Ivan Rakitic tritt aus der kroatischer Nationalmannschaft zurück

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News, Nations League

Mit Niederlagen in den freilich auch alles andere als einfachen Auswärtsspielen in Portugal (1:4) und Frankreich (2:4) hat die kroatische Nationalmannschaft Anfang September einen denkbar schlechten Re-Start nach über neun Monaten ohne Länderspiel hingelegt.

In der Nations League geht es für die Vatreni nun im Oktober mit zwei Heimspielen gegen Schweden und wiederum Frankreich weiter. Dann muss die Mannschaft von Trainer Zlatko Dalic schon fast punkten, um den nach den Auftaktpleiten drohenden Abstieg aus der Liga A noch abwenden zu können.

Nicht mehr dabei sein wird im Oktober, wenn überdies vor den beiden Pflichtspielen ein Freundschaftsspiel in der Schweiz (7. Oktober) auf dem Programm steht, Ivan Rakitic. Der 32-Jährige, der in Portugal und Frankreich noch wegen seiner Beteiligung an der Champions-League-Endrunde mit dem FC Barcelona bis Mitte August fehlte, erklärte nun seinen Rücktritt aus der kroatischen Nationalmannschaft.

https://twitter.com/HNS_CFF/status/1308033241623023616

WM 2018 als Highlight

„Auf Wiedersehen zur Nationalmannschaft zu sagen, ist die schwierigste Entscheidung meiner Karriere, aber ich denke, dass der Moment gekommen ist, an dem ich diesen Entschluss treffen muss“, wird Rakitic auf der Webseite des kroatischen Verbandes zitiert.

Nach 106 Länderspielen und 15 Toren im Kroatien-Trikot nimmt damit einer der verdientesten Akteure in der Geschichte des kroatischen Fußballs seinen Abschied. Immer in Verbindung bleiben wird mit Rakitic sicherlich der Einzug ins Finale der Weltmeisterschaft 2018 in Russland, in dem es dann gegen Frankreich (2:4) aber nicht zum ganz großen Wurf reichte.

„Ich habe jedes Spiel genossen, das ich für mein Land gemacht habe und die unvergesslichen Momente der Weltmeisterschaft werden für immer zu den liebsten Erinnerungen meines Lebens gehören“, machte indes auch Rakitic selbst deutlich, dass die Vize-Weltmeisterschaft eines der Highlights seiner Laufbahn war.

Rückkehr zum FC Sevilla

Dem Vereinsfußball bleibt der zentrale Mittelfeldspieler, der von der U16 bis zur U21 noch für Junioren-Länderspiele für die Schweiz bestritten und sich erst dann für die kroatischen Auswahlmannschaften entschieden hat, aber noch einige Zeit erhalten. Erst vor wenigen Wochen kehrte Rakitic dem FC Barcelona den Rücken, um zum FC Sevilla zurückzukehren, für den der gebürtige Schweizer bereits von Anfang 2011 bis Sommer 2014 aktiv war.

In Sevilla unterschrieb Rakitic einen Vertrag bis Juni 2024 und wird damit nach jetzigem Stand noch mindestens vier Spielzeiten in der spanischen La Liga zu sehen sein. Kroatiens Coach Dalic kommt derweil nicht umhin, den schon längst begonnenen Umbruch weiter voranzutreiben.

Insbesondere im zentralen Mittelfeld, ist doch davon auszugehen, dass auch der mittlerweile 35 Jahre alte Luka Modric nicht mehr ewig für die kroatische Auswahl auflaufen wird. Bei der EM 2021 dürfte er aber noch mit dabei sein.

Dann trifft Kroatien in EM Gruppe D auf England, Tschechien und den Playoff-Sieger aus Liga C, der entweder Schottland, Israel, Norwegen oder Serbien heißen wird (alles zu den EM 2021 Playoffs).