Infos zur WM 2022 Quali Gruppe J mit Deutschland & Island

Nur mit großem Grauen denkt man in Deutschland an die Weltmeisterschaft 2018 zurück. Die DFB-Elf startete als Titelverteidiger und musste nach desaströsen Auftritten schon nach der Vorrunde abreisen. Es war das erste Mal in der Geschichte der deutsche n Nationalmannschaft, dass ihr dies passierte. Bei der WM 2022 soll diese Schmach ausgemerzt werden.

Hierfür muss Deutschland freilich zunächst einmal die WM-Qualifikation 2022 schaffen. Die DFB-Elf wurde in die WM-Quali Gruppe J gelost und muss sich mit Rumänien, Island, Nordmazedonien, Armenien und Liechtenstein messen.

Der Sieger der WM 2022 Quali Gruppe J löst das Ticket für das Turnier in Katar. Der Zweitplatzierte hat eine weitere Chance auf die Teilnahme an der Endrunde. Er startet in den Playoffs mit den anderen neun Gruppenzweiten sowie zwei weiteren Teams aus der Nations League 2020/21.

WM 2022 Quali Gruppe J Tabelle

>> Zu allen WM-Quali Tabellen 2022

Spielplan der WM-Quali Gruppe H 2022

>> Zum kompletten Spielplan der WM-Quali 2022

WM-Quali Gruppe J im Check: Deutschland als haushoher Favorit

Nachfolgend stellen wir dir hier die Aufgebote der einzelnen näher Teams vor. Dabei versuchen wir einige Stärken und Schwächen der Mannschaften hervorzuheben. Aufbauend auf diese Analyse möchten wir eine Prognose für den Ausgang in dieser WM Quali Gruppe J wagen. Im Schwerpunkt stützen wir uns dabei auf die Spieler, die in den Jahren 2019 und 2020 für die Teams im Einsatz waren.

🇩🇪 Deutschland

Der mittlerweile nicht mehr unumstrittene Bundestrainer Jogi Löw hat auf jeder Position Weltklasse-Spieler zur Verfügung. Im Tor ist beispielsweise mit Manuel Neuer der Welttorhüter 2020 vertreten. Mit Marc-André ter Stegen gibt es eine ausgezeichnete Alternative.

Niklas Süle, Lukas Klostermann, Thilo Kehrer oder auch Antonio Rüdiger sind hervorragende Innenverteidiger. Mit Marcel Halstenberg und Robin Gosens sind auch die Außenverteidiger-Positionen hochwertig besetzt. Das Mittelfeld rund um Toni Kroos, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Ilkay Gündogan muss sich ebenfalls vor keinem Gegner der Welt verstecken.

Gleiches gilt für die Offensive mit Spielern wie Timo Werner, Leroy Sane, Kai Havertz und Serge Gnabry. Deutschland ist auch in der Breite überall mehrfach ausgezeichnet besetzt.

>> Alle Infos zur WM 2022 Quali von Deutschland

🇮🇸 Island

Seit Dezember 2020 ist Arnar Vidarsson Trainer Islands. Er soll das Team zurück zur alten Klasse führen. Die Chancen sind dabei gar nicht einmal schlecht. Gerade in der Offensive ist Island mit Gylfi Sigurdsson, Arnor Sigurdsson, Johann Berg Gudmundsson und Alfred Finnbogason durchaus gut besetzt.

Schwächen gibt es allerdings in der Abwehr und im defensiven Mittelfeld. Selbst die besten Akteure in diesen Mannschaftsteilen sind im internationalen Vergleich nur Durchschnitt. Zuletzt hat sich diese Schwäche bitter für die Isländer gerächt – sie verpassten in den EM-Playoffs mit einer Final-Niederlage gegen Ungarn die EM 2021 Teilnahme.

🇷🇴 Rumänien

Die rumänische Nationalmannschaft wird seit Herbst 2019 von Mirel Radoi trainiert. Er hat den seit Jahren stärksten Kader des Landes zur Verfügung. Im Mittelfeld spielen beispielsweise Razvan Marin, Alexandru Cicaldu und Ianis Hagi.

Mit George Puscas weiß das Team zudem einen durchaus fähigen Mittelstürmer in seinen Reihen. Ähnlich wie bei Island gibt es allerdings im Defensivbereich große Schwächen. Hier fehlt es an Qualität. Dies gilt für das Tor genau wie vor die Abwehr und das defensive Mittelfeld.

🇲🇰 Nordmazedonien

Bereits seit 2015 trainiert Igor Angelovski das Nationalteam von Nordmazedonien. Dank der neu geschaffenen Nations League gelang ihm mit seinem Team im Jahr 2021 zum ersten Mal in der Fußballgeschichte die Teilnahme an einer EM-Endrunde.

Nordmazedonien hat durchaus das Potenzial einigen anderen Mannschaften eine unangenehme Überraschung zu bereiten. Als Beispiele: Im Mittelfeld zieht Neapels Eljif Elmas die Fäden. Sturmführer ist Linksaußen Enis Bardhi. Auch in der Abwehr sind einige solide Spieler vorhanden – beispielhaft seien die Außenverteidiger Ezgjan Alioski und Stefan Ristovski genannt. Das defensive Mittelfeld gehört mit Arijan Ademi von Dinamo Zagreb ebenfalls einem wirklich guten Spieler.

Natürlich gilt hier, dass diese Akteure alle fit bleiben müssen. Die Nordmazedonier können keinen der Spieler auch nur annähernd gleichwertig ersetzen.

Die Außenseiter: 🇦🇲 Armenien & Liechtenstein 🇱🇮

Bei allem Respekt, der Armenien und Liechtenstein entgegen zu bringen ist, so gilt ohne jede Frage dennoch: Sie sind krasse Außenseiter in der WM-Qualifikationsgruppe J. Dabei sind erstere noch etwas stärker einzuschätzen. Immerhin ist der Kader komplett mit Profis besetzt. Mit Sargis Adamyan von der TSG Hoffenheim steht beispielsweise auch ein Bundesliga-Legionär im Aufgebot. Er ist zugleich der beste Spieler des Teams.

Von Liechtenstein dürften die meisten Fans vermutlich keinen einzigen Spieler kennen. Dies könnte sich mittelfristig etwas ändern: Der 19-jährige Noah Frick ist bereits jetzt der beste Akteur im Team und wird wohl gut genug für eine Top-Liga werden. Insgesamt ist Liechtenstein aber klar der schwächste Starter der Gruppe.

Prognose: Deutschland holt das Ticket, Dreikampf um die Playoffs

Auf dem Papier ist es klar, wer die WM 2022 Quali Gruppe J gewinnt und sich direkt für die Endrunde in Katar qualifiziert: Deutschland. Die DFB-Elf ist in jedem Mannschaftsteil um ein Vielfaches besser besetzt als alle anderen Mannschaften. Die deutsche Nationalmannschaft präsentierte sich zwar in der jüngsten Nations League alles andere als gut, dennoch muss angesichts der weiteren Gruppengegner Platz 1 her.

Im Kampf um Platz 2 wird es aber spannend. Island, Rumänien und Nordmazedonien sind in etwa gleich auf und haben das Zeug dazu, auf dem zweiten Platz zu landen. Nordmazedonien gilt dabei aber natürlich eher als Außenseiter.

Für Armenien und Liechtenstein geht es darum, nicht den letzten Platz zu belegen und vielleicht in einem Spiel für eine Überraschung zu sorgen. Das bessere Ende dürfte dabei Armenien für sich haben.

>> Alle Fußball WM-Quali Gruppen 2022