EM 2021 Kader von Nordmazedonien im Überblick

Gruppe C der Fußball EM 2021

Nordmazedonien dürfte zu den Ländern gehören, die große Fans der Nations League Playoffs sind. Denn, bei allem gebührenden Respekt: Nach dem alten Quali-System hätte sich die nordmazedonische Nationalmannschaft niemals für die EM 2021 qualifiziert.

Nun ist das Team von Coach Igor Angelovski nach Siegen in den EM-Playoffs gegen den Kosovo sowie Albanien zum ersten Mal überhaupt bei einer Europameisterschaft mit dabei. Klarerweise ist Nordmazedonien bei der Endrunde aber von den 24 EM-Mannschaften der größte Außenseiter.

Das gilt natürlich auch für die EM 2021 Gruppe C, in die das nordmazedonische Nationalteam gelost wurde. Dort bekommt man es mit den Niederlanden, Ukraine und Österreich zu tun.

EM-Spielplan von Nordmazedonien

Dat. Uhrzeit Match Ergebnis Spielort
So, 13.06.2021 18:00 Österreich – Nordmazedonien 3:1 🇷🇴 Bukarest
Do, 17.06.2021 15:00 Ukraine – Nordmazedonien 2:1 🇷🇴 Bukarest
Mo, 21.06.2021 18:00 Nordmazedonien – Niederlande 0:3 🇳🇱 Amsterdam

Tabelle der Gruppe C mit Nordmazedonien


EM Kader 2021 von Nordmazedonien im Überblick

TOR: Stole Dimitrievski (Rayo Vallecano), Damjan Siskovski (Doxa Katokopia), Riste Jankov (Rabotnicki)

VERTEIDIGUNG: Stefan Ristovski (Dinamo Zagreb), Visar Musliu (Fehérvár), Egzon Bejtulai (Shkëndija), Kire Ristevski (Újpest), Gjoko Zajkov (Charleroi), Darko Velkovski (Rijeka), Ezdzan Alioski (Leeds United)

MITTELFELD: Arijan Ademi (Dinamo Zagreb), Enis Bardhi (Levante), Stefan Spirovski (AEK Larnaca), Boban Nikolov (Lecce), Tihomir Kostadinov (Ružomberok), Ferhan Hasani (Partizani), Eljif Elmas (Napoli), Daniel Avramovski (Kayserispor), Darko Curlinov (Stuttgart), Marjan Radeski (Akademija Pandev)

ANGRIFF: Goran Pandev (Genoa), Aleksandar Trajkovski (Mallorca), Ivan Trickovski (AEK Larnaca), Vlatko Stojanovski (Chambly), Krste Velkovski (Sarajevo), Milan Ristovski (Spartak Trnava)


Nordmazedoniens EM 2021 Kader in der Analyse

Selbst großen Fußballfans dürfte es schwerfallen, auch nur einen Verein aus der Liga Nordmazedoniens mit Namen zu benennen. Dies sagt eigentlich auch schon alles über die Qualität der Spielklasse aus, was man wissen muss. Das Team rekrutiert sich deshalb in der Hauptsache aus Legionären.

Viele spielen in Italien und Griechenland. Einige Akteure sind aber auch in Spanien aktiv. Auch in seinem EM 2021 Kader setzt Nordmazedoniens Chefcoach Angelovski daher hauptsächlich auf Legionäre.

In den Playoffs ließ Angelovski beide Partien in einem 3-4-1-2-System spielen. Dieses kam auch fast in jeder Partie in der jüngsten Nations League 2020/21 zum Einsatz. Ausnahme war lediglich das Spiel gegen Georgien, in dem das Team in einem 3-4-3 auflief.

Aber das dürfte Absicht gewesen zu sein: Beim Duell in der Nations League stand schon fest, dass sich die Teams auch in den EM 2020 Playoffs im Entscheidungsspiel gegenüberstehen würden. Angelovski hat vermutlich Interesse daran gehabt, den Gegner im Unklaren über den eigentlichen spielerischen Ansatz zu lassen.

