Die EM-Vorbereitung von Nordirland

Nordirland hat sich 2016 erstmals für eine Europameisterschaft qualifiziert. Ganz ohne Endrunden-Erfahrung reisen die Mannen von der Insel aber nicht nach Frankreich, denn in der Vergangenheit war die Green & White Army bereits drei Mal bei Weltmeisterschaften dabei. In der abgelaufenen EM-Qualifikation setzte sich Nordirland in Gruppe F vor Rumänien und Ungarn als Sieger durch.

Bei der Fußball EM 2016 wird die nordirische Mannschaft in EM Gruppe C auf Deutschland, Polen und die Ukraine treffen. Eine schwere Gruppe, in der der Außenseiter zum Zünglein an der Waage werden könnte, im Normalfall aber als Letzter in der Vorrunde ausscheiden wird. Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, wird bei der Vorbereitung nichts dem Zufall überlassen. Wie Europameister Spanien, Gastgeber Frankreich oder Tschechien wird auch die nordirische EM Mannschaft ihr Trainingslager in Österreich aufschlagen.

Ende Mai bzw. Anfang Juni wird das Team von Michael O’Neill sein Quartier in der Alpenrepublik aufschlagen. Kurz vor der Abreise absolviert Nordirland ein Testspiel in Belfast gegen Weißrussland (27. Mai), am 4. Juni steht dann ein finales Vorbereitungsmatch gegen die Slowakei an. Bereits im März stehen Tests gegen Wales (24. März) und Slowenien (28. März) an.

Star der Nordiren, die am 21. Juni im letzten Gruppenspiele auf Deutschland treffen, ist Verteidiger Jonny Evans, der aktuell bei West Bromwich Albion unter Vertrag steht. Weitere bekannte Namen: Paddy McNair (Manchester United), Steven Davis (FC Southampton) und Kyle Lafferty (Norwich City).