Deutschlands Gruppengegner Ghana schlägt Südkorea 4:0

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News

Drei Tage vor dem Start der WM 2014 ist Deutschlands Gruppengegner Ghana schon in einer starken Frühform. Im letzten Test vor dem Auftaktspiel am Montag gegen die USA besiegten die Black Stars mit Südkorea einen anderen WM-Teilnehmer überraschend klar mit 4:0.

Zum Abschluss der WM-Vorbereitung in Miami begann die Partie für Ghana allerdings alles andere als optimal, musste doch Angreifer Abdul Majeed Waris bereits in der sechsten Minute verletzungsbedingt durch Jordan Ayew ersetzt werden. Ob Waris ernsthaft verletzt ist oder bis zum Start in Brasilien wieder fit wird, steht aktuell noch nicht fest. Der eingewechselte Ayew hingegen avancierte zum Mann des Tages und lieferte ein eindrucksvolles Bewerbungsschreiben für einen Platz in der Startelf ab. Nach Zuspiel seines Bruders Andre Ayew brachte der Joker Ghana in der elften Minute in Führung und legte nach dem zwischenzeitlichen 2:0 durch Kapitän Asamoah Gyan (44.) in der zweiten Hälfte noch zwei weitere Treffer zum Endstand nach. Dabei hätte Ghana, das in der Defensive kleinere Schwachstellen offenbarte, bei einigen ausgelassenen Chancen sogar noch höher gewinnen können. Auftaktgegner USA, aber auch Portugal und Deutschland sollten nach diesem Auftritt des Viertelfinalisten von 2010 auf jeden Fall gewarnt sein, scheinen die von James Kwasi Appiah trainierten Afrikaner doch noch einmal reifer als vor vier Jahren in Südafrika.

Südkorea hingegen lieferte eine völlig enttäuschende Leistung ab, die Trainer Myung-Bo Hong bis zum Auftakt am nächsten Mittwoch gegen Russland aufzuarbeiten hat. Die Asiaten erlaubten sich in der Defensive zu viele Fehler und brachten im Spiel nach vorne gegen eine alles andere als sattelfeste Defensive Ghanas nur wenig zustande, obwohl die Offensive um Heung-Min Son von Bayer Leverkusen und Ja-Cheol Koo vom 1. FSV Mainz 05 in Bestbesetzung antreten konnte. Wie schon in der Qualifikation konnte Südkorea aber auch gegen Ghana nicht verbergen, dass das Team keinen wirklich herausragenden Angreifer in seinen Reihen hat und gerade Son sehr von der Tagesform abhängig ist. Klar ist, dass es für die Koreaner in dieser Verfassung schwer werden wird, bei der WM ins Achtelfinale vorzustoßen.

Die Fakten zum Spiel:

Ghana vs. Südkorea 4:0
1:0 – Jordan Ayew (11.)
2:0 – Asamoah Gyan (44.)
3:0 – Jordan Ayew (53.)
4:0 – Jordan Ayew (89.)

Datum: 10.6.2014
Ort: Sun Life Stadium (Miami Gardens, Florida)
Verletzungen:  Abdul Majeed Waris

Aufstellung:
Ghana: Dauda – Afful, Asamoah, Boye, Mensah – Rabiu (59. Agyemang-Badu), Boateng (56. Atsu), Muntari (59. Acquah) – Waris (6. J. Ayew), Gyan (64. Mubarak), A. Ayew (74. Adomah)

Südkorea: Jung – C. Kim (50. Y. Lee), Kwak (46. Hong), Yoon (82. J. Park), Y. Kim – Ki, Han – Koo (57. K. Kim), C. Lee, Son (75. Ji) – Y. Park