Prognose, Expertentipp & KI-Tipp zum EM-Achtelfinale Schweiz – Italien (29.06.2024)

UPDATE: Die Schweiz wirft Titelverteidiger Italien mit einem verdienten 2:0 Sieg aus dem Turnier! Die Nati bekommt es nun im Viertelfinale am 06. Juli mit dem Sieger der Partie England gegen Slowakei zu tun.

Schweiz-Italien, Achtelfinale

Mit fünf Punkten aus den drei Gruppenspielen blieb die Schweiz bei der EM 2024 bisher ungeschlagen. Dennoch musste man sich hinter Deutschland mit Tabellenplatz 2 in EM-Gruppe A begnügen. Nun wartet mit Italien der amtierende Europameister von 2021, der sich als Zweiter aus EM-Gruppe B für die Top 16 qualifizierte. Keine leichte Aufgabe für die Nati doch die gezeigten Leistungen sind Grund genug, um positiv in diese Achtelfinal-Partie zu starten.

SchweizvsItalien
Schweiz vs Italien

📅 Datum

Sa, 29. Juni 2024. 18:00 Uhr

🏟️ Spielort

Olympiastadion, Berlin

📺 TV

RTL, MagentaTV, ORF1, SRF 2

Schweiz hat noch nicht genug

Die Euphorie der Schweizer hielt sich im Vorfeld dieser EM in Grenzen. Die Vorbereitung lief nicht vollends nach Plan, so wusste man nicht genau wie weit EM-Star Xhaka und Co. sind. Nach den ersten drei EM-Partien lässt sich allerdings sagen, dass man bereit für dieses Großereignis ist und nach dem unglücklichen Unentschieden (Ausgleich in 92. Minute!) gegen Gastgeber Deutschland gibt es nicht wenige, die von mehr träumen.

Der Schweizer EM-Kader hat gezeigt, dass man in der Lage ist, mit den Top-Nationen mitzuhalten. Das die spielerische Qualität vorhanden ist, war den Meisten im Vorfeld bewusst, Trainer Yakin schaffte es nun aus den Individuen eine Einheit zu schaffen. Gegen die italienische Nationalmannschaft wird man leicht als Außenseiter gesehen, der Druck liegt somit bei der Squadra Azzurra.

Traust du einer der beiden Teams den ganz großen Coup bei dieser EM zu? Hier findest du die Quoten für deine EM 2024 Wette.

Italien nach Nervenschlacht im Achtelfinale

Das Weiterkommen ins EM-Achtelfinale hat sich die italienische Auswahl vermutlich leichter vorgestellt. Nach zwei Spieltagen hielt man in EM-Gruppe B bei drei Punkten. Im Abschlussspiel gegen Kroatien benötigte man lediglich einen Punkt für Platz 2. Nach 90 Minuten stand es allerdings 0:1 für die kroatische Mannschaft. In Minute 90+8 (!), quasi mit der letzten Aktion, erlöste Mattia Zaccagni ganz Italien.

Nun geht es gegen die Schweiz um den Aufstieg ins EM-Viertelfinale. Dass die Italiener um Startorhüter GIanluigi Donnarumma Experten in K.o.-Spielen sind, zeigte die EM 2021, wo man schlussendlich als Europameister gekrönt wurde. Dennoch muss eine Leistungssteigerung des italienischen Kaders folgen, will man diesen Erfolg bestätigen.

SchweizvsItalien
Schweiz vs Italien

19. Platz

10. Platz

Direkte Bilanz (S/U/N)

8/24/29

29/24/8

Aktuelle Form

S – U – S – U – U ➡️

U – S – S – N – U ➡️

Kaderwert

€ 281,50 Mio.

€ 705,50 Mio.

Wertvollster Spieler

M. Akanji (€ 45 Mio.)

N. Barella (€ 80 Mio.)

Bester Torschütze

X. Shaqiri (32 Tore)

N. Barella (10 Tore)

Trainer

Murat Yakin

Luciano Spaletti

Prognose und Quoten zu Schweiz vs. Italien

Für Italien spricht in dieser Partie besonders die Erfahrung und individuelle Qualität. Allerdings machte die Schweiz während des Turnierverlaufs einen stärkeren Eindruck. Die Sportwettanbieter verlassen sich dennoch auf die Ergebnisminimalisten aus Italien und sehen diese bei den Quoten knapp in der Favoritenrollen.

Wir glauben, dass es erstmals bei der EURO in Deutschland eine Partie über 90 Minuten geben wird und sich die Schweiz in die Verlängerung kämpft. Entscheidung erfolgt erst im Elfmeterschießen, wir glauben, dass Yann Sommer zum Held wird und der amtierende Europameister bereits im Achtelfinale scheitert.

