Lusail Stadium als WM 2022 Spielort in Katar

Das Lusail Stadium (auch Lusail Iconic Stadium) wird bei der Fußball WM 2022 in Katar die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Das Stadion, das in der Planstadt Lusail extra für die Endrunde komplett neu errichtet wurde, hat eine Kapazität von 80.000 Zuschauern und ist Austragungsort der meisten WM 2022 Spiele.

In der hochmodernen Arena finden nicht nur sechs Gruppenspiele, sondern auch ein Achtelfinale, ein Viertelfinale, ein Halbfinale und das große WM Finale 2022 statt. Insgesamt gibt es von November bis Dezember 2022 im Lusail Stadium also gleich 10 WM-Partien zu bestaunen.

Lusail Stadium - WM 2022 Stadion in Katar
Lusail Stadium (AFL Architects, CC BY 3.0)

Daten und Fakten zum Lusail Stadium

  • 🏟️ Kapazität: 80.000 Plätze
  • 🏗️ Baubeginn: April 2017
  • 👷🏽 Architekten: Foster + Partners
  • 💰 Kosten: 662 Millionen US-Dollar

Spiele im Lusail Iconic Stadium

Runde Datum Anpfiff* Match Spielort
Gruppenphase 22.11.2022 20:00 ? Lusail
Gruppenphase 24.11.2022 20:00 ? Lusail
Gruppenphase 26.11.2022 20:00 ? Lusail
Gruppenphase 28.11.2022 20:00 ? Lusail
Gruppenphase 30.11.2022 20:00 ? Lusail
Gruppenphase 02.12.2022 20:00 ? Lusail
WM-Achtelfinale 06.12.2022 20:00 1H – 2G Lusail
WM-Viertelfinale 09.12.2022 20:00 Sieger AF 1 – Sieger AF 2 Lusail
WM-Halbfinale 13.12.2022 20:00 Sieger VF 1 – Sieger VF 2 Lusail
WM-Finale 18.12.2022 16:00 Sieger HF 1 – Sieger HF 2 Lusail

*Alle Zeitangaben nach deutscher Zeit (CET)

📅 Fußball WM Spielplan 📅

Lusail Stadium: Alles zum WM 2022 Finalstadion

Beim Lusail Stadion handelt es sich um eines der modernsten Stadien der Welt. Nicht nur die Arena selbst wurde im Zuge der WM-Vergabe an Katar komplett neu gebaut, sondern auch die Stadt Lusail selbst ist eine relativ neu errichtete Stadt. Über Lusail City kannst du weiter unten noch mehr erfahen.

Die Bauarbeiten des Lusail Stadium, das mit 80.000 Plätzen das größte Stadion der WM 2022 in Katar und auch der arabischen Halbinsel darstellt, starteten im April 2017. Es ist also wenig verwunderlich, dass neben neun WM-Partien auch das große Finale dieser Arena zugeteilt wurden. Das WM-Eröffnungsspiel 2022 findet hingegen im al-Bayt Stadium in al-Chaur statt.

Ein futuristisches Design, das von den Architekten Forster + Partners entworfen wurde, zeichnet das gigantische Stadion von Lusail aus. Die Dekorationselemente in Form von Schüsseln sollen auf die arabische Kultur hinweisen. Von außen erscheint die Arena in einer wellenförmigen und glitzernd goldenen Fassade.

Wie alle anderen WM-Stadien in Katar ist auch das Finalstadion in Lusail mit entsprechenden Kühltechnologien ausgestattet, um den Fans und Spielern ein möglichst angenehmes Klima zu bieten.

Nachhaltige Nutzung des Lusail Stadiums

Immer wieder gab es nach der WM-Vergabe an Katar Kritik, dass die meisten Stadien extra für die Endrunde neu errichtet werden und danach nicht mehr gebraucht werden. Vom Lusail Stadium kann man das nicht behaupten.

Die Infrastruktur der Arena wird nach der Weltmeisterschaft für Geschäfte, Cafés, Sportanlagen, Schulen und Kliniken genutzt. Ein Großteil der 80.000 Sitze wird nach dem Turnier abmontiert und soll nach Plan des Obersten Rats für Organisation und Nachhaltigkeit in Katar an Sportprojekte in der ganzen Welt gespendet werden.

Dass Dach des Lusail Iconic Stadium wurde so konzipiert, dass es die Klimatisierung unterstützt. Zudem soll recyceltes Wasser dazu verwendet werden, um Pflanzen rund um das Stadion zu bewässern. Damit soll Frischwasser gespart werden und die Luftqualität verbessert werden.

Infos zum WM 2022 Spielort Lusail City

Bei Lusail City handelt es sich um eine brandneu gebaute Metropole in der katarischen Gemeinde  ad-Daʿayan. Die Planstadt liegt nur rund 20 Kilometer von der Hauptstadt Doha entfernt. Im Jahr 2005 wurden die ersten Pläne für das Urbanisierungsprojekt auf einer rund 35 Quadratkilometer großen Wüstenfläche, die am West Bay Complex Canal im Nordosten Doha beginnt, bekannt. In den nächsten Jahren wurde mit dem Bauprojekt gestartet.

Es ist geplant, dass in Lusail City später einmal um die 200.000 Menschen leben und 170.000 weitere Personen arbeiten sollen. Zudem sollen rund 80.000 Touristen untergebracht werden können. Lusail soll also um die 450.000 Menschen beherbergen können.

Bis zur Weltmeisterschaft 2022 wurde die Infrastruktur sowie viele Hochbauten der Retortenstadt bereits fertiggestellt sein. Endgültig dürfte das gigantische Bauprojekt aber erst in den 2030er Jahren beendet werden – dann aber sicherlich zu den modernsten Städten der Welt zählen.

Sehenswürdigkeiten in Lusail

Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei Lusail um eine brandneu gebaute Metropole handelt, ist so gut wie jeder Ort und jedes Gebäude der Stadt sehenswürdig.

Wunderschön ist beispielsweise die Lusail Marina Promenade, ein Jachthafen umgeben von imposanten Hochbauten, wie zum Beispiel den Katara Towers – ein beeindruckender Wolkenkratzer mit einer Höhe von 211 Meter.

Auch die luxuriösen Marina Twin Towers, die das Design von versetzten Bauklötzen nachahmen, lassen sich äußert sehen. Vom Lusail Iconic Stadium liegt die Promenade nur rund 11 Kilometer entfernt.

Schlechte Arbeitsbedingungen beim Bau von Lusail City?

Immer wieder kam es im Zuge der Neuerrichtung der WM-Stadien in Katar zu zahlreicher Kritik. Die Arbeitsbedingungen seien sehr schlecht und die Gastarbeiter müssten zum Hungerlohn arbeiten. Sogar von einigen Toten auf WM-Baustellen wurde berichtet.

Auch Lusail blieb von der Kritik leider nicht verschont. Bei der Errichtung der Retortenstadt Lusail City wurde im Jahr 2013 zum Beispiel von Zwangsarbeit berichtet, Krankheiten und Hunger seien an der Tagesordnung.

Daraufhin ließ der Weltfußballverband FIFA mitteilen, er sei sehr besorgt über die Berichte bezüglich der Arbeitsbedingungen in Lusail City und hat das Thema auf die Agenda für die nächste Exekutivkomitee-Sitzung gesetzt.

>> Alle WM 2022 Stadien