WM-Gruppe G 2022 – Alle Infos im Überblick

Wenn nach den WM 2022 Favoriten gefragt wird, geben rund um den Globus schon immer fast alle Fans eine Antwort: Brasilien. Die Selecao gilt seit den Tagen Pelés als das beste Team der Welt. Und das Land erhebt den Anspruch, immer den besten Spieler der Welt zu stellen. Und oft genug war dies auch die Wahrheit: Ronaldo Nazario, Kaka oder Ronaldinho seien beispielhaft genannt. In der aktuellen Mannschaft ist es Neymar, der zumindest zu den besten Akteuren auf dem Planeten zählt. Ob er tatsächlich der allerbeste ist, darüber gibt es jedoch geteilte Meinungen.

Überblick zu Gruppe G der Weltmeisterschaft 2022 in Katar

Brasilien selbst hatte in den letzten 20 Jahren auch nicht mehr den Erfolg, den es zum glasklaren Favoriten macht. Seit dem Titelgewinn 2002 war die Selecao nicht mehr im Finale. 2006, 2010 und 2018 war jeweils im Viertelfinale Schluss. 2014 im eigenen Land erreichte Brasilien zwar das Halbfinale gegen Deutschland, aber über das Spiel möchte aus den Reihen der Selecao wirklich niemand mehr sprechen. Für die brasilianische Nationalmannschaft soll es endlich wieder besser werden.

Hierfür muss das Team aber erst die Gruppe G meistern. Und dies wird nicht unbedingt einfach. Mit der Schweiz, Serbien und Kamerun hat man namhafte Konkurrenz. Insbesondere die beiden europäischen Mannschaften sind dafür bekannt, für Favoriten zu ekligen Gegnern werden zu können.

Tabelle Gruppe G WM 2022

Hier findest du alle Ergebnisse und Tabellen der WM 2022 auf einen Blick.

Spielplan der WM-Gruppe G

Spielplan Gruppe G WM 2022

24.11.2022 – 11:00
Home flag image-:-Away flag image
Schweiz vs Kamerun
24.11.2022 – 20:00
Home flag image-:-Away flag image
Brasilien vs Serbien
28.11.2022 – 11:00
Home flag image-:-Away flag image
Kamerun vs Serbien
28.11.2022 – 17:00
Home flag image-:-Away flag image
Brasilien vs Schweiz
02.12.2022 – 20:00
Home flag image-:-Away flag image
Serbien vs Schweiz
02.12.2022 – 20:00
Home flag image-:-Away flag image
Kamerun vs Brasilien

Die WM 2022-Gruppe G in der Analyse

Die Mannschaften, die sich in der Gruppe G Hoffnung auf das WM-Achtelfinale machen, dürften Platz 1 anstreben. In der KO-Runde geht es gegen Teams aus der Gruppe H. Dort ist Portugal der Favorit auf den ersten Rang. Dem Europameister von 2016 dürfte wohl auch Brasilien lieber erst einmal aus dem Weg gehen wollen.

Brasilien steht unter Druck

Coach Tite steht mit seinem Team unter Druck. Es war nicht nur die schwache WM 2018, die ihm und den Spielern Sorgen bereiten muss. Bei der letzten Copa America musste die Selecao Argentinien den Sieg überlassen. Dabei ist der Kader noch immer auf jeder Position mit Weltklasse-Akteuren besetzt. Im Angriff stürmt neben Neymar bereits dessen logischer Erbe Vinicius Junior als Führungsfigur der Selecao.

Mit Marquinhos und Eder Militao verfügen die Brasilianer über eine erstklassige Innenverteidigung. Um den Platz im Tor kämpfen Alisson und Ederson. Im Mittelfeld geben Fabinho und Casemiro dem Spiel Struktur. Dieses Team hat rein nominell keine Schwäche.

Die Schweiz möchte etwas beweisen

Für die Schweiz beginnt bei WM 2022 eine neue Ära. Erstmals betreut Murat Yakin das Team bei einem großen Turnier. Und der neue Coach möchte gemeinsam mit seinen Spielern beweisen, dass die Nati das Potenzial hat, eine gewichtige Rolle zu spielen.

Spieler wie Manuel Akanji, Denis Zakaria oder Gregor Kobel im Tor besitzen mindestens internationale Klasse. Mit Captain und Schweiz Star Granit Xhaka steht zudem ein Mann im Mittelfeld zur Verfügung, der an guten Tagen noch immer Weltklasse hatte. Diese Mannschaft muss erst einmal geschlagen werden.

Serbien hofft darauf, unterschätzt zu werden

Serbien hatte einige schwache Jahre. Man kann deshalb versucht sein, schon die Qualifikation des Landes für die WM in Katar für einen Erfolg zu halten. Und Coach Dragan Stojkovic wird hoffen, dass möglichst viele Gegner genau dies tun. Denn es wäre ein fataler Fehler.

Mit Serbiens Star Dusan Vlahovic und Sergej Milinkovic-Savic weiß das Team zwei Weltklassespieler in den eigenen Reihen. Mit Akteuren wie Filip Kostic, Luka Jovic oder Aleksandar Mitrovic kommen Profis hinzu, die ihre Qualität schon mehr als einmal im Serbien Kader nachgewiesen haben.  

Kamerun kann überraschen

Rein nominell ist die kamerunische Nationalmannschaft Außenseiter in der Gruppe. Dies weiß auch Trainer Rigobert Song, der die Mannschaft im März 2022 übernahm. Unterschätzen darf die Afrikaner trotzdem niemand. André Zambo Anguissa im defensiven Mittelfeld, André Onana im Tor oder Karl Toko Ekambi und Eric Choupo-Moting können jedem Gegner Kopfschmerzen bereiten.

Dies gilt insbesondere dann, wenn der Gegner mit der falschen Einstellung in die Partie gehen sollte. Kamerun hat ohne jede Frage das Zeug dazu, für eine Überraschung zu sorgen.

Unsere Prognose für die Gruppe G der WM 2022

Wer die Namen von einigen der wichtigsten Spieler der einzelnen Teams liest, kann nur zu einem Urteil kommen: Brasilien ist der Favorit in der Gruppe G. Dies gilt nicht nur für das Erreichen des Achtelfinales, sondern auch für den Gruppensieg. Die Selecao muss mit dieser Mannschaft in jedem Fall weiterkommen. Aufgrund der jüngeren Vergangenheit ist man geneigt, die Schweiz an Rang 2 zu setzen. Hier prognostizieren wir allerdings Probleme.

Es wird zu einem engen Duell mit Serbien kommen. Und es kann durchaus sein, dass die Mannschaft vom Balkan das bessere Ende für sich hat. Kamerun ist ebenfalls nicht komplett abzuschreiben. Allerdings glauben wir nicht, dass sich die Afrikaner gegen beide europäischen Mannschaften durchsetzen können – maximal gegen eines der Teams.

>> Zurück zu den WM-Gruppen 2022