EM-Quali Vorschau zu Georgien – Schweiz

Die Schweiz startet am Samstag, dem 23. März (15:00 Uhr) mit einem Auswärtsspiel gegen Georgien in die EM-Qualifikation 2020.

Das Team von Vladimir Petkovic gilt natürlich als klarer Favorit, muss in Tiflis aber verletzungsbedingt auf Torjäger Haris Seferovic und Spielmacher Xherdan Shaqiri verzichten – und damit ausgerechnet auf die beiden Spieler, die im November maßgeblich zum 5:2 Sieg über Belgien und zum Einzug in die Nations League Final Four beigetragen haben.

Da in EM-Quali Gruppe D mit Dänemark und Irland noch zwei weitere Nationen um die zwei Tickets für die Europameisterschaft 2020 mitkämpfen, sollte sich die Schweiz zum Auftakt keinen Ausrutscher erlauben. Lediglich Fußballzwerg Gibraltar dürfte der Nati keine großen Problem bereiten.

Wir haben Georgien und die Schweiz einem ausführlichen Teamvergleich unterzogen, zeigen euch die mögliche Aufstellung und haben die besten Quoten zur Partie herausgesucht.

Alle Infos zu Georgien – Schweiz

Georgien vs. Schweiz am 23.03.2019
-> Spielplan EM Qualifikation 2020
Georgien Schweiz
91. Platz FIFA-Weltrangliste 8. Platz
0/1/1 Direkte Bilanz (S/U/N) 1/1/0
S – S – S – U – S Aktuelle Form N – N – S – N – S
31,35 Mio. € Kaderwert 297,50 Mio. €
S. Kvirkvelia (8 Mio. €) Wertvollster Spieler G. Xhaka (50 Mio. €)
V. Qazaishvili (10 Tore) Bester Torschütze G. Xhaka (10 Tore)
Vladimir Weiss Trainer Vladimir Petkovic
+++ Unser Tipp +++
0:2 für die Schweiz
Wett-Tipp:
Tipp Buchmacher Beste Quote*
Sieg Georgien Wettanbieter Bet365 Logo
Unentschieden Wettanbieter Bet365 Logo
Sieg Schweiz Wettanbieter Bet365 Logo

* Die Quoten können sich stetig ändern.

Gegen den 91. der Fußball Weltrangliste ist die Schweizer Nati klarer Favorit. Wenn du auf die Partie wetten möchtest, empfehlen wir dir den Bookie bet365. Im Vergleich zu vielen anderen Buchmachern bietet bet365 die besseren Quoten.

Für einen Heimsieg von Georgien gibt’s beispielsweise eine 6,50er Quote, für ein Unentschieden eine Quote von 3,60. Für einen Auswärtssieg der Eidgenossen bietet bet365 eine 1,57er Quote.

Auch wir wagen eine Prognose zum Endergebnis und tippen auf einen 0:2 Auswärtserfolg der Nati. Die Georgier werden sich sicherlich hinten reinstellen und versuchen, solange wie möglich die Null zu halten. Wir glauben aber, dass die Schweiz genug Klasse besitzt, um als Sieger aus Tiflis abzureisen!

EM Quali 2020 Wetten⚽ 

Georgien vs. Schweiz im TV

Ihr wollt das EM-Qualifikationsspiel am 23.03. zwischen Georgien und der Schweiz live mitverfolgen, könnt aber SRF 2 nicht empfangen? Dann empfehlen wir euch, euch bei DAZN anzumelden und das Angebot einen Monat lang gratis zu genießen.

Der Streamingdienst überträgt alle Spiele der EM 2020 Quali live und exklusiv auf seiner App. Lediglich eine Ausnahme gibt es: Solltet ihr in der Schweiz wohnen, könnt ihr diese Partie nicht auf DAZN sehen, dafür aber auf SRF2. DAZN-Kunden aus Deutschland oder Österreich können die Partie Georgien vs. Schweiz aber auf DAZN sehen.

 

Mögliche Aufstellungen von Georgien und Schweiz

Georgien

Loria – Tabidze, Kashia, Khocholava, Kakabadze – Kvekveskiri – Ananidze, Gvilia, Kankava, Qazaishvili – Kvilitaia

Ausfälle: keine Ausfälle bekannt

Schweiz

Sommer – Rodriguez, Akanji, Schär, Lichtsteiner – Freuler, Xhaka, Zakaria, Embolo – Zuber – Gavranovic

Ausfälle: Seferovic, E. Fernandes, Shaqiri (alle verletzt)

Die letzten direkten Duelle

  • Georgien – Schweiz 0:0 (EM-Quali 2002/03)
  • Schweiz – Georgien 4:1 (EM-Quali 2002/03)

Letzte Spiele Georgien

  • Georgien – Kasachstan 2:1 (Nations League, 19.11.2018)
  • Andorra – Georgien 1:1 (Nations League, 15.11.2018)
  • Lettland – Georgien 0:3 (Nations League, 16.10.2018)

Letzte Spiele Schweiz

  • Schweiz – Belgien 5:2 (Nations League, 18.11.2018)
  • Schweiz – Katar 0:1 (Testspiel, 14.11.2018)
  • Island – Schweiz 1:2 (Nations League, 15.10.2018)

Tabelle der EM-Quali Gruppe E

>> Alle Tabellen der EM-Qualifikation 2020

Der Schweizer EM-Quali Kader

TOR: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach), Yvon Mvogo (RB Leipzig), Jonas Omlin (Basel)

VERTEIDIGUNG: Manuel Akanji (Borussia Dortmund), Loris Benito (Young Boys), Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach), Timm Klose (Norwich City), Michael Lang (Borussia Mönchengladbach), Stephan Lichtsteiner (Arsenal), Ricardo Rodriguez (Milan), Fabian Schär (Newcastle United), Kevin Mbabu (nachnominiert, Young Boys)

MITTELFELD/ANGRIFF: Albian Ajeti (Basel), Breel Embolo (Schalke), Christian Fassnacht (Young Boys), Remo Freuler (Atalanta Bergamo), Mario Gavranovic (Dinamo Zagreb), Admir Mehmedi (Wolfsburg), Xherdan Shaqiri (verletzt, Liverpool), Djibril Sow (Young Boys), Renato Steffen (Wolfsburg), Granit Xhaka (Arsenal), Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach), Steven Zuber (VfB Stuttgart)

>> Alle EM-Qualifikation 2020 Gruppen