+++ Unser Tipp +++

🇨🇭 Endergebnis 1:1 🇮🇹

Spezial-Tipp bei Interwetten 💡⚽

Weitere Tipps

  • Beide Teams treffen – Quote 1.95
    Die Schweiz hat gezeigt, dass man offensiv immer für ein Tor gut ist. Besonders gegen Deutschland erspielte man sich einige gute Chancen. Auch die italienische Mannschaft verfügt mit Scamacca, Chiesa und Barella um torgefährliche Spiele. Wir erwarten einen Torerfolg auf beiden Seiten.
  • Tipp – Unentschieden – Quote 3.15
    Wem der Ergebnistipp zu riskant ist, der kann auch auf ein einfaches Unentschieden tippen. Die Form der Schweiz zeigt nach oben, dennoch ist Italien besonders in K.o.-Spielen nicht zu unterschätzen. Wir tippen auf eine Fortsetzung nach 90 Minuten
  • Erstes Tor – Schweiz – Quote 2.25
    Unserer Meinung nach wird die Schweiz wie bereits gegen Deutschland in Führung gehen. Italien wird etwas Zeit benötigen, um sich auf die offensive Spielweise der Heimmannschaft einzustellen.

KI-Prognose zu Schweiz – Italien

Auf unsere Frage, wie das Spiel zwischen Schweiz vs. Italien ausgeht, hat die KI Chat GTP folgende Antwort parat:

Das Achtelfinalspiel der EM 2024 zwischen der Schweiz und Italien entwickelt sich zu einem spannenden Duell. Beide Teams zeigen starken Einsatz und taktische Finesse. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gelingt der Schweiz ein überraschender Führungstreffer in der 65. Minute. Italien reagiert schnell und gleicht nur zehn Minuten später aus. Die Partie geht in die Verlängerung, in der beide Mannschaften Chancen haben. Schließlich gewinnt Italien knapp mit 2:1 nach einem späten Tor durch einen Freistoß. Die Schweizer kämpfen tapfer, aber müssen sich geschlagen geben.

EM-Aktionen

Quote 20.0 auf 🇪🇸 Spanien wird Europameister 🏆 - für Neukunden!
Endet in
Quote 10.0 auf 🇪🇸 Spanien besiegt England 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 - für Neukunden!
Endet in
Quote 4.80 auf Spanien besiegt England und Über 2,5 Tore
Endet in
Quote 8.25 auf England besiegt Spanien und Beide Teams treffen: Ja
Endet in

EM-Kader beider Teams

🇨🇭 Schweiz (26 Spieler)

Tor: Yann Sommer (Inter Mailand), Gregor Kobel (Dortmund), Yvon Mvogo (Lorient)

Verteidigung: Manuel Akanji (Manchester City), Nico Elvedi (Mönchengladbach), Ricardo Rodriguez (Torino), Fabian Schär (Newcastle), Leonidas Stergiou (Stuttgart), Silvan Widmer (Mainz), Cédric Zesiger (Wolfsburg)

Mittelfeld: Denis Zakaria (AS Monaco), Granit Xhaka (Bayer Leverkusen), Remo Freuler (FC Bologna) Michel Aebischer (FC Bologna), Xherdan Shaqiri (Chicago Fire), Fabian Rieder (Rennes), Ardon Jashari (Luzern), Vincent Sierro (Toulouse)

Angriff: Dan Ndoye (FC Bologna), Ruben Vargas (Augsburg), Renato Steffen (FC Lugano), Noah Okafor (AC Milan), Zeki Amdouni (FC Burnley), Kwadwo Duah (Ludogorets), Breel Embolo (Monaco), Steven Zuber (AEK Athen)

🇮🇹 Italien (26 Spieler)

Tor: Gianluigi Donnarumma (Paris Saint-Germain), Alex Meret (Napoli), Guglielmo Vicario (Tottenham)

Abwehr: Alessandro Bastoni (Inter), Raoul Bellanova (Turin), Alessandro Buongiorno (Turin), Riccardo Calafiori (Bologna), Andrea Cambiaso (Juventus), Matteo Darmian (Inter), Giovanni Di Lorenzo (Napoli), Federico Dimarco (Inter), Gianluca Mancini (AS Rom), Federico Gatti (Juventus)

Mittelfeld: Nicolò Barella (Inter), Bryan Cristante (AS Rom), Nicolò Fagioli (Juventus), Michael Folorunsho (Hellas Verona), Davide Frattesi (Inter), Jorginho (Arsenal), Lorenzo Pellegrini (AS Rom)

Sturm: Federico Chiesa (Juventus), Stephan El Shaarawy (AS Rom), Giacomo Raspadori (Napoli), Mateo Retegui (Genua), Gianluca Scamacca (Atalanta), Mattia Zaccagni (Lazio)