Cristiano Ronaldo ist „The Best“ 2016

Veröffentlicht am Kategorien Fussball International

Erst im Dezember wurde Superstar Cristiano Ronaldo von der französischen Fachzeitung „France Football“ mit dem Ballon d’Or 2016 ausgezeichnet, nun wurde der Portugiese auch vom Weltfußballverband FIFA als „The Best“ geehrt.

Der 31-Jährige, der im Jahr 2016 mit Real Madrid Champions League Sieger wurde und mit Portugal die Europameisterschaft in Frankreich gewann, landete mit 34,54 Prozent relativ klar auf Rang 1. Ronaldos ewiger Konkurrent Lionel Messi musste sich mit dem zweiten Platz begnügen (26,42 Prozent), Antoine Griezmann wurde mit 7,53% auf Rang 3 gewählt.

Nach der Vertragsbeendigung mit France Football veranstaltete die FIFA erstmals seit fünf Jahren unter dem Namen „The Best FIFA Football Awards“ eigenständig eine Wahl zum Weltfußballer des Jahres. Stimmberechtigt waren neben den Kapitänen und Trainern aller Nationalteams auch Journalisten und Fans. Auch die Weltfußballerin des Jahres sowie die besten Trainer wurden geehrt. Alle Nominierten zum/r Weltfußballer /-in & Welttrainer /-in 2016 kannst du dir hier ansehen.

Carli Lloyd Weltfußballerin des Jahres 2016

Den Preis als beste Fußballerin des Jahres holte sich etwas überraschend Carli Lloyd aus den USA (Houston Dash). Die 34-Jährige sicherte sich nach dem WM-Sieg bereits im Jahr 2015 die Auszeichnung als Weltfußballerin des Jahres, blieb aber im heurigen Jahr titellos. Die US-Amerikanerin setzte sich bei der Wahl gegen die Melanie Behringer (Olympiasiegerin mit Deutschland) und Marta (fünfmalige Weltfußballerin des Jahres) durch.

Claudio Ranieri und Silvia Neid sind die besten Trainer

Auch die Auszeichnung der besten Trainer /-in des Jahres durfte im Rahmen der FIFA-Gala in Zürich nicht fehlen. Bei den Männern setzte sich der Leicester Citys Claudio Ranieri mit dem sensationellen Titelgewinn in der englischen Premier League gegen Portugals Europameister-Trainer Fernando Santos und Real Madrids Zinedine Zidane durch. Den Titel bei den Frauen holte sich die Deutsche Silvia Neid mit dem Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen.

FIFPRO World XI Weltauswahl des Jahres

Gleich fünf Spieler von Real Madrid (Ramos, Marcelo, Modric, Kroos, Ronaldo) und vier Spieler von FC Barcelona (Pique, Iniesta, Messi, Suarez) schafften den Sprung in die FIFA-Weltauswahl. Dazu stoßen noch Manuel Neuer im Tor, sowie der Außenverteidiger Dani Alves von Juventus Turin. Antoine Griezmann, der drittplatzierte der Weltfußballer-Wahl, findet überraschenderweise keinen Platz im FIFPro World XI Team.

FIFPro World XI: Neuer – Alves, Pique, Ramos, Marcelo – Modric, Kroos, Iniesta – Messi, Cristiano Ronaldo, Suarez

FIFA Puskas Award an Mohd Faiz Subri

Mit einem unhaltbaren Freistoß sicherte sich Mohd Faiz Subri aus Malaysia den FIFA-Puskas-Preis für das schönste Tor des Jahres 2016, welches ausschließlich durch ein Online-Voting ermittelt wurde. Alle Nominierten zum FIFA-Puskas-Award findest du hier.