Prognose zum ersten WM 2022 Spiel Katar – Ecuador am 20. November

Lange haben wir alle darauf gewartet. Am 20. November 2022 ist es aber endlich so weit: Das WM 2022 Eröffnungsspiel Katar gegen Ecuador steht auf dem Programm. Standesgemäß eröffnet der Gastgeber die Weltmeisterschaft und damit das erste Spiel der Fußball WM 2022 auch die Aufmerksamkeit bekommt, die es sich verdient hat, verschob man die Partie wenige Monate vor Beginn des Turniers um einen Tag nach vorne.

Ein fußballerischer Leckerbissen dürfte die Partie zwischen Katar und Ecuador zwar nicht werden, dennoch werden am Sonntag, dem 20.11. um 17 Uhr deutscher Zeit wieder Millionen von Menschen vor den TV-Geräten sitzen.

Prognose & Tipp für Katar - Ecuador in WM 2022 Gruppe A

Im al-Bayt Stadion von al-Chaur, das als Eröffnungsstadion ausgewählt wurde, wird vor der Partie natürlich auch die traditionelle Eröffnungsfeier über die Bühne gehen. Wir alle können, zumindest was die Show betrifft, mit einem großen Spektakel vor 60.000 Zuschauern rechnen. Ob es auch Spitzenfußball von den beiden WM 2022 Teams zu sehen geben wird, schauen wir uns in unserer Prognose genauer an.

KatarvsEcuador
Katar vs Ecuador

📅 Datum

So, 20. November 2022. 17:00 Uhr

🏟️ Spielort

al-Bayt Stadium, al-Chaur 🇶🇦

📋 Bewerb

Gruppe A WM 2022

📺 WM TV-Übertragung

ZDF, MagentaTV, ORF 1, SRF 2

Wo steht die Nationalmannschaft von Katar bei ihrem WM-Debüt gegen Ecuador? In unserer Vorschau sehen wir uns die wichtigsten Statistiken zu Katar gegen Ecuador an und liefern dir alle Infos, die du brauchst. Bei uns findest du die Kader beider Teams, mögliche Aufstellungen, die besten Wetten und Quoten sowie einen Ergebnis-Tipp für die Partie.

Wer per TV-Übertragung beim ersten WM-Spiel dabei sein möchte, muss in Deutschland ZDF oder MagentaTV einschalten, in Österreich ORF 1 und in der Schweiz SRF 2. Außerdem wird es zahlreiche Public Viewing Möglichkeiten auf den verschiedensten öffentlichen Plätzen, Weihnachtsmärkten und auch in Bars und Restaurants geben. Denn mit dem Auftaktspiel zwischen Katar und Ecuador fällt nicht nur der Startschuss zur WM in Katar, sondern auch die Weihnachtszeit wird erstmals in der WM-Geschichte von einem großen Fußballturnier eingeleitet.

Alle Infos zu Katar – Ecuador

KatarvsEcuador
Katar vs Ecuador

50. Platz

44. Platz

Direkte Bilanz (S/U/N)

1/1/1

1/1/1

Aktuelle Form

U – S – S – S – S ➡️

U – S – U – U – U ➡️

Kaderwert

€ 14,90 Mio.

€ 145,75 Mio.

Wertvollster Spieler

A. Afif (€ 4 Mio.)

M. Caicedo (€ 38 Mio.)

Bester Torschütze

A. Ali (39 Tore)

E. Valencia (35 Tore)

Trainer

Felix Sanchez Bas

Gustavo Alfaro

Quoten & Tipp für Katar – Ecuador inkl. Prognose

Zu den WM Favoriten 2022 zählen weder Katar noch Ecuador. Doch gerade diese Begebenheit macht das Wetten auf das Eröffnungsspiel noch interessanter. Auf den ersten Blick ist Ecuador klar besser einzuschätzen als der WM-Neuling und Gastgeber Katar. Doch das letzte Duell zwischen den beiden Teams im Jahr 2018 zeigt, dass auch Katar gegen Ecuador gewinnen kann. Das Testspiel damals endete mit einem 4:3 Sieg für die Katari.

Beim Festlegen der WM 2022 Quoten haben sich die Online-Buchmacher wohl etwas Ähnliches gedacht. Ja, das Nationalteam von Ecuador ist Favorit auf den Sieg im ersten Spiel der Weltmeisterschaft, doch die Quoten für den Sieg sind mit über 2,00 relativ hoch. Ein Tipp auf den Außenseiter Katar verschafft dir Wettquoten zwischen 3,20 und 3,80. Sollten die Katari also den Sieg aus dem letzten Aufeinander-Treffen wiederholen, bekommst du teilweise nahezu das Vierfache deines Einsatzes. Die Quoten für ein Unentschieden liegen im Bereich von 3.30.

+++ Unser Tipp +++

🇪🇨 Ecuador gewinnt 1:2 im Eröffnungsspiel gegen 🇶🇦 Katar

Spezial-Tipp bei NEO.bet 💡⚽

Worauf sollst du nun bei Katar – Ecuador wetten? In unserem Ergebnis-Tipp haben wir uns auf einen knappen 1:2 von Ecuador über Katar festgelegt. Wir glauben, dass den Gastgebern zwar ein Tor gelingen wird, Ecuador am Ende aber als Sieger vom Platz geht. Nach den ganzen Troubles vor Turnierbeginn rund um die Einsprüche von Peru und Chile an der WM-Teilnahme von Ecuador, wäre es ein sehr versöhnlicher Start für die Südamerikaner.

