Brasilien vs Spanien – 30.6. Finale

Veröffentlicht am Kategorien Confed Cup 2013 Tipps

It’s showtime, heißt es am Sonntag, dem 30.6., im Maracana Stadion von Rio de Janeiro. Brasilien, Gastgeber und Veranstalter der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2014,  empfängt im Grande Finale des Confederations Cup den amtierenden Welt- und Europameister Spanien. Damit hat der Confed Cup das von vielen erwartete Traumfinale. Beide Teams mussten jedoch härter für den Finaleinzug kämpfen als man vermutet hatte.

Die Selecao zog mit 9 Punkten als souveräner Gruppensieger ins Halbfinale ein. Japan und Mexiko konnten jeweils durch frühe Führungsteffer von Neymar ungefährdet bezwungen werden. Im Finale um den Gruppensieg wurde dann Italien mit 4:2 bezwungen. Damit gelang es, den Spaniern vorerst aus dem Weg zu gehen. Im Halbfinale kam es somit zum südamerikanischen Prestigeduell mit Uruguay. Ein umkämpftes Match, das die Brasilianer erst durch ein spätes Kopfballtor von Paulinho mit 2:1 gewinnen konnten. Fred hatte nach Vorarbeit von Neymar die Führung erzielt, Cavani konnte jedoch ausgleichen. Goaly Julio Cesar konnte zu Beginn der Partie einen Elfmeter von Forlan parieren.

Die Furia Roja konnte ihre Gruppe ebenfalls mit 9 Punkten gewinnen. Uruguay wurde zum Auftakt besiegt und mit Nigeria und Tahiti hatte man keinerlei Probleme. Wie die Brasilianer hatten jedoch auch die Spanier im Halbfinale mehr Mühe als ihnen lieb war. In der Neuauflage des EM-Endspiels war Italien, vor allem in der 1. Halbzeit, das bessere Team. Die Spanier taten sich schwer die gute italienische Defensive zu überwinden. Wenn sie dann durchkamen, ließen sie die gewohnte Präzision im Abschluss vermissen. Die quirligen italienischen Stürmer hingegen kamen zu einigen guten Chancen und zeigten, dass die spanische Abwehr lange nicht so unverwundbar ist, wie viele glaubten. Nutzen konnten sie jedoch keine davon. So fiel trotz guter Chancen auf beiden Seiten 120 Minuten lang kein Treffer. Rechtzeitig zum Elfmeterschießen hatten die Spanier ihre Präzision wiedergefunden. 7 verwandelte Elfmeter in Folge bedeuteten den Finaleinzug.

In diesem Endspiel ist alles möglichBrasilien ist mit dem Heimvorteil und der individuellen Klasse im Kader alles andere als ein Außenseiter. Spanien sitzt gelassen am Fußballthron und muss sich vor keinem Gegner fürchten. Ich hoffe auf einen offenen Schlagabtausch in dem beide Mannschaften versuchen ihre Stärken auszuspielen und sich nicht mit übermäßigen taktischen Vorgaben herumquälen müssen. Dann steht einem attraktiven und torreichen Endspiel nichts im Weg! Ich tippe auf ‚Over 2,5 Tore‘!

Uruguay vs Italien – 30.6. Spiel um Platz 3

Veröffentlicht am Kategorien Confed Cup 2013 Tipps

Uruguay und Italien bestreiten am Sonntag um 18:00 in Salvador ihr letztes Spiel im Rahmen des Confed Cups 2013. Im Duell der beiden Halbfinal-Verlierer geht es darum das Turnier positiv zu beenden und den 3. Platz zu erobern.

Uruguay spielte bisher ein durchaus solides Turnier. Die Celeste musste sich nur den beiden Finalisten, Brasilien und Spanien, geschlagen geben. Neben einem klaren 8:0 Sieg gegen Tahiti, konnte man die Super Eagles aus Nigeria mit 2:1 besiegen. Im Halbfinale gegen Brasilien war das Spiel lange Zeit offen. Napolis Edison Cavani, der zur Zeit immer wieder in Transfergerüchten rund um die Top-Clubs auftaucht, konnte die Führung von Fred egalisieren. Als die Zeichen bereits auf Verlängerung standen, kassierten die Urus dann jedoch aus einem Corner in der 86. Minute das 1:2 und damit den K.O.-Schlag. Dennoch zeigten die Mannen um Kapitän Forlan, der in der 14. Minute einen Elfmeter verschoss, dass sie sich vor großen Namen nicht verstecken müssen. Defensiv sehr stabil und in der Offensive immer wieder gefährlich, damit wird auch Italien zu kämpfen haben.

