WM-Prognose für Brasilien – Schweiz inkl. Tipp & Quoten am 28. November

Neuer Spieltag, nächster Gegner. Brasilien erwartet mit der Schweiz einen ähnlich starken Gegner wie es die Serben waren, die man schlussendlich aber auch mit 2:0 besiegen konnte. Die Schweizer gewannen ihr erstes Gruppenspiel der WM 2022 gegen Kamerun mit 1:0 und freuen sich schon auf das Duell mit einem der Top-Favoriten dieser Endrunde. Die Brasilianer sind definitiv stärker einzuschätzen als der Nati Kader, doch auch als einer der WM Favoriten 2022 müssen sie diese Partie erst einmal spielen und in weiterer Folge auch gewinnen.

Vorschau mit Prognose und Quoten für Brasilien - Serbien am 28.11. in WM 2022 Grupe G

Brasilien – Schweiz wird am 28. November 2022 im Stadium 974 in Doha angepfiffen. Das Stadion wurde aus 974 Schiffscontainern gebaut und ist komplett demontierbar. Nach der WM in Katar soll es an einem anderen Ort wieder aufgebaut werden. Wer nach der Partie Brasilien gegen die Schweiz aufgebaut werden muss, ist hingegen noch nicht klar.

BrasilienvsSchweiz
Brasilien vs Schweiz

📅 Datum

Mo, 28. November 2022. 17:00 Uhr

🏟️ Spielort

Stadium 974, Doha 🇶🇦

📋 Bewerb

Gruppe G WM 2022

📺 WM TV-Übertragung

ARD, MagentaTV, ServusTV, SRF 2

Im Fußball gibt es aber keine Zweifel, wer Favorit ist, wenn das brasilianische Nationalteam gegen die Schweiz antritt. Auf welche Details es sonst noch so ankommen wird, haben wir uns in einer Prognose für das Match angesehen, in der wir sämtliche Statistiken, Informationen zum Kader, Wettquoten zum Spiel, sowie einen Ergebnis-Tipp und die möglichen Aufstellungen für dich zusammengefasst haben.

Auch wenn du auf der Suche nach der passenden TV-Übertragung für Brasilien vs. Schweiz bist, wirst du bei uns fündig. Das Spiel der Selecao gegen die Nati wird im Schweizer Fernsehen auf SRF 2 gezeigt wird, in Österreich bei ServusTV und in Deutschland bei ARD und MagentaTV.

Die wichtigsten Infos für Brasilien – Schweiz

BrasilienvsSchweiz
Brasilien vs Schweiz

1. Platz

15. Platz

Direkte Bilanz (S/U/N)

3/4/2

2/4/3

Aktuelle Form

S – S – S – S – S ➡️

S – S – S – N – S ➡️

Kaderwert

€ 1,14 Mrd.

€ 281 Mio.

Wertvollster Spieler

Vinicius Jr. (€ 120 Mio.)

M. Akanji (€ 30 Mio.)

Bester Torschütze

Jesus/Richarlison (beide 19 Tore)

X. Shaqiri (26 Tore)

Trainer

Tite

Murat Yakin

Wettquoten & Spiel-Tipp für Brasilien vs. Schweiz

Die Brasilien – Schweiz Quoten der Online-Buchmacher sprechen eine klare Sprache: Brasilien wird das 31. Match im WM 2022 Spielplan am 28.11. gewinnen. Bei Bahigo liegen die Wettquoten für das Team von Teamchef Tite in etwa bei 1,50 und für die Schweizer Nationalmannschaft etwa bei 7,20. Auch wir haben uns in unserem WM-Tipp auf einen brasilianischen Sieg festgelegt. Allerdings rechnen wir mit einem knappen Spiel, das schlussendlich 1:0 ausgehen wird.

Wie man es den Brasilianern schwer macht, konnten zuvor schon die Serben beweisen. Mit viel Kampfkraft und Willen versuchte man immer nah am Mann zu bleiben und zog den spielstarken Südamerikanern lange den Nerv. Murat Yakin wird mit seinem Team mit einer ähnlichen Devise ans Werk gehen, um am Ende anders als Serbien, die schlussendlich mit 0:2 verloren haben, einen oder sogar drei Punkte mitzunehmen.