Tor

Die Frage, wer im Tor steht, stellt sich bei Nordmazedonien nicht wirklich, wenn alle fit sind. Der Platz zwischen den Pfosten gehört Spanien-Legionär Stole Dimitrievski (Rayo Vallecano). Die weiteren Keeper im Kader der Nordmazedonier lauten Damjan Siskovski (Katokopias) und Risto Jankov (Rabotnicki Skopje)

💸 Wetten EM 2021 💸 

Keiner der beiden hat allerdings das Niveau des Mannes, der in der zweiten spanischen Liga sein Geld verdient. Deshalb ist Dimitrievski ziemlich sicher gesetzt.

Verteidigung

Abwehrchef bei Nordmazedonien ist Rechtsverteidiger Stefan Ristovski (Dinamo Zagreb). In der Innenverteidigung werden wohl Visar Musliu (Fehervar) und Darko Velkovski (Rijeka) spielen. Der 30-jährige Kire Ristevski (Újpest FC) sowie der 26-jährige Gjoko Zajkov (RSC Charleroi) stehen als Ersatz im Nordmazedonien EM-Kader bereit.

Einen wirklich guten Linksverteidiger gibt es im nordmazedonischen Nationalteam nicht. Dies dürfte der Grund sein, weshalb Angelovski mit Vorliebe auf die Dreierkette setzt. In dieser spielt dann Velkovski auf der linken Seite. Generell ist dieser Mannschaftsteil vergleichbar schwach. Da Nordmazedonien bei der Endrunde als krasser Außenseiter gilt, werden wir vermutlich eine Fünferkette in der Verteidigung sehen, um zu versuchen, die Null solange wie möglich zu halten.

Mittelfeld

Das Mittelfeld ist dagegen der stärkste Mannschaftsteil im Nordmazedonien EM 2021 Kader. Hier agieren Enis Bardhi (Levante) sowie Shootingstar Eljif Elmas (SSC Neapel), auf denen die zentralen Hoffnungen ruhen. Sie sind zugleich die zwei wertvollsten Spieler im nordmazedonischen Aufgebot. Im defensiven Mittelfeld gibt es mit Arijan Ademi (Dinamo Zagreb) ebenfalls einen relativ soliden Spieler, sein Back-up ist Griechenland-Legionär Stefan Spirovski (AEK Larnaka).

🗓️ Spielplan Fußball EM 2021 🗓️

Im linken Mittelfeld hat Premier League Legionär Ezgjan Alioski (Leeds United) seinen Platz in der Startformation sicher. Als Back-up für linksaußen reisen der erst 20-jährige VfB Stuttgart Legionär Darko Churlinov sowie Aleksandar Trajkovski (RCD Mallorca) zum Turnier mit.

Im rechten Mittelfeld dürfte Italien-Legionär Boban Nikolov (US Lecce) in der Start-Aufstellung stehen, weitere Optionen lauten Marjan Radeski (Akademija Pandev) und Egzon Bejtulai (Shkendija Tetovo), der auch in der Innenverteidigung spielen kann.

Bleiben alle fit, ist das Mittelfeld der Nordmazedonier derjenige Teil, der die Gegner vor die größten Probleme stellen dürfte. Für das offensive Mittelfeld stünden noch Daniel Avramovski (Kayserispor), Tihomir Kostadinov (MFK Ruzomberok) und Ferhan Hasan (FK Partizani), die allesamt aber sehr vielfältig einsetzbar sind.

