DFB-Kader für Nations League Spiel vs. Niederlande

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News, Nations League

DFB-Bundestrainer Joachim Löw hat heute Mittag seinen letzten Kader des Länderspieljahres 2018 nominiert.

In den beiden abschließenden Länderspielen geht es am 15. November im Freundschaftsspiel gegen WM 2018 Gastgeber Russland, ehe es am 19.11. in der Nations League zum Entscheidungsspiel gegen die Niederlande kommt.

Boateng fehlt im Aufgebot

Wirft man einen Blick auf den 24-Mann-Kader von Joachim Löw, dann gibt es vor allem eine große Überraschung. Weltmeister Jerome Boateng, der lange Zeit seinen Stammplatz in der deutschen Innenverteidigung fix hatte, ist nicht mit dabei.

Der 30-Jährige war nach dem Hinspiel gegen die Niederlande verletzt vorzeitig abgereist, stand beim FC Bayern München aber kurze Zeit wieder auf dem Trainingsplatz und absolvierte auch die letzten Partien in der Bundesliga und Champions League. Nach Rücksprache mit Löw erhielt Boateng aber nun eine Pause.

Torhüter Marc-Andre ter Stegen soll die Länderspiel-Pause nutzen, um sich von seinen Schulterbeschwerden zu regenerieren.

Wieder mit dabei sind diesmal Marco Reus, Antonio Rüdiger, Kai Havertz und Leon Goretzka, die bei den letzten Länderspielen allesamt verletzt fehlten. Auch der zuletzt erstmals einberufene Mark Uth von Schalke 04 steht wieder im Aufgebot und könnte sein zweites Spiel im  Deutschland-Trikot absolvieren.

Real Madrid Spieler Toni Kroos wird erst nach dem Testspiel gegen Russland zum DFB-Team stoßen.

Nations League Endspiel gegen die Niederlande

Die deutsche Nationalmannschaft steht vor der letzten Nations League Partie gegen die Niederlande unter großem Druck. Denn sollte das DFB-Team das abschließende Spiel in der Nationenliga verlieren, dann steigt Deutschland von Nations League A in Nations League Liga B ab.

Um an der Fußball EM 2020 teilnehmen zu können, muss sich Deutschland dann wohl in der EM Quali 2020 dafür qualifizieren.

Doch auch der Weg über die Nations League Playoffs ist noch nicht ganz ausgeschlossen, denn sollten sich Frankreich und die Niederlande in der Quali für die Endrunde qualifizieren, dann dürfte das DFB-Team an den Playoffs teilnehmen.

Die EM Quali-Auslosung 2020 steigt übrigens übrigens bereits am 2. Dezember in Dublin.

Seuchenjahr 2018

Das Länderspieljahr 2018 als das schwächste Länderspieljahr jemals in die Geschichtsbücher ein. Großer Tiefpunkt war natürlich das frühe Ausscheiden bei der Fußball WM 2018 in Russland, bei der Deutschland bereits nach der Vorrunde als Gruppenletzter

Auch die Nations League Deutschland verlief sicher nicht nach Wunsch. Anstatt um den Abstieg in Liga B zu spielen, hätte das DFB-Team wohl lieber um den Gesamtsieg mitgespielt.