Nur noch wenige Restkarten für WM-Endrunde zu haben

Veröffentlicht am Kategorien WM 2018 News - Alles zur Endrunde

In 72 Tagen startet die Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland und nicht nur im Land des Gastgebers wächst die Vorfreude, die auch durch die politischen Unruhen im Verhältnis zwischen Russland und dem Westen nicht getrübt wird.

Deutlich zu erkennen ist diese Vorfreude an der enormen Nachfrage an WM-Tickets, die die Erwartungen definitiv schon jetzt übertroffen hat. Die von verschiedener Seite geäußerte Befürchtung, dass wie bei einigen Spielen des Confederations Cups im letzten Jahr große Teile der Tribünen in den WM 2018 Stadien frei bleiben könnten, hat sich schon jetzt in Luft aufgelöst.

Alle K.o.-Spiele bereits ausverkauft

Wie am Ostermontag und damit einen Tag vor der zweiten Verkaufsphase der WM-Karten auf der Online-Ticketbörse des Fußball-Weltverbandes FIFA zu erkennen war, sind alle K.o.-Spiele ausverkauft.

Obwohl noch nicht klar ist, zu welchen Paarungen es ab dem WM-Achtelfinale kommt, gibt es für sämtliche Partien nach der Vorrunde schon jetzt keine Tickets mehr. Und auch für viele Vorrundenspiele in den WM 2018 Gruppen, insbesondere die Begegnungen mit Beteiligung von großen Fußballnationen, sind sämtliche Eintrittskarten schon vergriffen.

Das gilt unter anderem auch für die drei Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko (17. Juni), Schweden (23. Juni) und Südkorea (27. Juni). Nachdem die ersten beiden Spiele des Weltmeisters schon nach der ersten Verkaufsphase ausverkauft waren, gibt es nun auch für das Duell Deutschland gegen Südkorea in der Kasan-Arena keine Tickets mehr.

Wenn ab dem 18. April die letzte Verkaufsphase beginnt, die solange laufen wird, wie noch Karten verfügbar sind, stehen nur noch einige wenige Vorrundenspiele ohne Beteiligung von WM-Favoriten zur Auswahl.

Weil es vielen Fans vor allem darum geht, überhaupt bei der WM 2018 dabei sein zu können, stehen die Chancen auf ein komplett ausverkauftes Turnier wohl nicht schlecht. Allzu lange sollte man auf jeden Fall nicht mehr mit dem Ticketkauf zögern, sofern man eine Reise nach Russland plant und bislang noch mit leeren Händen dasteht.

Erfolgreiche Premiere in Jekaterinburg

Vier Spiele der WM 2018 finden in der Jekaterinburg-Arena statt. Die Begegnungen Ägypten vs. Uruguay, Frankreich vs. Peru, Japan vs. Senegal und Schweden vs. Mexiko werden im mit einer Kapazität von 35.696 Zuschauern zweitkleinsten Stadion der WM 2018 nach dem Stadion in Kaliningrad (35.202 Plätze) ausgetragen.

Der östlichste Spielort der WM 2018 ist inzwischen auch bereit für den Turnierstart. Beim Ligaspiel zwischen Ural Jekaterinburg und Rubin Kasan (1:1) feierte die Arena, die wegen der zum Teil aus dem Stadion ragenden Behelfstribünen, die nach der WM wieder zurückgebaut werden, in den Schlagzeilen war und ist, ihre Premiere.

18.000 Zuschauern waren Zeuge der Partie, vor, während und nach der es laut dem russischen WM-Cheforganisator Alexej Sorokin zu keinen nennenswerten Probleme gekommen sei. Auch der Stadionrasen habe dem Belastungstest Stand gehalten.

Russland hat somit wieder eine Sorge weniger und die Vorfreude kann und wird vermutlich auch in Jekaterinburg weiter stetig wachsen.