EM 2020 Tickets kaufen – Alle Infos

Am 12. Juni 2020 findet das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft 2020 im Olympiastadion in Rom statt. In den dann folgenden 30 Tagen suchen 24 europäische Teams in zwölf verschiedenen EM 2020 Spielorten den nächsten Champion ihres Kontinents – und damit den Nachfolger von Europameister Portugal.

Einige von Euch möchten sich vielleicht den Traum erfüllen und endlich selbst einmal eine EM im Stadion sehen. Deutsche Fans zieht es vielleicht zum EM Spielort München, um eine Partie im eigenen Land zu erleben.

Andere interessieren sich bei der paneuropäischen EURO vielleicht auch für exotischere Spielorte wie Baku. Wir halten Euch hier auf dem Laufenden, wie und wann Ihr EM 2020 Tickets für welches Stadion und für welche Spiele kaufen könnt.

Ab wann kann ich Tickets für die EM 2020 kaufen?

Bislang ist es nur möglich, auf dem Ticketportal der UEFA das Interesse am Besuch von EM-Spielen zu hinterlegen, woran sich auch in den nächsten Monaten erst einmal nichts ändert. Allerdings hat die UEFA Ende Januar 2019 den Fahrplan bekannt gegeben, wann und auf welche Weise Eintrittskarten bestellt werden können.

Erste Verkaufsphase ab 12. Juni 2019

Für die Spiele in den EM-Städten München, Budapest, Rom, Amsterdam, Baku, Bilbao, Bukarest, Kopenhagen, Dublin, Glasgow, London und St. Petersburg können ab dem 12. Juni 2019, 14 Uhr, Tickets bestellt werden.

Bis zum 12. Juli, wiederum um 14 Uhr, ist es ab diesem Zeitpunkt einen Monat lang möglich, sich um Karten für die einzelnen EURO-Spiele zu bewerben. Da zu dieser Zeit die EM-Qualifikation 2020 noch im vollen Gange ist, könnt Ihr natürlich noch keine Karten für bestimmte Mannschaften erhalten. Stattdessen könnt Ihr Tickets für Partien aus dem EM-Spielplan bekommen.

Hier geht es also darum, dass Ihr ein Spiel von egal wem in dem Stadion Eurer Wahl sehen werdet. Wer sich beispielsweise für Tickets um das EM-Finale bemühen möchte, muss sich nach Tickets im EM 2020 Spielort London umsehen.

Wie von den vergangenen großen Turnieren bekannt, spielt der Zeitpunkt des Bestelleingangs in dieser ersten Verkaufsphase keine Rolle. Vielmehr werden alle Bestellungen gesammelt und die zur Verfügung stehenden Karten verlost, sofern die Nachfrage das Angebot übersteigt, wovon mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bei allen Spielen auszugehen ist.

Weil bereits in der ersten Verkaufsphase ein großer Teil des gesamten Kartenkontingents vergeben wird, sollte man indes nicht darauf verzichten, sein Glück zu versuchen.

Im Juli und August 2019 erfolgt die Auslosung und alle Bewerber werden darüber informiert, ob die Bestellung erfolgreich war. Für den positiven Fall müssen die Karten dann innerhalb relativ kurzer Zeit auch bezahlt werden. Die nicht fristgerecht bezahlten Tickets werden vermutlich neu verlost, wobei die UEFA dazu noch nichts Konkretes mitgeteilt hat.

Zweite Verkaufsphase ab Dezember 2019

Nachdem am 30. November 2019 in Bukarest die EM 2020 Auslosung stattgefunden hat, geht es im Dezember 2019 mit der zweiten Verkaufsphase weiter. Dann können über die nationalen Verbände Tickets für die Spiele der jeweiligen Nationalmannschaft erworben werden, wobei jeder Verband die Kriterien selbst festlegt.

Für Fans der deutschen Nationalelf war in der Vergangenheit eine Mitgliedschaft im Fanclub Nationalmannschaft nötig, um auf diesem Weg bestellen zu können. Von dieser Vorgabe ist auch bei den Karten für die EURO 2020 auszugehen.

Dabei handelt es sich pro Partie um ein Kontingent von fünf bis zehn Prozent der Gesamtkapazität des jeweiligen Stadions.

Verkaufsphase 3 ab April 2020

Als letztes werden dann ab April 2020 in der dritten Verkaufsphase auch noch die Ticketkontingente der Verbände, die sich erst über die EM Play Offs 2020 ihren Platz im Teilnehmerfeld sichern können, angeboten.

Kurz vor dem Turnier kommt laut der UEFA, die dazu aber noch nicht viele Details preisgegeben hat, nur noch eine kleine Anzahl an EM-Tickets in den Verkauf, der dann vermutlich nach Eingang der Bestellung abgewickelt wird. Bei diesen Karten dürfte es sich um Rückläufer, nicht bezahlte Tickets und gegebenenfalls um Karten für noch nicht ausverkaufte Begegnungen handeln.

Wie komme ich an Tickets für die EURO 2020?

Verkauft werden die Europameisterschaft 2020 Tickets direkt von der UEFA. Ihr könnt Euch beim europäischen Verband als Ticket-Interessent unter dem Link https://de.uefa.com/uefaeuro-2020/ticketing/ registrieren.

Dabei könnt Ihr erstens angeben, für welche Partien in den zwölf Stadien Ihr Eintrittskarten kaufen möchtet. Dabei dürft Ihr mehr als nur eine Auswahl treffen. Anschließend könnt Ihr zudem festlegen, für welche Mannschaft Ihr Euch besonders interessiert. Dabei könnt Ihr nur ein Team wählen.

💸 EM 2020 Wetten  💸

Wir raten Euch davon ab, Tickets für die Fußball Europameisterschaft 2020 auf anderen Internet-Portalen wie zum Beispiel Viagogo zu erwerben. Offizielle EM-Karten gibt es nur auf der Webseite der UEFA zu erwerben, solltet Ihr Tickets auf anderen Plattformen erwerben, könnte Euch der Eintritt ins Stadion verwehrt werden.

Wie viel kosten Tickets für die EURO 2020?

Auch zum Preis der EM 2020 Tickets gibt es derzeit noch keine Informationen. Bei der Fußball WM 2018 kostete eine Karte für ein Spiel in der Gruppenphase für ausländische Besucher in etwa zwischen 185€ (Kategorie 1) und 92€ (Kategorie 3). Ob sich die Preise von Land zu Land unterscheiden, ist ebenfalls noch unklar.

Für welche Spielorte gibt es EM-Karten 2020?

Da die Fußball Europameisterschaft im Jahr 2020 nicht nur in einem Land oder in zwei Ländern, sondern gleich in zwölf unterschiedlichen Städten und Ländern Europas ausgetragen wird, können diesmal Karten für Spielorte in ganz Europa erworben werden.

EURO 2020 Tickets gibt es für folgende Spielorte zu kaufen:

Das EM 2020 Eröffnungsspiel findet in Rom statt, das EM-Finale sowie die beiden Partien im EM 2020 Halbfinale werden in London ausgetragen. In den restlichen Spielorten rollt der EM Ball 2020 jeweils bei drei Gruppenspielen und entweder bei einem EM-Achtelfinale oder einem Viertelfinale statt.

In der Allianz Arena in München werden beispielsweise drei Spiele der Gruppe F sowie ein EM 2020 Viertelfinale ausgetragen.

Ob es für den EM-Spielort St. Petersburg in Russland für ausländische Fans wieder eine Fan-ID statt eines Visums gibt, so wie es bei der Weltmeisterschaft 2018 der Fall war, ist derzeit noch nicht bekannt.