Fellaini tritt aus belgischer Nationalmannschaft zurück

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Der langjährige belgische Nationalspieler Marouane Fellaini hat seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft verkündet. Dies gab China-Legionär gestern auf seinen Social Media Profilen bekannt.

Nach 12 Jahren im Belgien-Trikot sei es für den 31-Jährigen keine leicht Entscheidung gewesen, es sei aber die richtige Zeit, um Platz für die nächste Generation zu machen, erklärte der Mittelfeldspieler.

Fellaini sei zudem sehr stolz darüber, dass Belgien aktuell auf dem 1. Platz der FIFA Weltrangliste liege und er wünsche Cheftrainer Roberto Martinez und den Teamspielern viel Glück für die anstehende EM Qualifikation 2020.

Dort trifft Belgien in EM-Quali Gruppe I auf Russland, Schottland, Zypern Kasachstan und San Marino.

>> Alle EM Quali 2020 Gruppen

Platz 3 bei der WM 2018 als größter internationaler Erfolg

Marouane Fellaini, der aktuell bei Shandong Luneng Taishan in China unter Vertrag steht, kann insgesamt 87 Länderspiele und 18 Tore im belgischen Nationalteam verbuchen. Sein Debüt bei den Red Devils feierte der 31-Jährige am 07. Februar 2007 im Freundschaftsspiel gegen Tschechien.

Mit Belgien nahm der ehemalige Manchester United Profi an der WM 2014 in Brasilien, an der Europameisterschaft 2016 sowie an der WM 2018 in Russland teil und holte dort mit dem dritten Platz das beste WM-Ergebnis der Belgier in der Fußballgeschichte.

Seinen letzten Einsatz für die belgische Nationalmannschaft absolvierte der Mittelfeldspieler mit marokkanischen Wurzeln bei der WM-Halbfinal Niederlage gegen Frankreich. Danach stand Fellaini noch für ein Spiel in der Nations League und für ein Freundschaftsspiel im belgischen Kader, wurde aber nicht eingewechselt.

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News