Schweiz in der EM Qualifikation 2024

Wie gut ist die Schweiz? Diese Frage stellt sich eigentlich immer vor einem großen Turnier oder dem Beginn einer Qualifikationsrunde. Die Mannschaft ist Stammgast bei Welt- und Europameisterschaften, erreicht hier auch immer wieder die KO-Runde, aber für den ganz großen Wurf reichte es nie. Bei der EM 2021 konnte die Nati beispielsweise Frankreich im Achtelfinale aus dem Wettbewerb werfen, scheiterte dann aber im Viertelfinale. Bei der WM 2022 war gegen Portugal im Achtelfinale schluss.

Die Mannschaft ist eigentlich stark genug, um gewichtige Worte um die Titelentscheidungen mitzusprechen. Es gibt zwar nicht den einen Ausnahmekönner, aber praktisch die gesamte Startelf könnte sich aus Spielern zusammensetzen, die in Top-Ligen bei Champions League-Klubs auf dem Platz stehen.

Ist die Nati also in der Qualifikation zur EM 2024 in Deutschland in der Gruppe I der große Favorit? Oder können Israel, Rumänien, der Kosovo, Belarus und Andorra der Schweiz ein Schnippchen schlagen? Wir schauen es uns genauer an.

Spielplan der Schweiz in der EM-Quali 2024

Schweiz Spiele EURO Quali

25.03.2023 – 18:00
Novi Sad, Serbien
Belarus-:-Schweiz
Belarus – Schweiz
28.03.2023 – 20:45
Spielort noch nicht bekannt
Schweiz-:-Israel
Schweiz – Israel
16.06.2023 – 20:45
Spielort noch nicht bekannt
Andorra-:-Schweiz
Andorra – Schweiz
19.06.2023 – 20:45
Spielort noch nicht bekannt
Schweiz-:-Rumänien
Schweiz – Rumänien
09.09.2023 – 20:45
Spielort noch nicht bekannt
Kosovo-:-Schweiz
Kosovo – Schweiz
12.09.2023 – 20:45
Spielort noch nicht bekannt
Schweiz-:-Andorra
Schweiz – Andorra
12.10.2023 – 20:45
Spielort noch nicht bekannt
Israel-:-Schweiz
Israel – Schweiz
15.10.2023 – 19:00
Spielort noch nicht bekannt
Schweiz-:-Belarus
Schweiz – Belarus
18.11.2023 – 20:45
Spielort noch nicht bekannt
Schweiz-:-Kosovo
Schweiz – Kosovo
21.11.2023 – 20:45
Spielort noch nicht bekannt
Rumänien-:-Schweiz
Rumänien – Schweiz

Welche Partien an jedem der 10 Spieltage stattfinden, haben wir dir im EM 2024 Quali Spielplan verlinkt.

Nati Tabelle der EM 2024 Quali

>> Tabellen der EM-Quali 2024 im Überblick

Schweiz Quoten in der EURO 2024 Qualifikation

Bei den Buchmachern besitzt die Schweiz das größte Vertrauen. Hier geht man davon aus, dass sich die Nati den ersten Rang sichern wird. Knapper sieht es dahinter aus. In dieser Reihenfolge schätzen die Sportwettenanbieter die Stärke der weiteren Teams ein: Rumänien, Israel, Kosovo, Belarus und Andorra. Demnach wäre also Rumänien der zentrale Gegner.

Schweiz EM 2024 Quali-Gruppe I im Check

Es klang schon an: Die Nati erlebt eine gewisse Achterbahnfahrt, wenn es um ihre Leistungen geht. Ende März 2022 bestritt sie beispielsweise ein Freundschaftsspiel gegen den Quali-Gegner Kosovo und musste sich mit einem 1:1 zufriedengeben.

Noch deutlicher war es in der Nations League 2022/23 gegen Spanien, Portugal und Tschechien: Die Schweiz verlor gegen jedes Team einmal, aber gewann jeweils die andere Partie. Dies zeigt, dass das Niveau im Kader eigentlich vorhanden ist. Schauen wir uns hierfür die Mannschaften im Detail an.

