Hier findest du eine ausführliche Vorschau inkl. möglichen Aufstellungen zum Spiel Deutschland – Ukraine.

  • Deutschland – Ungarn 2:0 (04.06.2016)
  • Deutschland – Slowakei 1:3 (29.05.2016)
  • Deutschland – Italien 4:1 (29.03.2016)
  • Deutschland – England 2:3 (26.03.2016)

Doppelter Titelverteidiger Spanien

Der doppelte EM-Titelverteidiger Spanien absolvierte ebenfalls eine durchwachsene Turniervorbereitung. Gegen Italien und Rumänien reichte es nur zu einem Unentschieden, gegen Georgien musste die Furia Roja sogar eine 0:1 Niederlage hinnehmen. Immerhin Bosnien und Herzegowina und Südkorea konnten die Spanier klar besiegen. Am 13. Juni steigt in EM-Gruppe D das erste Spiel des EM-Titelverteidigers gegen Tschechien  (zur Spielvorschau Spanien – Tschechien).

  • Spanien – Georgien 0:1 (07.06.2016)
  • Spanien – Südkorea 6:1 (01.06.2016)
  • Spanien – Bosnien und Herzegowina 3:1 (29.05.2016)
  • Rumänien – Spanien 0:0 (27.03.2016)
  • Italien – Spanien 1:1 (24.03.2016)

Übrigens: Der EM-Teilnehmer, der am längsten ungeschlagen ins Turnier geht, ist Sensationsteam Nordirland. Die letzten zwölf Spiele blieb der EM-Neuling ungeschlagen, die letzte Niederlage mussten die Nordiren im März 2015 gegen Schottland hinnehmen. Am 12. Juni bestreitet Nordirland das erste Spiel in Gruppe C gegen Polen. Hier findest du den gesamten EM-Spielplan.