Martinez nominiert belgisches Aufgebot und elf mögliche Nachrücker

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Dreieinhalb Wochen vor Beginn der UEFA Europameisterschaft 2021 hat auch Belgien seinen Kader bekanntgegeben. Anders als etwa sein niederländischer Kollege Frank de Boer, der zunächst ein erweitertes Aufgebot von 34 Akteuren nominierte und bis zum 1. Juni noch acht Spieler streichen muss, hat Belgiens Nationaltrainer Roberto Martinez in einer Videokonferenz aus dem Trainingszentrum der Roten Teufel in Tubize sofort seinen 26 Mann Belgien EM 2021 Kader vorgestellt.

Bis zum 1. Juni sind freilich noch beliebige Änderungen möglich und bis zum Tag vor dem ersten Turnierspiel danach auch von Nachnominierungen aufgrund von Verletzungen oder COVID-19-Infektionen.

Für den Fall der Fälle benannte Martinez auch direkt elf mögliche Nachrücker, die sich auf Abruf bereit halten sollen. Das gilt für Torhüter Thomas Kaminski ebenso wie für Alexis Saelemaekers, Adnan Januzaj, Jordan Lukaku, Zinho Vanheusden, Bryan Heynen, Albert Sambi Lokonga, Thomas Foket, Brandon Mechele, Yari Verschaeren und Charles De Ketelaere, für die der Traum von der EM-Teilnahme damit noch nicht ganz geplatzt ist.

Besonders den Top-Talenten Saelemaekers, Vanheusden, Sambi Lokonga, Verschaeren und De Ketelaere dürfte indes ohnehin die Zukunft im Belgien-Trikot gehören.

Die jetzige Nominierung auf Abruf ist in Bezug auf diese Spieler sicherlich auch das Zeichen, mittelfristig in den Überlegungen eine Rolle zu spielen, wenn die diesmal und wohl auch bei der WM 2022 in Katar noch im Zenit ihres Könnens stehende goldene Generation um Kevin de Bruyne, Romelu Lukaku und Eden Hazard eines Tages nicht mehr dazu in der Lage ist, voranzugehen.

Fragezeichen hinter Witsel

Mit Leicester City und Borussia Dortmund stellen zwei Klubs mit jeweils drei Spielern das größte Kontingent. Vom BVB wurde auch Axel Witsel nominiert, hinter dessen Turnierteilnahme aufgrund eines zu Jahresbeginn erlittenen Achillessehnenrisses allerdings noch ein Fragezeichen steht.

Die Nominierung allerdings macht einerseits deutlich, dass Trainer Martinez auf einen seiner erfahrensten Spieler nur ungern verzichten würde und andererseits auch, dass sich der 32 Jahre alte Mittelfeldmann bei seiner Reha offenbar auf einem so guten Weg befindet, dass die EM-Teilnahme im Bereich des Möglichen liegt.

Belgien absolviert das erste Spiel in EM Gruppe B 2021 am 12. Juni gegen Russland und trifft in weiterer Folge noch auf Dänemark und Finnland. Bei den EM Wettquoten ist die belgische Nationalmannschaft hinter England und Frankreich Top-Favorit auf den Gesamtsieg.

Der belgische Kader im Überblick

Tor: Thibaut Courtois (Real Madrid), Simon Mignolet (Club Brügge), Matz Sels (Racing Strasbourg)

Abwehr: Toby Alderweireld (Tottenham Hotspur), Dedryck Boyata (Hertha BSC), Jason Denayer (Olympique Lyon), Thomas Vermaelen (Vissel Kobe), Jan Vertonghen (Benfica Lissabon)

Mittelfeld: Yannick Carrasco (Atletico Madrid), Timothy Castagne, Dennis Praet, Youri Tielemans (alle Leicester City), Nacer Chadli (Istanbul Basaksehir FK), Thorgan Hazard, Thomas Meunier, Axel Witsel (alle Borussia Dortmund), Kevin De Bruyne (Manchester City), Leander Dendoncker (Wolverhampton Wanderers), Hans Vanaken (Club Brügge)

Angriff: Jeremy Doku (Stade Rennes), Eden Hazard (Real Madrid), Dries Mertens (SSC Neapel), Leandro Trossard (Brighton & Hove Albion), Michy Batshuayi, Christian Benteke (beide Crystal Palace), Romelu Lukaku (Inter Mailand)

Weitere EM 2021 Kader im Überblick:

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News