Italien galt vor dem Halbfinal-Duell mit Spanien als „angeschlagen“ und „müde“. Die Squadra Azzura zeigte jedoch ein tolles Match und hätte bei besserer Chancenverwertung das Finale erreichen können. Letztlich scheiterte man nach torlosen 120 Minuten erst im Elfmeterschießen. Doppelt bitter! – Zur körperlichen Belastung über 120 Minuten, kommt noch der Frust, dass alles nichts genutzt hat. Durch den Spieltermin am Donnerstag Abend bleibt den Italienern zudem ein Tag weniger zur Regeneration als den Südamerikanern.
Im bisherigen Turnierverlauf zeigte Italien zwei Gesichter. Gegen Japan und Brasilien offenbarte man ungewohnte Schwächen in der Defensive, gegen Mexiko und vor allem Spanien stand die Abwehr, wie von der Squadra Azzura gewohnt, stark. Offensiv konnte man den Ausfall von Balotelli gut verkraften und vor allem Giaccherini zeigte im Verlauf des Turniers mehrmals gefährlich auf.

In diesem Duell treffen zwei von der Spielanlage ähnliche Mannschaften aufeinander. Ich hoffe jedoch nicht, dass beide Teams mit der Devise „Defensiv gut stehen und auf Konter lauern“ auf den Rasen gehen werden. Offensivqualität wäre in beiden Teams ausreichend vorhanden. Es wird viel von der Taktik der beiden Coaches abhängen wie dieses Spiel verläuft. Vom fußballerischen Niveau sind Uruguay und Italien zur Zeit auf Augenhöhe und in diesem Spiel kann alles passieren. Ich tippe daher auf ein Unentschieden. In der Verlängerung favorisiere ich dann Uruguay aufgrund der bereits angesprochenen konditionellen Mehrbelastung der Italiener.

Spanien vs Italien – 27.6. Halbfinale (2)

Veröffentlicht am Kategorien Confed Cup 2013 Tipps

Am Donnerstag Abend kommt es in Fortaleza zur Neuauflage des EM-Endspiels von 2012. Italien bekommt damit die Chance sich für die 4:0 Finalniederlage von Kiew zu revanchieren und die Spanier aus dem Confederations Cup zu kicken.

Fast genau 1 Jahr ist es her, dass Spanien die Italiener im EM-Finale mit 4:0 demütigte. Die Vorzeichen haben sich seither kaum verändert. Spanien, der amtierende Welt- und Europameister, ist seit 25 Spielen ungeschlagen und muss derzeit kaum einen Gegner fürchten. Vicente del Bosque kann auf einen Traumkader zurückgreifen und hat auf nahezu allen Positionen die Qual der Wahl. Die Italiener hingegen sind stark abhängig von ihrem alternden Superstar Pirlo und von Einzelaktionen ihres (Super-)Mario Balotelli. Während Pirlo, der gegen Brasilien aufgrund einer leichten Wadenverletzung nicht zum Einsatz kam, wieder zurück ins Team kommen dürfte, scheint Mario Balotelli aufgrund einer Oberschenkelverletzung auszufallen. Zudem ist der Einsatz von Montolivo nach einer Gehirnerschütterung fraglich und Abate (Schulterverletzung) ist bereits abgereist.

Spanien kommt mit breiter Brust als Gruppensieger ins Semi-Finale. Nigeria, Uruguay und Tahiti waren nicht in der Lage die Furia Roja ernsthaft zu fordern. Man hatte stets den Eindruck Spanien könnte, falls notwendig, noch den ein oder anderen Gang zulegen und das Tempo erhöhen. Im Halbfinale gegen defensiv starke Italiener wird dies hoffentlich erstmals nötig sein. Im Angriff dürfte Vicente del Bosque diesmal Chelseas Fernando Torres von Beginn an das Vertrauen schenken nachdem Soldado gegen Nigeria 2 Top-Chancen ungenutzt ließ. El Nino, wie Torres auch genannt wird, hält bereits bei 5 Turnier Treffern und ist der heißeste Anwärter auf die Torjägerkrone.

