Sven Ulreich erstmals für DFB-Team nominiert

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Eine Woche vor dem dritten Spieltag in der Fußball EM 2020 Qualifikation hat es im Kader der deutschen Nationalmannschaft nochmal eine Änderung gegeben. Wie der DFB am Samstag mitteilte, fällt Bernd Leno für die Spiele am 8. Juni in Weißrussland und am 11. Juni in Mainz gegen Estland verletzungsbedingt aus.

Der Schlussmann des FC Arsenal laboriert schon seit längerem an einer Bänderverletzung im Daumen, die der 27-Jährige nun den Sommer über komplett auskurieren will und deshalb auf die Reise zur Nationalelf verzichtet.

“Ich weiß, dass Bernd seit Wochen Schmerzen in der Hand hat. Der Daumen wird mit einer Schiene ruhig gestellt, so dass wir bei den anstehenden Länderspielen auf ihn verzichten müssen“, zeigte sich Bundestorwarttrainer Andreas Köpke in seinem offiziellen Statement auf der Webseite des DFB nicht überrascht vom Ausfall des ehemaligen Leverkuseners, der im Vergleich zu den Spielen Ende März gegen Serbien (1:1) und in den Niederlanden (3:2) zunächst in den Kader zurückgekehrt war.

Ulreich als zuverlässiger Neuer-Vertreter beim FC Bayern

Weil mit Marc-Andre ter Stegen die etatmäßige Nummer zwei hinter Manuel Neuer im Deutschland-Trikot, der nach auskuriertem Muskelfaserriss rechtzeitig zum Finale im DFB-Pokal gegen RB Leipzig (3:0) fit geworden war, aktuell ebenfalls nicht einsatzfähig ist, entschied sich der Trainerstab des DFB zur erstmaligen Nominierung von Sven Ulreich als drittem Schlussmann hinter Neuer und Kevin Trapp.

Ulreich, der beim FC Bayern München als Vertreter Neuers die letzten sechs Bundesliga-Spiele bestritten hat und insgesamt in der abgelaufenen Spielzeit in neun Ligaspielen auf dem Platz stand, wird zwar sehr wahrscheinlich in der DFB EM 2020 Quali in Weißrussland und gegen Estland nicht zum Einsatz kommen, erhält aber den Lohn für seine guten Leistungen als Neuer-Vertreter.

„Sven hat sich diese Berufung verdient. Wenn er in dieser Saison gebraucht wurde, war er da und hat beim FC Bayern Top-Leistungen gezeigt. Das ist eine große Qualität“, so Köpke.

Di Salvo unterstützt das Trainerteam

Darüber hinaus gab der DFB bekannt, dass Antonio di Salvo für die beiden Spiele in EM 2020 Quali Gruppe C in den Trainerstab der A-Nationalmannschaft aufrückt, die aufgrund des in Folge eines Sportunfalls fehlenden Bundestrainers Joachim Löw in beiden Spielen von Co-Trainer Marcus Sorg und Köpke betreut wird.

Di Salvo, der eigentlich dem Trainerteam der U21 angehört, wird nach den beiden Partien direkt zur Nachwuchsmannschaft zurückkehren, die sich dann in der finalen Vorbereitung auf die U-21 Europameisterschaft in Italien und San Marino befindet.

Für die deutsche U21 beginnt das Turnier am Montag, den 17. Juni, mit dem ersten Gruppenspiel gegen Dänemark. Mit di Salvo werden dann auch Jonathan Tah und Lukas Klostermann, die die beiden EM-Qualifikationsspiele bestreiten, nachreisen. Eine ausführliche Spielvorschau inkl. Prognose zu Weißrussland – Deutschland gibt’s hier.

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News