+++ Unser Tipp +++

🇧🇷 Brasilien gewinnt 1:0 gegen die 🇨🇭 Schweiz

Spezial-Tipp bei NEO.bet 💡⚽

Wer denkt, dass bei Brasilien vieles nur von Neymar abhängig ist, der irrt sich. Brasilien ist auf nahezu allen Positionen top-besetzt und überzeugt bei dieser Weltmeisterschaft – anders als zuvor – auch in der Defensive. Für die Schweiz wartet auf jeden Fall eine große Herausforderung gegen Brasilien, doch unmöglich ist mit Sicherheit nichts. Zumal die Selecao auf ihren großen Superstar Neymar verzichten muss, der gegen Serbien wegen einer Knöchelverletzung vorzeitig ausgewechselt werden musste.

Aufstellungen von Brasilien & Schweiz

Brasilien

Alisson – Militao, Marquinhos, Silva, Sandro – Paqueta, Casemiro, Fred – Raphinha, Richarlison, Vinicius Jr.

Ausfälle: Neymar, Danilo (beide verletzt)

Schweiz

Sommer – Widmer, Akanji, Elvedi, Rodriguez – Freuler, Xhaka – Rieder, Sow, Vargas – Embolo

Ausfälle: Okafor (verletzt)

Letzte direkte Duelle

> Brasilien – Schweiz 1:1 (Gruppenphase, WM 2018)
> Schweiz – Brasilien 1:0 (Testspiel, 2013)
> Schweiz – Brasilien 1:2 (Testspiel, 2006)

Letzte Spiele Brasilien

  • Brasilien – Serbien 2:0 (WM Gruppe G, 24.11.22)
  • Brasilien – Tunesien 5:1 (Testspiel, 27.09.22)
  • Brasilien – Ghana 3:0 (Testspiel, 23.09.22)

Letzte Spiele Schweiz

  • Schweiz – Kamerun 1:0 (WM Gruppe G, 24.11.22)
  • Ghana – Schweiz 2:0 (Testspiel, 17.11.22)
  • Schweiz – Tschechien 2:1 (Nations League, 27.09.22)

WM-Gruppentabelle mit Brasilien & der Schweiz

Brasilien Kader im 2. WM-Spiel

TOR: Alisson (FC Liverpool), Ederson (Manchester City), Weverton (Palmeiras)

ABWEHR: Danilo (Juventus Turin), Dani Alves (UNAM Pumas), Alex Sandro (Juventus Turin), Alex Telles (FC Sevilla), Thiago Silva (Paris St. Germain), Marquinhos (Paris St. Germain), Éder Militão (Real Madrid), Bremer (Juventus Turin)

MITTELFELD: Casemiro (Manchester United), Fabinho (FC Liverpool), Bruno Guimarães (Newcastle United), Fred (Manchester United), Lucas Paquetá (West Ham United), Everton Ribeiro (Flamengo)

ANGRIFF: Neymar (Paris St. Germain), Vinícius Jr. (Real Madrid), Gabriel Jesus (FC Arsenal), Antony (Manchester United), Raphinha (FC Barcelona), Richarlison (Tottenham Hotspur), Gabriel Martinelli (FC Arsenal), Rodrygo (Real Madrid), Pedro (Flamengo)

Aufgebot der Nati gegen Brasilien

TOR: Yann Sommer (Gladbach), Gregor Kobel (Borussia Dortmund), Jonas Omlin (Montpellier), Philipp Köhn (Red Bull Salzburg)

VERTEIDIGUNG: Manuel Akanji (Manchester City), Eray Cömert (Valencia), Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach), Ricardo Rodriguez (Torino), Fabian Schär (Newcastle United), Silvan Widmer (Mainz), Edimilson Fernandes (Mainz)

MITTELFELD: Michel Aebischer (Bologna), Fabian Frei (Basel), Remo Freuler (Nottingham), Ardon Jashari (Luzern), Fabian Rieder (Young Boys), Djibril Sow (Eintracht Frankfurt), Granit Xhaka (Arsenal), Denis Zakaria (Chelsea)

ANGRIFF: Breel Embolo (AS Monaco), Christian Fassnacht (Young Boys), Noah Okafor (Red Bull Salzburg), Haris Seferovic (Galatasaray), Xherdan Shaqiri (Chicago Fire), Renato Steffen (Lugano), Ruben Vargas (Augsburg)