Italien qualifizierte sich weit weniger souverän fürs Halbfinale. Einem knappen 2:1 Auftaktsieg gegen Mexiko folgte ein äußerst glücklicher 3:2 Sieg über Japan. Im letzten Gruppenspiel gegen Gastgeber Brasilien unterlag man dann mit 4:2. Wie bereits erwähnt, sind viele italienische Spieler angeschlagen und Cesare Prandelli verfügt nicht über eine derart hochkarätig besetzte Ersatzbank wie die Spanier. Der Ausfall von Balotelli könnte jedoch die Chance für AC Milan Jungstar Stephan El Shaarawy bedeuten. Ein Spieler, der in der alternden Squadra Azzura für frischen Wind sorgen könnte.

Die Ausgangslage sowie der bisherige Turnierverlauf sprechen für Spanien. Die Form der Iberer stimmt und der Kader ist fit. Die Italiener zu unterschätzen wäre jedoch ein Fehler. Die Mannschaft um Pirlo verfügt immer noch über eine Menge Qualität und nicht zuletzt über sehr viel Erfahrung. Zudem haben sie sich in den bisherigen Spielen als Meister der Effizienz erwiesen. Ich glaube an einen knappen Sieg der Spanier – Tipp 1.

 

Brasilien vs Uruguay – 26.6. Halbfinale (1)

Veröffentlicht am Kategorien Confed Cup 2013 Tipps

Es wird spannend wenn am Mittwochabend die Halbfinalphase des Confederations Cup beginnt. Gastgeber Brasilien trifft im rein südamerikanischen Duell um den Finaleinzug auf die Celeste aus Uruguay. Ein Nachbarschaftsduell mit ähnlicher Brisanz wie Deutschland gegen Österreich.

Vor Duellen mit Deutschland erinnern wir Österreicher uns immer wieder an gerne an Cordoba 1978. Im Rahmen dieses WM-Turniers konnten wir den amtierenden Weltmeister Deutschland mit einem 3:2 Sieg nach Hause schicken, mussten jedoch auch selbst die Koffer packen. Nichts desto trotz ein schöner Prestige-Erfolg gegen unsere Nachbarn. Zwischen Brasilien und Uruguay gibt es eine ähnliche Geschichte – wenn auch mit gravierenderen Auswirkungen. Es war im Jahre 1950 als sich ein kleines unbeugsames Land, nennen wir es Uruguay, weigerte die Fußball-Herrschaft Brasiliens anzuerkennen und die Selecào im Maracanà Stadion von Rio de Janeiro mit 2:1 besiegte. Gleichbedeutend damals mit dem Weltmeistertitel den Brasilien bereits fix eingeplant hatte.

So viel zur Historie, nun konzentrieren wir uns aber auf die Gegenwart. Uruguay kommt nach einem 8:0 Sieg gegen Tahiti mit breiter Brust und dürfte sich dabei körperlich nicht vollständig verausgabt haben. Die Mannen rund um Altstar Forlan konnten in der Vorrunde Nigeria 2:1 besiegen und zogen gegen Spanien mit 1:2 den Kürzeren. Sie verfügen über eine kompakte Defensive und haben mit Suarez oder Cavani auch jede Menge Qualität in der Offensive. Uruguay kann somit vor allem über Konter sehr gefährlich werden. Eine durchaus mögliche Taktik im Spiel gegen Brasilien.

Brasilien steht nach den 3 Gruppenspielen souverän mit 9 Punkten an der Tabellenspitze der Gruppe A. 2 Ungefährdeten Siegen gegen Japan und Mexiko folgte ein 4:2 Sieg gegen Italien im „Finale“ um den Gruppensieg. Während Neymar diesem Confed Cup von Beginn an seinen Stempel aufdrückt und drauf und dran ist der nächste brasilianische Superstar zu werden, hat nun auch der bislang farblos gebliebene Stürmer Fred mit seinem Doppelpack gegen Italien aufgezeigt. Brasilien scheint sich von Spiel zu Spiel zu steigern und langsam zu alter Stärke zurück zu finden. Ein Ausscheiden im Halbfinale, gerade gegen Uruguay, ist in Brasilien undenkbar und so wird die Selecào alles daran setzen das Finale zu erreichen.

