Deutschland bereitet sich in den Niederlanden auf EM-Quali vor

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Der erfolgreiche Start in die Deutschland EM-Qualifikation mit dem ebenso prestigeträchtigen wie wichtigen 3:2-Sieg in den Niederlanden hat Ende März für etwas Ruhe rund um die deutsche Nationalmannschaft gesorgt.

Nachdem zuvor vieles hinterfragt wurde und insbesondere auch Bundestrainer Joachim Löw nicht zuletzt wegen der Ausbootung von Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller in die Kritik geraten ist, kehrte mit dem Sieg im Nachbarschaftsduell der Glaube an die eigene Stärke und eine positive Zukunft zurück.

Nach einem desaströsen Jahr 2018, das mit dem Vorrunden-Aus bei der Weltmeisterschaft 2018 und dem Abstieg in die Nations League Liga B voller Enttäuschungen war, muss die deutsche Mannschaft in den kommenden Wochen aber nachlegen, um beim Anhang verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen.

EM-Quali Vorbereitung: Trainingslager in Venlo

Klar ist, dass in den folgenden Spielen in der EM-Quali im Juni in Weißrussland (8. Juni) sowie zu Hause in Mainz gegen Estland (11. Juni) nur Siege zählen, die idealerweise auch auf überzeugende Art und Weise errungen werden sollten.

Alleine gute Auftritte auf dem Platz werden freilich nur bedingt ausreichen, um zwischen den Spielern im Deutschland-Trikot und den Fans wieder mehr Verbindung herzustellen. Dass in den vergangenen Jahren zwischen der DFB-Auswahl und den Anhängern ein Entfremdung eingetreten ist, wurde bereits vielfach thematisiert.

Sportdirektor Oliver Bierhoff hat im Zuge der Diskussionen um mangelnde Fannähe, die unter anderem auf die vorübergehende Abschaffung von öffentlichen Trainingseinheiten basierten, im Herbst in Aussicht gestellt, dass die Nationalmannschaft wieder mehr Kontakt zum Anhang haben werde.

Nun freilich überraschte der DFB mit der Ankündigung, die Vorbereitung auf die beiden EM-Qualifikationsspiele im Juni ausgerechnet in den Niederlanden abzuhalten. Wie der Verband mitteilte, wird Bundestrainer Löw seinen Kader für die beiden Begegnungen am 2. Juni in Venlo zusammenziehen, damit zumindest in unmittelbarer Nähe zur deutschen Grenze. Gleichwohl stieß die Ansetzung des Kurztrainingslagers außerhalb der Landesgrenzen insbesondere in den Sozialen Medien auf reichlich Kritik.

Fünf Tage in Venlo

Nach fünf Tagen in Venlo, wo neben dem Stadion De Koel trainiert werden soll, reist der DFB-Tross von Düsseldorf aus über Minsk nach Baryssau zum Spiel gegen die Auswahl Weißrusslands. Anschließend kehrt die deutsche Nationalmannschaft in die Heimat zurück und wird die Tage bis zur Partie am 11. Juni gegen Estland am Spielort in Mainz verbringen (hier zum gesamten EM-Quali Spielplan 2020).

Dazu, warum die Wahl auf ein Trainingslager in Venlo gefallen ist, haben sich die Verantwortlichen des DFB noch nicht geäußert. Durchgesickert ist aber bereits, dass es dort dennoch eine Aktion für die Fans der Nationalmannschaft geben soll.

Der im Herbst begonnene Versuch, etwa mit Schulbesuchen und öffentlichen Übungseinheiten der Basis wieder näher zu kommen, geht also erst einmal weiter, wenn auch aufgrund des Ortes nicht mit den allerbesten Voraussetzungen.

Weitere relevante Themen:

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News