Europameister im Fokus – Wechselspekulationen um Locatelli, Insigne und Emerson

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News

Gut einen Monat nach dem italienischen Triumph im Finale der Europameisterschaft 2021 gegen England bereitet sich die Serie A auf den Start der neuen Saison am Wochenende vor. Für wen der eine oder andere Europameister auflaufen wird, wenn das italienische Oberhaus eine Woche nach der Bundesliga, der Premier League und der La Liga sowie sogar zwei Wochen nach der Ligue 1 den Betrieb aufnimmt, ist aktuell noch offen. Aus dem erfolgreichen Kader von Nationaltrainer Roberto Mancini sind derzeit vor allem drei Akteure im Italien Trikot Gegenstand von Spekulationen.

Linksverteidiger Emerson, der bei der EURO als Ersatz für den im Viertelfinale schwer verletzten Leonardo Spinazzola gefragt war, aber schon in der vergangenen Saison beim FC Chelsea kaum eine Rolle spielte, wird den Champions-League-Sieger wohl noch bis Transferschluss Ende August verlassen.

Nach Informationen der “L’Equipe” soll Olympique Lyon an einer Verpflichtung des 27-Jährigen, der auch über einen brasilianischen Pass verfügt, arbeiten. Eigentlich hatte OL Layvin Kurzawa als Wunschlösung für die linke Abwehrseite ausgemacht, doch mit Paris St. Germain wurde bislang kein gemeinsamer Nenner gefunden, sodass nun Emerson kommen soll. Auch im Hinblick auf die WM Quali 2022 und die darauffolgende WM in Katar wäre Spielpraxis für Emerson und Italien mit Sicherheit wichtig.

Letztes Juve-Angebot für Locatelli?

Schon seit Monaten ziehen sich unterdessen die Gespräche zwischen Juventus Turin und Sassuolo Calcio über einen Wechsel von Manuel Locatelli zum Rekordmeister. Die Geduld der Juve-Verantwortlichen scheint dabei inzwischen am Ende zu sein. Wie “Sky Italia“ berichtet, will die Alte Dame nun in dieser Woche ein letztes Angebot über 35 Millionen Euro Ablöse abgeben.

Bislang soll Juve dem Vernehmen nach eine Ausleihe für sieben Millionen Euro inklusive verpflichtender Kaufoption favorisiert haben. Dass diese Kaufoption nur dann greifen soll, wenn sich Juventus am Ende der Saison für die Champions League qualifiziert, entspricht indes offenbar nicht den Vorstellungen Sassuolos. Möglich deshalb, dass Juve von dieser Klausel abrückt, zumal ein Verpassen der Königsklasse bei objektiver Betrachtung wenig wahrscheinlich ist.

Für Locatelli ist die Sache ohnehin klar: der 23-Jährige will auf Vereinsebene den nächsten Schritt machen und unbedingt nach Turin wechseln. Locatelli soll sich so auch schon längst mit Juventus auf einen Vertrag über mehrere Jahre – wahrscheinlich über die EURO 2024 hinaus – geeinigt haben.

Insignes Vertrag läuft aus

Für reichlich Aufsehen sorgen unterdessen die Gerüchte um einen Abschied von Lorenzo Insigne vom SSC Neapel. Der 30-Jährige, der seit seinem 15. Lebensjahr für Napoli spielt und eine sehr enge Bindung an den Klub hat, wird aktuell verstärkt mit Inter Mailand in  Verbindung gebracht. Laut der “Corriere dello Sport“ soll Inter 15 Millionen Euro Ablöse plus Alexis Sanchez bieten.

In Neapel dürfte man über diese Offerte allerdings kaum allzu lange nachdenken, zumal Sanchez längst über seinen Zenit hinaus ist. Vielmehr ist davon auszugehen, dass die Verantwortlichen Napolis die bislang ergebnislosen Verhandlungen mit Insigne über eine Verlängerung seines 2022 auslaufenden Vertrages zu einem guten Ende bringen wollen.

Im Herbst warten mit dem Nations League Final Four 2021 (gegen Spanien im Halbfinale) und den Spielen in WM 2022 Quali Gruppe C (gegen Bulgarien, Schweiz und Litauen) einige wichtige Spiele auf Italien. Bis dahin haben alle genannten Spieler wohl Klarheit über ihre Zukunft.

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News