Knieverletzung: Österreich wohl auch im Oktober ohne Konrad Laimer

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News, Nations League

Der Start in die Nations League 2020/2021 ist der österreichischen Nationalmannschaft mit einem 2:1-Sieg in Norwegen zunächst gelungen, ehe es zu Hause gegen Rumänien eine unerwartete 2:3-Niederlage setzte. In Gruppe 1 der Nations League Liga B, der außer den genannten Nationen noch Nordirland angehört, wird es für die ÖFB-Auswahl damit sicherlich nicht ganz einfach, Platz eins zu erreichen und in Liga A aufzusteigen.

Schon richtungsweisende Bedeutung dürfte in diesem Zusammenhang der Oktober haben, in dem Österreich gleich zwei Mal auswärts gefordert ist. Zunächst gastiert die Mannschaft von Trainer Franco Foda am 11. Oktober in Nordirland und muss dann drei Tage später in Rumänien ran.

Konservative Behandlung schlägt nicht an

Bevor die nächsten Österreich Nations League Spieltage anstehen, tritt das ÖFB-Team am 7. Oktober noch zu einem Testspiel gegen Griechenland an. Ob diese Partie in Klagenfurt vor Zuschauern stattfinden kann, ist noch offen. Auch in Bezug auf die Nations League ist bislang nicht geklärt, ob anders als in den Spielen Anfang September wieder Zuschauer erlaubt sind. Diesbezüglich dürfte sich die UEFA aber auf absehbare Zeit äußern.

Aller Voraussicht nicht mit dabei sein wird bei den drei Länderspielen im Oktober Konrad Laimer, der auch schon in Norwegen und gegen Rumänien im ÖFB-Trikot fehlte.

Der 23-Jährige, der von Sommer bis November 2019 seine ersten sieben Länderspiele allesamt im Rahmen der Qualifikation für die auf 2021 verlegte Europameisterschaft 2021 und in der Startelf absolviert hatte, erlitt bei der Finalrunde der Champions League im August im Trikot von RB Leipzig ein Knochenödem am rechten Knie. Nachdem sich die Hoffnung auf eine erfolgreiche, konservative Behandlung in den vergangenen Wochen nicht erfüllt hat, muss sich Laimer am Dienstag einem kleinen operativen Eingriff unterziehen.

Laimer fehlt rund vier Wochen

Nach der Arthroskopie wird der Defensiv-Allrounder, der in seinen ersten Länderspielen zentral und links im Mittelfeld eingesetzt wurde, rund vier Wochen ausfallen. Laimer, dessen Bilanz von einem Tor und fünf Vorlagen sieben Partien für Österreich sich mehr als sehen lassen kann, verpasst damit auch den Bundesliga-Auftakt. Wahrscheinlich ist ein Comeback erst nach der Länderspielpause und damit am 17. Oktober beim Auswärtsspiel der Roten Bullen beim FC Augsburg.

Ungeachtet des Fehlens in den Partien im September und Oktober bleibt Laimer aber sicherlich eine feste Größe in den Überlegungen von Österreichs Trainer Foda. Schließlich hat der 2017 von Red Bull Salzburg nach Leipzig gekommene Rechtsfuß in seinen mittlerweile drei Jahren beim Tabellendritten der letztjährigen Bundesliga-Spielzeit eine hervorragende Entwicklung genommen und zählt im Team von Trainer Julian Nagelsmann längst zu den Leistungsträgern.

Das österreichische Nationalteam spielt in Fußball EM Gruppe C 2021 gegen die Niederlande, die Ukraine und dem Sieger aus Playoff D, der erst im November feststehen wird. Alle Infos zu den EM Playoffs bekommst du auf der verlinkten Seite.