Burgstaller vor Comeback im ÖFB-Team

Guido Burgstaller setzt seinen Erfolgslauf nach seinem Wintertransfer von Zweitligist Nürnberg zu Bundesligist Schalke 04 fort. Im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League gegen Borussia Mönchengladbach erzielte der Österreicher den Treffer zum 1:1 Ausgleich.

Nach 14 Toren in der Herbstsaison für Nürnberg und 4 Toren in 7 Spielen für Schalke 04 im Frühjahr, darf sich der 27-Jährige berechtigte Hoffnungen auf ein Comeback im Österreich Trikot machen.

Teamchef Koller deutet Comeback an

Der Kärntner kam zuletzt vor einem Jahr in den EM-Testspielen gegen Albanien und die Türkei zum Einsatz, schaffte es aber nicht in den endgültigen EM-Kader.

Trotz der starken Herbstsaison beim 1. FC Nürnberg hatte Österreichs Teamchef Marcel Koller auf eine erneute Nominierung für die österreichische Nationalmannschaft verzichtet. Insgesamt absolvierte der Schalker bisher 9 Länderspiele, ein Tor gelang ihm noch nicht.

Für die bevorstehende WM-Qualifikation 2018 kann sich Trainer Koller ein Comeback von Burgstaller vorstellen: „Die zweite deutsche Liga ist ein ganz anderes Niveau als das Nationalteam. Jetzt macht er es aber auch bei Schalke sehr gut und wird eventuell wieder seine Chance bekommen“, sagte der Schweizer in einem Interview mit dem Online-Portal „Spox.com“.

2 Schalker im ÖFB-Kader?

Sollte Burgstaller für den ÖFB-Kader nominiert werden, würde er dort auf seinen Schalker Teamkollegen Alessandro Schöpf treffen, der bereits seit der EM 2016 zum fixen Bestandteil des ÖFB-Teams zählt. Mit 7 erzielten Toren in der Saison 2016/17 ist der 23-Jährige derzeit der beste Torschütze der Knappen.

Marcel Koller wird am 14. März seinen Kader für das WM-Quali-Spiel gegen Moldawien (24. März) und das darauf folgende Testspiel gegen Finnland (28. März) bekannt geben.

Österreich in WM-Quali unter Zugzwang

Im bevorstehenden WM-Qualifikationsspiel am 24. März in Wien muss unbedingt ein Sieg gegen den 162. der FIFA-Weltrangliste Moldawien her. Alles andere würde wohl das vorzeitige Aus für die WM 2018 in Russland bedeuten.

Derzeit rangiert das ÖFB-Team mit nur 4 Punkten auf Rang 4. Auf Tabellenführer Irland fehlen bereits 6 Punkte.

<<<Alle Infos zur WM-Quali 2018 Österreich >>>