Datum fix: Löw gibt WM-Kader am 15. Mai bekannt

Schon seit längerer Zeit steht fest, dass der FIFA bis spätestens 14. Mai die vorläufigen WM-Kader aller Teams bekannt gegeben werden müssen. Dem Weltfußballverband muss dabei eine Liste mit max. 35 Spielern übermittelt werden.

Da diese Liste von der FIFA am 14. Mai allerdings nicht veröffentlicht wird, wissen wir erst am 15. Mai, welche Spieler für den erweiterten DFB WM-Kader 2018 nominiert wurden.

An diesem Tag wird Bundestrainer Joachim Löw seinen erweiterten Kader für die Fußball WM im Dortmunder Fußballmuseum der Öffentlichkeit präsentieren. Dies steht nach dem absolvierten Workshop der 32 WM-Mannschaften in Sotschi fest.

Nennfrist für endgültigen Kader am 4. Juni

Bis 14. Mai müssen also alle vorläufigen Kader von max. 35 Spieler für die Endrunde in Russland feststehen. Bis spätestens 4. Juni muss dieses Aufgebot dann auf den endgültigen 23-Mann Kader reduziert werden. Dieses besteht wie gewohnt aus 20 Feldspielern und drei Torhütern.

Sollte sich ein Profi nach der Kader-Bekanntgabe unter die Liste der verletzten Spieler bei der WM 2018 einreihen, dürfen noch bis 24  Stunden vor dem ersten WM-Spiel Änderungen durchgeführt werden. Dabei ist aber die Vorlage eines Attests notwendig.

Die deutsche Nationalmannschaft absolviert ihr erstes Spiel am 17. Juni gegen Mexiko. Spielort ist das Luschniki-Stadion in Moskau, in dem sowohl das WM 2018 Eröffnungsspiel zwischen Russland und Saudi-Arabien am 14. Juni sowie das WM-Endspiel am 15. Juli stattfinden.

Auch relevant: