Österreichs EM 2021 Star David Alaba im Portrait

Eigentlich ist es kaum zu glauben: David Alaba wird während der EM 2021 erst seinen 29. Geburtstag feiern. Der mit Marko Arnautovic beste Fußballer Österreichs scheint schon ewig dabei zu sein. Ganz falsch ist dieser Eindruck nicht, da Alaba seit 2010 Fußball auf höchstem Niveau spielt.

Mit seinem Klub FC Bayern München hat er alles gewonnen, was es im Vereinsfußball zu gewinnen gibt. Die Hoffnungen Österreichs ruhen auf ihm, dass auch die Nationalmannschaft mit dem Österreich EM-Kader 2021 endlich Erfolgsgeschichten schreibt. Durch die Verschiebung der Endrunde wegen des Coronavirus muss man auf die Erfolgsgeschichte aber jedenfalls ein Jahr länger als geplant warten.

David Alaba im EM-Check

Die wichtigsten Infos 🇦🇹 David Alaba
Verein Bayern München 🇩🇪
Position Abwehr, Mittelfeld
Geburtsdatum 24.06.1992
Größe 1,80 m
Einsätze/Tore Nationalmannschaft 72/14 (Stand: 05.02.20)
Marktwert 65 Mio. € (Stand: 05.02.20)
Größter Erfolg mit Nationalteam EM Teilnahme 2016

Alaba auf dem Weg zum Weltstar?

Möglicherweise ist die Frage unfair. Mancherorts gilt Alaba längst als Weltstar. Er hat die Champions League, die Klub-WM, den europäischen Super Cup sowie so viele Meisterschaften und Pokalsiege erreicht, dass sie zum Zählen zu viel sind.

Gerüchteweise soll der FC Barcelona gleich mehrfach versucht haben, Alaba zu verpflichten. Schnell wurde er vom FC Bayern mit der Aufschrift „unverkäuflich“ versehen. Einen Spieler mit seinen Talenten gibt es nur selten, wenn sie überhaupt existieren.

Die Vereinskarriere: erste Schritte in Österreich

Seine ersten fußballerischen Schritte unternahm Alaba beim SV Aspern. Er war neun Jahre alt, als sein Name erstmals in einem offiziellen Spielbericht Erwähnung fand. Die Leistungen, die er hier zu bringen im Stande war, überzeugten voll und ganz. Nur ein Jahr später holte ihn deshalb Austria Wien. Diesem Klub hielt er bis 2008 die Treue und durfte in seinem letzten Jahr bereits fünf Mal für die zweite Mannschaft ran.

Der Wechsel nach Deutschland

Längst waren die Scouts des FC Bayern aufmerksam geworden, die in 2008 in die Jugendabteilung des deutschen Rekordmeisters holten. In seinem ersten Spiel für die U17 schoss er gegen Eintracht Frankfurt gleich zwei Tore. Diesem Höhenflug folgte die Ernüchterung. Eine Woche später flog Alaba wegen einer schweren Tätlichkeit vom Platz und wurde für mehrere Wochen gesperrt.

Dies schien den Trainern gar nicht ungelegen zu kommen. Schließlich wurde ihnen eine Entscheidung abgenommen: Alaba wurde sofort in die U19 hochgezogen. Etwas kurios: In diesem Jahr arbeitete er als als Co-Trainer für die U11 des FC Bayern.

💸 EM 2021 Wettquoten 💸 

2009 folgte die Berufung in die zweite Mannschaft des FC Bayern. Neuer Cheftrainer des ersten Teams des Rekordmeisters war Louis van Gaal, der einen sehr genauen Blick auf die Talente des Vereins hatte und glaubte, dass Alaba alsbald den ganz großen Durchbruch schaffen könnte.

In Österreich ging sein Stern zu dieser Zeit ebenfalls auf. Bereits 2009 machte das Mega-Talent seine erste Partie im ÖFB Alaba-Trikot. Zu diesem Zeitpunkt wäre er noch für die U17 spielberechtigt gewesen. Jeder wusste, dass hier ein Spieler mit einer ganz großen Zukunft heranreifte.

Der Durchbruch beim FC Bayern München

Alaba erlebte beim FC Bayern zwei Durchbrüche, wenn man es genau nimmt. Coach van Gaal holte ihn 2010 immer öfter zu den Profis. Im März des Jahres durfte er gegen den 1. FC Köln dann zum ersten Mal auf dem Platz stehen. Der damals 17-Jährige ersetzte in der 73. Minute Diego Contento.

Was er sah, gefiel van Gaal augenscheinlich. Einige Tage später stand Alaba gegen den AC Florenz im Achtelfinale der Königsklasse in der Startelf. Der FC Bayern hatte endlich den Linksverteidiger gefunden, nachdem er so lange gesucht hatte. So schien es zumindest.

Doch Menschen machen Fehler und 17- sowie 18-Jährige erst recht. Alaba leistete sich einige Böcke, die beim FC Bayern in dieser Form nicht auf Dauer passieren dürfen. Um Spielpraxis zu sammeln, wurde er deshalb im Januar 2011 an die TSG Hoffenheim für die Rückrunde verliehen. Hier spielte er sich sofort fest.

🇦🇹 Österreich EM Wetten 🇦🇹 

Nach seiner Rückkehr nach München war er endgültig Stammspieler geworden. Inzwischen war van Gaal Jupp Heynckes gewichen, der mit dem FC Bayern 2013 das Triple holte. Alaba war hier unangefochtener Stammspieler.

In der Nationalmannschaft lief es zeitgleich nicht ganz so gut. Zwar qualifizierte sich Österreich relativ souverän für die Europameisterschaft 2016, doch hier war schon nach der Gruppenphase Schluss. Die Hoffnungen, sich auch für die WM 2018 qualifizieren zu können, erwiesen sich als trügerisch. Österreich spielte dann eine solide Nations League in der Liga B und konnte sich nach einem etwas stotternden Start für die EM 2021 qualifizieren.

Alaba – das Multitalent

Gefühlt gibt es keine Position, die David Alaba nicht spielen kann. In München war und ist er als Linksverteidiger, Innenverteidiger und defensiver Mittelfeldspieler im Einsatz. Teilweise testeten ihn die Trainer auch als Linksaußen. Für Österreich spielte er sogar schon auf der Zehn. Augenzwinkernd könnte man sagen, dass er vermutlich auch als Torhüter zu erstklassigen Leistungen im Stande ist. Österreich wird es freuen.

Was kann Alaba für Österreich leisten?

Österreich hatte für die EM 2021 durchaus Losglück. Die Gegner in der EURO 2021 Gruppe C sind die Mannschaft der Niederlande, der Kader der Ukraine sowie ein Sieger aus Nations League Playoffs. Die Gruppenphase ist deshalb überstehbar. Dazu braucht das Team aber einen Alaba in Bestform, der die Defensive organisiert. Der Bayern-Profi ist längst der Spieler, der dies kann. Er ist in der besten Form seines Lebens.

>> Alle EM 2021 Gruppen im Überblick.