Ich erwarte ein spannendes Duell in dem Brasilien das Spiel machen wird und Uruguay geduldig auf Konterchancen lauern wird. In einem Halbfinale kann immer alles passieren und Uruguay hat durchaus Möglichkeiten den Brasilianern gefährlich zu werden. Dennoch denke ich, dass sich Brasilien am Ende durchsetzen wird und ins Finale einzieht. Wer auf Nummer sicher gehen will tippt eine Doppelchance 1X oder „Aufstieg“ Brasilien (um im Falle einer möglichen Verlängerung nicht leer auszugehen).

Nigeria vs Spanien – 23.6. Gruppe (B)

Veröffentlicht am Kategorien Confed Cup 2013 Tipps

Am 23.6. um 21:00 beginnt für Spanien im Estàdio Castelào die Mission Gruppensieg. Nigeria hingegen könnte noch um den Halbfinaleinzug kämpfen müssen.

Während Spanien sein erstes Spiel souverän gewann und mit Tahiti keinerlei Probleme haben wird dürfte für Nigeria die Vorentscheidung um den Halbfinaleinzug im Spiel gegen Uruguay fallen. Sollten die Afrikaner dieses Spiel verlieren müssten sie gegen Spanien gewinnen um die dann kleine Chance auf den Aufstieg am Leben zu erhalten. Trennen sich Nigeria und Uruguay unentschieden würde Nigeria ein Punkt gegen Spanien reichen um Platz 2 abzusichern. Bei einer Niederlage gegen Spanien würde dann das Torverhältnis zählen. In diesem Fall wäre jedoch Uruguay im Vorteil da sie im letzten Spiel gegen Tahiti auf Torjagd gehen können. Gewinnt Nigeria das direkte Duell mit Uruguay sind die beiden Halbfinaltickets bereits vor Anpfiff unserer Partie vergeben und es geht „nur“ noch um den Gruppensieg.

Spanien zeigte sich gegen Uruguay in guter Form und konnte die Partie souveräner gewinnen als das Resultat von 2:1 vermuten lässt. Im Spiel gegen Tahiti dürfte die Furia Roja einige Spieler schonen und dennoch hoch gewinnen. Die Mannschaft wird also ausgeruht und voller Selbstvertrauen in das Spiel gegen Nigeria gehen.

Nigeria machte im Vorfeld des Confed Cups vor allem abseits des Platzes Schlagzeilen. So wollten einige Spieler den Konföderationen Pokal boykottieren weil der Verband zuvor angekündigt hatte die Prämien dafür zu streichen. Die daraus resultierenden Streitigkeiten führten zu einer verspäteten Anreise des Teams und einer gestörten Vorbereitung auf das Turnier. Unklar ist zudem ob sämtliche Streitpunkte ausgeräumt werden konnten und ob damit wirklich alle Spieler maximal motiviert zu Werke gehen werden. Das erste Spiel konnten die Super Eagles gegen Tahiti mit 6:1 gewinnen. Der erwartet klare Pflichtsieg, nicht mehr und nicht weniger. Bei genauerer Betrachtung konnte man viele Abspielfehler, Unkonzentriertheiten und eine beinahe arrogante Lässigkeit im Spiel der Nigerianer erkennen. Ein Zeichen für Probleme im Team oder einfach nur der klaren Unterlegenheit der Tahitianer geschuldet? Das Spiel gegen Uruguay wird uns die Antwort darauf geben.

Ausgangslage hin oder her. Spanien, die derzeit wahrscheinlich beste  Mannschaft der Welt, ist hier der klare Favorit. Nigerias Abwehr wird mit den quirligen Offensivspielern der Spanier ihre liebe Not haben und in der Offensive sehe ich keine Spieler die Spaniens solide Defensive ernsthaft in Gefahr bringen können. Spanien gewinnt! – Tipp 2!

Italien vs Brasilien – 22.6. Gruppe (A)

Veröffentlicht am Kategorien Confed Cup 2013 Tipps

 In der ausverkauften Arena Fonte Nova treffen am 22.6.2013 um 21:00 Italien und Brasilien aufeinander. Bei dieser Begegnung lässt es sich nicht vermeiden an das WM-Finale von 1994 in den USA zu denken welches Brasilien bekanntlich in einem dramatischen Elfmeterschießen gewinnen konnte. Beinahe 10 Jahre später zählen beide Teams nach wie vor zur Weltspitze und dieses Duell lässt auch im Rahmen des Confed Cups 2013 den Fußballfeinschmeckern das Wasser im Mund zusammen laufen.

