Brasilien mit 3 Neulingen gegen Russland und Deutschland

Knapp drei Monate vor Beginn der FIFA WM 2018 bestreitet die brasilianische Nationalmannschaft Ende März zwei hochkarätige WM-Vorbereitungsspiele gegen zwei andere WM-Teilnehmer.

Die Selecao, die nach einer überzeugenden Vorbereitung zum engsten Kreis der Favoriten auf den WM-Titel zählt, trifft zunächst am 23. März in Moskau auf WM-Gastgeber Russland und vier Tage später in Berlin auf den amtierenden Weltmeister Deutschland.

Am Montag hat Nationaltrainer Tite im Rahmen einer Pressekonferenz einen 25 Mann umfassenden Kader für diese beiden Testspiele bekannt gegeben und dabei für die eine oder andere Überraschung gesorgt.

Dass Superstar Neymar nach seiner Fuß-OP nicht zum Aufgebot zählen würde, war bereits klar, doch der Verzicht auf die Außenverteidiger Alex Sandro (Juventus Turin) und Danilo (Manchester City) war ebenso nicht unbedingt zu erwarten wie die Nominierung von gleich drei Neulingen.

Willian Jose, Talisca und Neto vor Debüt?

Mit Torhüter Neto vom FC Valencia sowie den beiden Offensivkräften Willian Jose (Real Sociedad) und Talisca (Besiktas) sorgt Tite für frischen Wind und erhöht zugleich auch nochmal den Konkurrenzkampf, wobei Neto streng genommen kein echter Neuling ist. Der 28 Jahre alte Schlussmann war bereits 2010 einmal nominiert worden, kam damals aber nicht zum Einsatz.

Insbesondere für Talisca, der bei Besiktas Istanbul sowohl in der Süper Lig als auch in der Champions League auf sich aufmerksam machen konnte, hatte der Coach lobende Worte parat: “Talisca ist aus der Distanz und per Kopf gefährlich, ist zudem körperlich sehr präsent. Gerade gegen massiert stehende Gegner könnte er eine Option sein.“

Rodrigo Caio und Pedro Geromel überraschend dabei

Interessant und möglicherweise auch ein Signal in Richtung WM-Kader ist auch das Fehlen von Verteidiger Jemerson (AS Monaco).

Dafür kehren Rodrigo Caio (FC Sao Paulo) und der bislang erst einmal für die brasilianische A-Elf aufgelaufene Pedro Geromel (Gremio Porto Alegre) ins Aufgebot zurück und können wie die übrigen 23 Nominierten die letzte Gelegenheit vor der endgültigen Nominierung des vorläufigen Brasilien WM-Kaders 2018, die bis zum 15. Mai erfolgen muss, zur Werbung in eigener Sache nutzen.

Das brasilianische Testspiel-Aufgebot im Überblick

Tor: Alisson (AS Rom), Ederson (Manchester City), Neto (FC Valencia).

Abwehr: Dani Alves, Marquinhos, Thiago Silva (alle Paris St. Germain), Filipe Luis (Atletico Madrid), Marcelo (Real Madrid), Fagner (Corinthians Sao Paulo), Pedro Geromel (Gremio Porto Alegre), Miranda (Inter Mailand), Rodrigo Caio (FC Sao Paulo)

Mittelfeld: Casemiro (Real Madrid), Fernandinho (Manchester City), Fred (Shakhtar Donzek), Paulinho, Coutinho (beide FC Barcelona), Renato Augusto (Beijing Guoan), Anderson Talisca (Besiktas Istanbul), Willian (FC Chelsea).

Angriff: Douglas Costa (Juventus Turin), Roberto Firmino (FC Liverpool), Gabriel Jesus (Manchester City), Taison (Shakhtar Donezk), Willian Jose (Real Sociedad San Sebastian)