Schweiz 🇨🇭

Das Herz der Nati ist auch bei der möglichen EM 2024 das Mittelfeld um Granit Xhaka, Denis Zakaria und der Entdeckung der Vorsaison, Djibril Sow. Dahinter sollen Manuel Akanji und Nico Elvedi die Abwehr zusammenhalten. Im Sturm ruhen die Hoffnungen auf Breel Embolo und insbesondere auf dem extrem talentierten Noah Okafor.

In jedem Mannschaftsteil steht zudem Ersatz bereit, der in einer der Top-Ligen spielt und/oder umfangreiche internationale Erfahrungen besitzt. Xherdan Shaqiri ist hierfür das prominenteste Beispiel. Anders ausgedrückt: Nominell ist dieses Team wirklich gut besetzt.

Israel 🇮🇱

Israel kann dies nicht von sich behaupten. Seit Munas Dabbur im Juli 2022 seinen Rücktritt aus dem Nationalteam erklärte, hat die Mannschaft nur noch einen Spieler in seinen Reihen, der über ein hohes internationales Niveau verfügt: Linksaußen Manor Solomon. Die Hoffnungen ruhen darauf, dass sich Liel Abada auf der rechten Seite zu einem ähnlichen starken Spieler entwickelt.

Mit Shon Weissman weiß man zudem einen soliden Mittelstürmer in den eigenen Reihen. Je weiter man im Team zurückgeht, desto schwächer wird es. Die Abwehr ist ein massives Problem für jegliche Ambitionen, die Israel möglicherweise besitzt.

Rumänien 🇷🇴

Bei Rumänien ist es vor allem das Mittelfeld, das der Schweiz massive Probleme bereiten könnte. Hier spielen Razvan Marin, Alexandru Cicaldau und Ianis Hagi. In den anderen Mannschaftsteilen ist man hingegen eher schwach besetzt. Die Abwehr ist dabei etwas stärker als die Israels. Dafür ist dessen Sturm besser als der Rumäniens. In keinem Mannschaftsteil kann sich eines der beiden Teams mit der Nati messen.

Kosovo 🇬🇺

Der Kosovo hat wie erwähnt im Jahr 2022 schon auf dem Platz nachgewiesen, dass er der Schweiz gewachsen sein kann. Kapitän Amir Rrahmani ist der wohl beste Abwehrspieler der EM 2024 Quali Gruppe I. Vedat Muriqi und Milot Rashica sind ernste Bedrohungen in der Offensive. Dieser Gegner kann zu einem echten Problem werden.

Belarus 🇧🇾

Überhaupt keine Bedrohung sollte hingegen Belarus sein. Der weißrussische Kader setzt sich samt und sonders aus No-Name-Spielern zusammen, die beispielsweise in Deutschland bestenfalls in der zweiten Liga zu regelmäßigen Einsätzen kämen. Respektiert die Nati diesen Gegner ausreichend und nimmt ihn entsprechend ernst, sollte sie in diesen Duellen sichere sechs Punkte holen können.

Andorra 🇦🇩

Andorra ist eines der schlechtesten Teams der Welt. In der Mannschaft spielen eine ganze Reihe von Amateurspielern. Auch ein solcher Gegner verdient auf dem Platz Respekt. Aber unter dem Strich hilft es nichts: Die Schweiz muss beide Duelle klar für sich entscheiden.

Prognose: Die Schweiz sollte es schaffen können

Insgesamt gilt, dass die Schweiz durchaus Losglück hatte. Alle Gegner sind schwächer als man selbst. Rumänien, Israel und der Kosovo sind zwar immer dafür gut, dass man unbeabsichtigt Punkte verliert. Über die gesamte Qualifikation sollte sich dies aber nicht verheerend auswirken.

Denn selbst, wenn sich eine der drei Mannschaften vor der Nati in der Tabelle festsetzt, so löst diese auf dem zweiten Rang 2 schließlich noch immer das Ticket zur Europameisterschaft. Unsere Prognose lautet deshalb: Wir werden die Schweiz in Deutschland auf dem Feld sehen.