Alles zum Kamerun WM 2022 Kader

Kamerun zählt zu den bekannteren afrikanischen Mannschaften. Wesentlich war hierfür Samuel Eto’o verantwortlich, der zu seiner Zeit einer der besten Stürmer der Welt war. Fraglos durfte er für sich in Anspruch nehmen, für einige Jahre der gefährlichste Stürmer des Planeten zu sein. Nach dem Rücktritt Eto’s wurde es allerdings ruhiger um den Fußball des Landes. Es fehlt der ganz große Superstar, wie es ihn in einigen anderen afrikanischen Mannschaften gibt. Letzthin konnte das Land allerdings aus der Not eine Tugend machen. Kamerun baute eine solide Mannschaft auf, die durch die fehlenden Stars nur schwer auszurechnen war.

Erfolg stellte sich mit dieser Strategie beispielsweise beim Afrika Cup 2022 ein. Im Halbfinale scheiterte man an Ägypten erst im Elfmeterschießen. Das Spiel um Platz 3 gegen Burkina Faso konnten die Kameruner gewinnen. Bei der Weltmeisterschaft 2022 soll sich dieser Trend fortsetzen.

Allerdings hatte Kamerun bei der Auslosung der Vorrundenphase wenig Glück. Die unbezähmbaren Löwen wurden in WM-Gruppe G gelost und bekommen es dort mit Brasilien, der Schweiz und Serbien zu tun und ist darin haushoher Außenseiter.

Alle WM 2022 Spiele von Kamerun

Kameruns WM-Spielplan

24.11.2022 – 11:00
Schweiz-:-Kamerun
Schweiz – Kamerun
28.11.2022 – 11:00
Kamerun-:-Serbien
Kamerun – Serbien
02.12.2022 – 20:00
Gruppe G, Lusail Stadium
Kamerun-:-Brasilien
Kamerun – Brasilien

Kamerun in der Tabelle der Gruppe G

>> Alle WM 2022 Tabellen

Kameruns möglicher Kader bei der WM 2022 in Katar

Kamerun spielt zwei Systeme fast gleich auf. Entweder läuft das Team in einem 4-4-2 mit einer Doppel-Sechs auf oder der das kamerunische Nationalteam agiert in einem 4-3-3. Das erste System kam dabei in den Partien mit Gegnern mit einer starken Offensive zum Einsatz. Wir gehen davon aus, dass wir es deshalb auch bei der Endrunde in Katar ganz überwiegend sehen werden.

Tor

Im Tor ist die Sache klar: Der starke André Onana (Inter Mailand) ist die unangefochtene Nummer 1 und wird entsprechend auch bei der WM zwischen den Pfosten stehen. Als Ersatztorhüter dürften Devis Epassy (Abha Club) und Simon Omossola (AS Vita Club) nach Katar mitreisen. Sollte sich Onana nicht verletzten oder nicht gesperrt sein, werden die beiden aber ziemlich sicher mit null Einsatzminuten wieder nach Hause fliegen.

Verteidigung

Der erfahrene Michael Ngadeu (KAA Gent) ist in der Innenverteidigung der Kameruner gesetzt. An seiner Seite kam zuletzt immer häufiger der 27-jährige Jean-Charles Castelletto (FC Nantes) zum Einsatz. Weitere Alternativen für Nationaltrainer Rigobert Song wären Jerome Onguene (Eintracht Frankfurt) oder Harold Moukoudi (AEK Athen).

Links hinten streiten sich Nouhou (FC Seattle Sounders) und der junge Darlin Yongwa (FC Lorient) um den Platz in der Start-Aufstellung, wobei erstgenannter die Nase vorn haben dürfte. Als Rechtsverteidiger wird ziemlich sicher der 30-jährige Collins Fai (Al-Tai) auflaufen. Sein erster Vertreter ist US-Legionär Olivier Mbaizo (Philadelphia Union).

Mittelfeld

Gesetzt im defensiven Mittelfeld ist mit dem 27-jährigen Italien-Legionär André Zambo Anguissa (SSC Neapel) der vielleicht beste Spieler in der kamerunischen Nationalmannschaft. An seiner Seite erwarten wir den 24-jährigen Martin Hongla (Hellas Verona), der allerdings auch im rechten oder linken Mittelfeld spielen kann. Weitere Optionen für das zentrale Mittelfeld wären Samuel Oum Gouet (KV Mechelen), Jean Onana (RC Lens) und Pierre Kunde (Olympiakos Piräus).