Angriff

Im Sturm ist natürlich Nordmazedoniens EM Star Goran Pandev (FC Genua), der bei der EURO 2020 bereits 37 Jahre alt ist und danach womöglich seine Karriere beenden wird, gesetzt. Wahlweise kann der Rekordspieler und Rekordtorschütze der Nordmazedonier auch im offensiven Mittelfeld auflaufen. Dort wäre auch Krste Velkoski (FK Sarajevo) eine Option.

https://www.youtube.com/watch?v=iTOIVOBlnac

Mit dem 34-jährigen Ivan Trickovski (AEK Larnaka) steht ein weiterer erfahrener Mittelstürmer im Aufgebot, der auf seine Einsatzminuten hofft. Das gleiche gilt für die jungen Angreifer Vlatko Stojanovski (FC Chambly) und Milan Ristovski (Spartak Trnava), die sich bei der EURO ins Rampenlicht spielen könnten.

Das nordmazedonische Nationalteam bei der EM 2020

Die wichtigsten Infos 🇲🇰 Nordmazedonien
Trainer Igor Angelovski 🇲🇰
Größter Erfolg EM-Teilnahme 2021
Rekordtorschütze Goran Pandev (36 Tore, Stand: 20.05.21)
Rekordspieler Goran Pandev (114 Länderspiele, Stand: 20.05.21)
Wertvollster Spieler Eljif Elmas (18 Mio. €, Stand: 20.05.21)
Gesamtmarktwert 59,93 Mio. € (Stand: Stand: 20.05.21)
Spitzname
FIFA-Weltrangliste 62. Platz (Stand: 27.05.21)
Höchster Sieg 11:1 gegen Liechtenstein (1996)
Höchste Niederlage 6:1 gegen Tschechien (2005)
EM-Teilnahmen 1 (inkl. EM 2021)

Nordmazedoniens Talente bei der EURO 2021

Nordmazedoniens Talente im EM 2021 Kader halten sich in Grenzen. Außer dem 21-jährigen Eljif Elmas vom SSC Napoli gibt es nicht wirklich junge Spieler, die viel Potenzial hätten. Der Kader, der die letzte Nations League-Saison und die Playoffs für die EM bestritten hat, war beispielsweise im Durchschnitt 27,68 Jahre alt. Dies ist im Vergleich zu anderen Mannschaften doch schon sehr alt.

Doch immerhin Mittelfeldjuwel Eljif Elmas steht beim italienischen Serie A Top-Verein SSC Napoli unter Vertrag und bekommt dort auch regelmäßig seine Einsatzzeiten.

https://www.youtube.com/watch?v=ZduKlGGzsMU&ab_channel=Creative10Studio

Neben Elmas ist natürlich noch der 20-jährige Darko Churlinov vom VfB Stuttgart hervorzuheben. Der Flügelflitzer hat zwar noch kein einziges Pflichtspiel für Nordmazedonien bestritten, hat aber bereits einige Joker-Einsätze in der deutschen Bundesliga vorzuweisen.

Ansonsten wären noch der 23-jährige Milan Ristovski und der 24-jährige Vlatko Stajonovski (FC Chambly/Nîmes Olympique) zu nennen, die aber auch schon zu alt sind, um als Talent bezeichnet werden zu können.

Fazit: Nordmazedonien ist großer Außenseiter

Natürlich ist Nordmazedonien der krasse Außenseiter in der EM Gruppe C. Beispielsweise ist Österreichs David Alaba alleine mehr wert als der gesamte nordmazedonische Kader. Auch in der Fußball-Weltrangliste belegt das nordmazedonische Nationalteam im Vergleich zu den Gruppengegnern ganz klar den schlechtesten Rang.

Deshalb gilt auf dem Papier: Nordmazedonien hat keine Chance auf den Aufstieg ins EM-Achtelfinale 2021. Für das Team von Nationaltrainer Igor Angelovski ist schon allein die erste EM-Teilnahme in der Fußballgeschichte ein riesiges Highlight.

Dennoch möchten sich die Nordmazedonier bei der Endrunde sicherlich gut präsentieren und werden alles dafür tun, der einen oder anderen Mannschaft ein Bein zu stellen und womöglich sogar den ersten Sieg bei einer Europameisterschaft einzufahren. Allzu realistisch erscheint dies allerdings nicht.

>> Die 24 EM-Teams 2021 im Überblick