Portugals Nationaltrainer Fernando Santos verlängert bis 2024

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Trotz jeder Menge individueller Klasse, allen voran natürlich einem Cristiano Ronaldo im besten Fußballer-Alter, reichte es für die die portugiesische Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien nur zum dritten Platz in Gruppe G hinter Deutschland und den USA.

Das Turnier war für die durchaus mit einigen Erwartungen nach Brasilien gereiste Auswahl Portugals damit bereits nach der Vorrunde beendet. Ebenso das Engagement von Paulo Bento, allerdings erst nach einem Fehlstart in die folgende Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 gegen Albanien (0:1).

Anstelle von Paulo Bento übernahm Fernando Santos, der zuvor vier Jahre lang Nationaltrainer Griechenlands war und mit den Hellenen bei der WM 2014 erst im Achtelfinale nach Elfmeterschießen an Costa Rica gescheitert war, das Kommando.

Die Entscheidung für den erfahrenen Fußball-Lehrer, der im Laufe seiner Trainerkarriere auch schon bei den großen Drei in Portugals Vereinsfußball – Benfica Lissabon, Sporting Lissabon und FC Porto – tätig war, sollte sich schnell als Glücksgriff erweisen.

Santos holt EM 2016 Titel

Denn Fernando Santos führte Portugal nach dem verpatzten Qualifikationsstart nicht nur noch zur EM-Endrunde 2016 nach Frankreich, sondern dort sogar zum ersten großen Turniersieg in der Geschichte des Verbandes. Seitdem genießt der als aktiver Profi eher semi-erfolgreiche Coach Heldenstatus in seiner Heimat, woran auch die folgende, mit dem Achtelfinal-Aus gegen Uruguay eher enttäuschend verlaufene WM 2018 nicht viel ändern konnte.

Die Qualifikation für die EM 2020 gelang dann trotz des einen oder anderen Wacklers letztlich auch einigermaßen souverän, wobei Portugal mit der Chance auf die Titelverteidigung aufgrund der coronabedingten Verlegung des Turniers nun auf die EURO 2021 warten muss.

Dann aber wird, wie nun besiegelt wurde, weiterhin Fernando Santos in der Verantwortung stehen. Eigentlich wäre der Vertrages des 65-Jährigen mit dem Ende der EURO ausgelaufen, doch der Verband mit Präsident Fernando Gomes an der Spitze einigte sich nun mit seinem Erfolgstrainer gleich auf eine Verlängerung für weitere vier Jahre bis nach der Europameisterschaft 2024 in Deutschland.

https://twitter.com/selecaoportugal/status/1273937245364539392?cxt=HHwWgMC-gZrL960jAAAA

Drei weitere Turniere mit Fernando Santos

“Es ist ein Privileg für mich und meinen Trainerstab, dieses Projekt fortzusetzen“, kommentierte Fernando Santos seine Unterschrift unter das neue Arbeitspapier, dank dem der Coach nach jetzigem Stand bei drei weiteren Großturnieren in der Verantwortung für die portugiesische Nationalmannschaft stehen wird.

Die neue Vertragsdauer beinhaltet neben den Europameisterschaften 2021 und 2024 auch die WM 2022 in Katar, wobei die erfolgreiche Qualifikation dafür zusammen mit der Titelverteidigung bei der nächsten EURO zunächst die größten Ziele darstellen. Wie zuletzt bekannt wurde, startet die WM 2022 Quali in Europa im März 2021. Die Endrunde selbst geht von 21. November bis 18. Dezember 2022 über die Bühne.

Bei der EURO trifft Portugal in EM Gruppe 2021 F auf Deutschland, Frankreich und den Playoff Sieger aus Liga A, der im November 2021 feststehen wird.

>> Alles zu den Fußball EM Playoffs

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News