Im linken Mittelfeld ist Karl Toko Ekambi (Olympique Lyon) eine fixe Größe. Rechtsaußen steht ziemlich sicher Schweiz-Legionär Nicolas Moumi Ngamaleu (YB Bern) in der Startelf. Ansonsten hoffen auf den Flügeln auch Christian Bassogog (SH Shenhua), Bryan Mbeumo (FC Brentford) und Georges-Kevin N’Koudou (Besiktas Istanbul) auf einige Einsatzminuten.

Angriff

Im Sturm hat der routinierte Kapitän Vincent Aboubakar (Al Nassr), der vielen noch aus seiner Zeit bei Besiktas Istanbul bekannt ist, seinen Platz in der Start-Aufstellung von Kamerun sicher.

Bei einer Doppel-Spitze dürfte neben ihm mit Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern München) der vermutlich bekannteste Spieler im Kamerun WM 2022 Kader auflaufen. Moting hatte nach dem Aus beim Afrika Cup 2022 unter dem ehemaligen Trainer Conceiçao seinen Rücktritt erklärt, weil dieser nicht mehr auf ihn setzte. Unter dem neuen Chefcoach Song kehrte der FCB-Profi aber wieder in den Kamerun-Kader zurück. Die Angreifer Ignatius Ganago (FC Nantes) und Stephane Bahoken (Kasimpasa) hoffen deshalb als Joker auf ihre Einwechslung.

Das kamerunische Nationalteam in der Übersicht

Die wichtigsten Infos🇨🇲 Kamerun
TrainerRigobert Song 🇨🇲
Größter ErfolgAfrikameister 1984, 1988, 2000, 2002, 2017
RekordtorschützeSamuel Eto’o (56 Tore)
RekordspielerRigobert Song (137 Spiele)
Star des TeamsEric Maxim Choupo-Moting (Bayern München)
Wertvollster SpielerAndre Zambo Anguissa (€ 30 Mio., Stand: 06.09.22)
Gesamtmarktwert€ 146,90 Mio. (Stand: 06.09.22)
SpitznameDie unbezähmbaren Löwen
FIFA-Weltrangliste38. Platz (Stand: 06.09.22)
Höchster Sieg9:0 gegen den Tschad (1965)
Höchste Niederlage1:6 gegen Russland (1994)
WM-Teilnahmen8 (inkl. WM 2022)

Kameruns Talente bei der WM 2022: Es mangelt an Stars von morgen

Die Jugendarbeit der unzähmbaren Löwen zwingt zu einem differenzierten Urteil. Einerseits fehlt es an den ganz großen Talenten von morgen. Der nächste Eto’o ist derzeit nicht in Sicht. Auf der anderen Seite weiß das Land aber eine Reihe von guten, jungen Spielern in den eigenen Reihen, die bei ihren Vereinen solide ihre Leistungen bringen.

Im Kamerun WM 2022 Kader steht aber kein Spieler, der noch unter 20 Jahre alt ist. Jean Onana ist mit 22 Jahren der jüngste im kamerunischen Nationalteam. Danach folgen ein paar Profis wie Hongla oder Gouet, die bei der WM in Katar 24 Jahre alt sind. Die ganz großen Youngsters sind im kamerunischen Aufgebot also nicht zu finden.

Kameruns Chancen bei der WM 2022 in Katar

Es war klar, dass Kamerun bei der WM in Katar auf schwierige Gegner treffen würde. Aber selbst gemessen daran, meinte es das Losglück wirklich nicht gut mit dem afrikanischen Team. Schließlich geht es in der Gruppenphase gegen WM 2022 Favorit Brasilien, die Schweiz und Serbien. Auf dem Papier ist jeder der Gegner besser. Die Schweiz und natürlich insbesondere Brasilien sollten sogar glasklare Vorteile haben.

Groß sind die Hoffnungen deshalb nicht, dass das Nationalteam von Kamerun die Gruppenphase überstehen kann. Der Einzug ins WM-Achtelfinale wäre eine echte Sensation. Zu den Favoriten zählt Kameruns Nationalmannschaft in dieser Gruppe also definitiv nicht.