Harry Kane ist Englands Star bei der Weltmeisterschaft 2022

Große Fußballfans kannten Harry Kane bereits vor 2018. Der Brite hatte sich als Angreifer für die Tottenham Hotspurs einen Namen gemacht. Aber erst während der WM in Russland konnte er weltweiten Ruhm gewinnen: Der Stürmer wurde Torschützenkönig des Turniers und führte die Three Lions bis ins Halbfinale.

Bei der EM 2021 trug er durch zahlreiche Treffer zum Erfolg der Engländer bei, die bekanntlich sogar im Finale standen. Bei der WM 2022 in Katar soll nun endlich das gelingen, was bei der letzten Weltmeisterschaft und der EURO nicht gelang: der Titelgewinn. Kane erlebt dabei so etwas wie den Fluch der guten Tat. Auf ihm ruhen die Hoffnungen insbesondere. Er ist fraglos nicht nur unser WM 2022 Star Englands, sondern auch von vielen Fußball-Fans.

Wer auch die anderen Top-Spieler kennenlernen möchte, findet alle Stars der WM 2022 in unserer Übersicht. Hier findest du den Schlüsselspieler eines jeden WM-Teams in Katar.

Star-Check: Harry Kane bei der WM für England

Die wichtigsten Infos🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Harry Kane
VereinTottenham Hotspurs 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
PositionSturm
Geburtsdatum28.07.1993
Größe1,88 m
Einsätze/Tore Nationalmannschaft67/48 (Stand: 01.03.2022)
Marktwert100 Mio. € (Stand: 01.03.2022)
Größter Erfolg mit NationalteamVize-Europameister 2021

Ist Kane einer der besten Angreifer der Welt?

Trotz seiner großen Erfolge zweifeln nicht zuletzt in England viele Fans daran, dass Kane das absolut höchste Niveau hat. Sie sehen ihn nicht auf einem Level mit Stürmern wie Robert Lewandowski, Kylian Mbappé oder Erling Haaland. Ihm fehle eben noch der ganz große Titel und/oder das unübersehbare Mega-Talent, mit dem der Fußballgott beispielsweise den Norweger gesegnet hat, heißt es.

Kane kann diese Zweifel zerstreuen, indem er England in Katar zu dem verhilft, wonach das fußballverrückte Land so sehr verlangt: dem ersten WM-Titel seit 1966. Und wer ihn und seinen bisherigen Werdegang erlebt hat, weiß, dass ihn nichts Geringeres zufriedenstellen wird.

Die Vereinskarriere: der Anfang in Ridgeway

Harry Kane spielte in der Jugend zuerst bei den Ridgeway Rovers, aber durfte schon 2001 in die Jugendakademie des FC Arsenal wechseln. Hier fiel er durch und musste nach zwei Jahren wieder gehen. Die Gunners dürften über dieses Versäumnis bis heute in laute Flüche ausbrechen. Der englische Goalgetter kehrte erst nach Ridgeway zurück, wo er nochmals zwei Jahre verbrachte. Anschließend wechselte er in die Jugend vom FC Watford. Hier machte er seine Sache ausgezeichnet.

Der Wechsel zu den Tottenham Hotspurs

Watford kam deshalb nicht lange in den Genuss, das große Talent in den eigenen Reihen zu wissen. Noch im selben Jahr (2004) seines Wechsels zum FCW folgte Kane einem Angebot der Tottenham Hotspurs. Hier sollte er seine gesamte Jugend verbringen.

Die Nachwuchstrainer berichteten immer wieder an die Vereinsoberen, dass dieser junge Angreifer unbedingt zu halten sei. Schon 2010, Kane spielte noch immer in der Jugend, erhielt er deshalb seinen ersten Profi-Vertrag.

Die Zeit der Leihen: Kane auf der Suche nach sich selbst

2011 standen Kane und die Spurs vor einem Dilemma. Der Spieler war nachweislich zu gut für die Jugend, aber die Trainer sahen ihn noch nicht als reif genug für das A-Team an. Kane wurde deshalb ein Aufbau-Programm durch Leihen verordnet. Er spielte erst für Leyton Orient, dann dem FC Millwall, weiter ging es bei Norwich City und schließlich landete er bei Leicester City. Abgesehen von seinem Gastspiel in Norwich überzeugte er überall.

Kane schafft endlich den ganz großen Durchbruch

2013 war die Zeit der Wanderschaft deshalb beendet: Die Spurs holten ihn zurück und ließen ihn zu Beginn sowohl in der ersten wie auch in der zweiten Mannschaft spielen. Seinen ersten Startelfeinsatz bekam Kane im A-Team im April 2014. In der folgenden Saison hatte er sich seinen Stammplatz erobert.

Im Kalenderjahr 2015 kam Kane auf 27 Tore und stellte damit einen Vereinsrekord für Tottenham auf. In seinen ersten 255 Pflichtspielen für die Spurs konnte er sensationelle 167 Treffer erzielen. In den Spielzeiten 2015/16, 2016/17 und 2020/21 war er der Torschützenkönig der Premier League.

Gemeinsam mit Südkorea WM-Star 2022 Heung-min Son geigt Kane bei Tottenham groß auf. Sie stellten im Februar 2022 einen Rekord mit den meisten Toren insgesamt eines Stürmer-Duos in einer Saison (37 Tore).

Kane als Schlüsselspieler von England

Kane lief ab 2010 für englische Jugendnationalmannschaften auf. Vor allem für die U19 und die U21 kam er dabei oftmals zum Einsatz. Für das letzte Team traf er in 14 Spielen acht Mal. 2015 folgte schließlich die erste Berufung ins A-Team. Bei der EM 2016 in Frankreich stand er im Kader Briten und durfte alle vier Spiele (England scheiterte im Achtelfinale) bestreiten. Er selbst blieb dabei allerdings ohne Treffer und erste Kritik wurde laut.

Diese konnte er durch seine sechs Treffer bei der WM 2018 jedoch eindrucksvoll zum Verstummen bringen – um ihr sofort wieder bei der EM 2021 ausgesetzt zu sein. Kane blieb in der Gruppenphase ohne Treffer. In der KO-Runde widerlegte er aber alle Zweifler: Mit vier Treffern wurde er der erfolgreichste Torschütze der Engländer. In der folgenden WM-Qualifikation 2022 sorgte er mit einem lupenreinen Hattrick gegen Albanien für die direkte Qualifikation der Three Lions.

Was kann Kane für England bei der WM 2022 in Katar leisten?

Kane sollte über jeden Zweifel erhaben sein. Dass er es nicht ist, zeigt vor allem, wie sehr die Engländer nach Erfolgen lechzen. Und 2022 könnte es in Katar wirklich so weit sein. England gehört definitiv zu den Teams, die erst einmal geschlagen werden müssen. Und dies liegt zentral daran, dass mit Kane ein brutal starker Mittelstürmer auf dem Platz steht – vielleicht sogar der beste der Welt.