In der WM-Vorbereitung kam das Team von Gustavo Alfaro allerdings gegen Japan und Saudi-Arabien nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus. Deshalb denken wir, dass sich Ecuador auch gegen Katar sehr schwertun wird und die Tore erst relativ spät fallen werden.

Der Kader von Ecuador ist zwar definitiv besser aufgestellt als jener von Katar, das Team bereitet sich allerdings schon seit vielen Jahren auf dieses erste Match bei der WM 2022 vor und stellt für viele bei der Endrunde ein großes Fragezeichen dar. Sicher ist allerdings, dass mit den Gruppengegnern Senegal und den Niederlanden ohnehin keine leichteren Gegner im weiteren WM-Spielplan 2022 warten.

Aufstellungen von Katar & Ecuador

Katar

Al-Sheeb – Al-Rawi, Khoukhi, Hassan – Miguel, Boudiaf, Hatem, Ahmed – Al-Haydos, Ali, Afif

Ausfälle: Keine bekannt.

Ecuador

Galindez – Preciado, F. Torres, Hincapie, Estupiñan – Plata, M. Caicedo, Mendez, Ibarra – Valencia, Estrada

Ausfälle: Keine bekannt.

Wie gingen die letzten direkten Duelle aus?

Katar – Ecuador 4:3 (Testspiel, 2018)
Katar – Ecuador 1:2 (Testspiel, 1996)
Katar – Ecuador 1:1 (Testspiel, 1996)

Letzte Spiele Katar

  • Katar – Alabanien 1:0 (Testspiel, 09.11.22)
  • Panama – Katar 1:2 (Testspiel, 05.11.22)
  • Katar – Honduras 1:0 (Testspiel, 27.10.22)

Letzte Spiele Ecuador

  • Ecuador – Irak 0:0 (Testspiel, 12.11.22)
  • Ecuador – Japan 0:0 (Testspiel, 27.09.22)
  • Saudi-Arabien – Ecuador 0:0 (Testspiel, 23.09.22)

Tabelle Gruppe A mit Katar & Ecuador

Welcher Kader steht WM-Gastgeber Katar zur Verfügung?

TOR: Saad Al-Sheeb (Al-Sadd SC/Katar), Meshaal Barsham (Al-Sadd SC), Yousef Hassan (Al-Gharafa SC/Katar)

VERTEIDIGUNG: Pedro Miguel (Al-Sadd SC), Musab Khoder (Al-Sadd SC), Tarek Salman (Al-Sadd SC), Bassam Al-Rawi (Al-Duhail SC/Katar), Boualem Khoukhi (Al-Sadd SC), Abdelkarim Hassan (Al-Sadd SC), Ismaeel Mohammad (Al-Duhail SC), Homam Ahmed (Al-Gharafa SC)

MITTELFELD: Jassem Gaber (Al-Arabi SC/Katar), Ali Asad (Al-Sadd SC), Assim Madibo (Al-Duhail SC), Mohammed Waad (Al-Sadd SC), Salem Al-Hajri (Al-Sadd SC), Mostafa Tarek Mashaal (Al-Sadd SC), Karim Boudiaf (Al-Duhail SC), Abdulaziz Hatem (Al-Rayyan SC/Katar)

ANGRIFF: Naif Al-Hadhrami (Al-Rayyan SC), Ahmed Alaaeldin (Al-Gharafa SC), Hassan Al-Haydos (Al-Sadd SC), Akram Afif (Al-Sadd SC), Almoez Ali (Al-Duhail SC), Mohammed Muntari (Al-Duhail SC), Khalid Muneer Mazeed (Al-Wakrah SC/Katar)

Mit welchem Kader tritt Ecuador an?

TOR: Alexander Dominguez (LDU Quito), Hernan Galindez (Aucas), Moises Ramirez (Independiente del Valle)

VERTEIDIGUNG: Pervis Estupinan (Brighton & Hove Albion), Angelo Preciado (Gent), Piero Hincapie (Bayer Leverkusen), Xavier Arreaga (Seattle Sounders), Diego Palacios (Los Angeles FC), Jackson Porozo (Troyes), Robert Arboleda (Sao Paulo), Felix Torres (Santos Laguna), William Pacho (Royal Antwerpen)

MITTELFELD: Moises Caicedo (Brighton), Jose Cifuentes (Los Angeles FC), Alan Franco (Talleres), Jhegson Mendez (Los Angeles FC), Carlos Gruezo (Augsburg), Gonzalo Plata (Valladolid), Angel Mena (Leon), Ayrton Preciado (Santos Laguna), Romario Ibarra (Pachuca), Jeremy Sarmiento (Brighton)

ANGRIFF: Enner Valencia (Fenerbahce), Michael Estrada (Cruz Azul), Djorkaeff Reasco (Newell’s Old Boys), Kevin Rodriguez (Imbabura SC)