Paulo Sousa nominiert Polen-Aufgebot für WM-Quali

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News

Sechs Wochen nach seiner Vorstellung als neuer Nationaltrainer Polens hat Paulo Sousa ein vorläufiges Aufgebot für die ersten drei Spiele im Rahmen der Fußball WM 2022 Qualifikation Ende März bekannt gegeben.

Der Nachfolger des im Winter überraschend entlassenen Jerzy Brzeczek nominierte für die Spiele in WM-Quali Gruppe I in Ungarn (25. März), gegen Andorra (28. März) und in England (31. März) einen Kader mit 35 Akteuren, der vermutlich in den nächsten Wochen noch reduziert wird.

Nicht mit dabei sind die USA-Legionäre Przemysław Frankowski und Adam Buksa, die aufgrund des Saisonstarts der MLS erst im April aktuell keine Spielpraxis haben. Während Krystian Bielik und Jacek Góralski verletzt fehlen, schafften es auch die von Ex-Coach Brzeczek im Herbst noch berufenen Paweł Bochniewicz und Damian Kądzior nicht auf die Liste.

Dafür dürfen mit Paweł Dawidowicz und Bartosz Kapustka, die letztmals 2016 nominiert waren, und dem seit September 2019 nicht mehr berufenen Dawid Kownacki drei Akteure auf ihr Comeback hoffen.

Youngster Kozłowski überraschend dabei

Und sogar bis zu acht Spielern winkt das Debüt im Polen-Trikot. Kamil Piątkowski, Michał Helik, Tymoteusz Puchacz, Rafał Augustyniak, Sebastian Kowalczyk und Kacper Kozłowski, Bartosz Slisz und Karol Świderski könnten allesamt zum ersten Mal im polnischen A-Team auflaufen.

https://twitter.com/LaczyNasPilka/status/1367835715359408128

Besonders überraschend kam die Nominierung von Mittelfeldtalent Kozłowski. Der Youngster, der bereits bei einigen namhaften Klubs wie Manchester United auf dem Zettel stehen soll, könnte mit einem Einsatz zum zweitjüngsten Nationalspieler in der polnischen Verbandsgeschichte aufsteigen. Am Tag des Spiels gegen Ungarn ist Kozłowski 17 Jahre und 160 Tage alt, würde damit in der Rekordliste am bislang zweitplatzierten Marek Saganowski (17 Jahre, 183 Tage) vorbeiziehen.

Mit der Nominierung für die WM Quali darf sich Kozłowski natürlich auch Hoffnungen auf den Polen EM 2021 Kader machen. Dort trifft das Team von Paulo Sousa in EM Gruppe E auf Schweden, Spanien und die Slowakei (hier könnt ihr euch aktuelle EM 2021 Wetten ansehen).

Der vorläufige Kader Polens für die WM-Quali vs. Ungarn, Andorra & England

Tor: Bartłomiej Drągowski (AC Florenz), Łukasz Fabiański (West Ham United), Łukasz Skorupski (FC Bologna), Wojciech Szczęsny (Juventus Turin)

Abwehr: Jan Bednarek (FC Southampton), Bartosz Bereszyński (Sampdoria Genua), Paweł Dawidowicz (Hellas Verona), Kamil Glik (Benevento Calcio), Michał Helik (FC Barnsley), Tomasz Kędziora (Dynamo Kiew), Kamil Piątkowski (Raków Częstochowa), Tymoteusz Puchacz (Lech Posen), Arkadiusz Reca (FC Crotone), Maciej Rybus (Lokomotive Moskau), Sebastian Walukiewicz (Cagliari Calcio)

Mittelfeld: Rafał Augustyniak (Ural Jekaterínburg), Kamil Grosicki (West Bromwich Albion), Kamil Jóźwiak (Derby County), Bartosz Kapustka, Bartosz Slisz (beide Legia Warszawa), Jakub Moder, Michał Karbownik (beide Brighton & Hove Albion), Mateusz Klich (Leeds United), Sebastian Kowalczyk, Kacper Kozłowski (beide Pogoń Stettin), Grzegorz Krychowiak (Lokomotive Moskau), Karol Linetty (FC Turin), Przemysław Płacheta (Norwich City), Sebastian Szymański (Dynamo Moskau), Piotr Zieliński (SSC Neapel)

Angriff: Dawid Kownacki (Fortuna Düsseldorf), Robert Lewandowski (FC Bayern München), Arkadiusz Milik (Olympique Marseille), Krzysztof Piątek (Hertha BSC), Karol Świderski (PAOK Saloniki)

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News