Aller Voraussicht nach wird es in diesem Spiel um den Sieg in Gruppe A gehen. Ein Ziel dessen Bedeutung dramatisch steigt bedenkt man, dass es der Zweitplatzierte dieser Gruppe wohl oder übel mit dem amtierenden Welt- und Europameister Spanien zu tun bekommen wird. Beide Mannschaften dürften also hochmotiviert und mit vollem Einsatz ans Werk gehen. Einzig mit Gelb vorbelastete Spieler könnten unter Umständen geschont werden.

Brasilien führt die Head-to-Head Wertung mit 7 zu 5 Siegen bei 2 Unentschieden an und ist auch in dieser Partie leicht zu favorisieren. Die Brasilianer spielen zu Hause, vor ausverkauftem Haus und sie müssen die Fans im Hinblick auf die Heimweltmeisterschaft 2014 wieder geschlossen hinter das Team bringen. Das Finale im Confed Cup ist somit quasi Pflicht!

Hinzu kommt das Brasilien langsam in Fahrt kommt und das Zusammenspiel von Match zu Match besser wird. Die individuelle Klasse der Spieler dürfte ohnehin unbestritten sein. Der Mannschaft tut es außerdem gut endlich wieder Bewerbsspiele zu bestreiten in denen es auch tatsächlich um etwas geht. Im bisherigen Turnierverlauf konnte die Selecào Japan mit 3:0 und Mexiko mit 2:0 jeweils ungefährdet besiegen.

Die Squadra Azzura Italiens startete mit einem 2:1 Sieg gegen Mexiko ins Turnier. Die Italiener waren zwar Spiel bestimmend dennoch kamen sie nur zu wenigen echten Tormöglichkeiten oder Strafraumszenen. Das 2:1 von Ballotelli war dann in der Entstehung durchaus glücklich. Es folgte ein hart erkämpfter und sehr glücklicher 4:3 Sieg gegen Japan. Italien wird gegen Brasilien und vor allem in Brasilien eine defensivere Einstellung wählen und damit offensiv wohl eher auf Konter spielen. Durchaus ein Konzept das man von der ein oder anderen italienischen Mannschaft bereits gesehen hat.

Brasilien wird das Spiel in die Hand nehmen und von Anfang an versuchen die Italiener in die Defensive zu drängen. Italien wird diese Rolle annehmen und auf Konter vor allem über Ballotelli hoffen. Nicht zuletzt die Deutschen werden noch wissen wie effektiv dieses System funktionieren kann. Ich glaube die Brasilianer können ihren Aufwärtstrend fortsetzen und werden mit einem Sieg das Land wieder versöhnen. Mein Tipp – 2 – Brasilien!

Brasilien vs Mexiko – 19.6.2013 (Gruppe A)

Veröffentlicht am Kategorien Confed Cup 2013 Tipps

Am 2. Spieltag der Gruppe A des Confederations Cup 2013 treffen am 19. Juni die Mannschaften aus Brasilien und Mexiko aufeinander. Das Match beginnt um 21:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit und findet in Fortaleza statt. Das „Castelao“, mit 65.000 Sitzplätzen eines der großen Stadien für die WM 2014, ist bereits jetzt ausverkauft, da alle ihre „Selecao“ live sehen wollen.

Mexiko hat das erste Gruppenspiel gegen Italien knapp mit 2:1 verloren und deshalb muss man gewinnen, um die Aufstiegschancen überhaupt noch zu wahren. Es erwartet uns also ein heißer Tanz in Fortaleza, bei dem sich Brasilien mit einem Sieg vorzeitig für das Halbfinale qualifizieren könnte.

Vor fast einem Jahr, am 3. Juni 2012, kam es zum letzten Spiel der beiden Nationen, wobei sich Mexiko 2:0 durchsetzen konnte. In der ewigen Bilanz führt Brasilien mit 7 Siegen aus 12 Spielen (5 Niederlagen / kein Unentschieden).

Brasilien geht natürlich mit breiter Brust ins Spiel, da sie vor ihrem eigenen Publikum antreten dürfen und im ersten Spiel Japan keine Chance gelassen haben. Auf beiden Seiten gibt es auch keine verletzten Spieler zu beklagen.

Mein Tipp: Brasilien wird das Spiel klar für sich entscheiden, da Mexiko leider nicht die nötige Klasse besitzt, um beim Confed Cup 2013 mit der „Selecao“ mitzuhalten. Ich tippe auf einen 4:1 Sieg für Brasilien wobei Neymar mindestens 2 Tore besteuern wird.