Federico Valverde als WM Star von Uruguay

Einst war Uruguay eines der besten Nationalteams der Welt und die vorherrschende Fußballnation Südamerikas. Auch Argentinien und Brasilien konnten daran nichts ändern. Nach dem Zweiten Weltkrieg verblasste der Stern der Urus jedoch. Der Prozess war langsam, aber stetig. Erst nach der Jahrtausendwende schien es langsam wieder bergauf zu gehen. Bei der WM 2010 erreichte das Team immerhin Platz 4. Wiederholen konnte es diesen Erfolg bei den beiden nachfolgenden Turnieren jedoch nicht. Uruguay schied bei der WM 2014 im Achtelfinale (gegen Kolumbien) und bei der WM 2018 im Viertelfinale (gegen Frankreich) aus.

Bei der Fußball-WM 2022 in Katar soll es deutlich besser laufen. Dazu benötigt die Mannschaft allerdings einen klaren Anführer, der das Team leitet und ihm in schwierigen Momenten helfen kann. Die Hoffnungen ruhen auf Federico Valverde, der bei Real Madrid zu einem Mittelfeldspieler von Weltklasse gereift ist. Er ist deshalb unser Uruguay WM 2022-Star, den wir dir näher vorstellen möchten.

Valverde trifft mit Uruguay in WM Gruppe H auf die portugiesische Nationalmannschaft, Ghana und das WM-Team von Südkorea.

WM-Star Check von Federico Valverde

Die wichtigsten Infos🇺🇾 Federico Valverde
VereinReal Madrid 🇪🇸
Position(zentrales) Mittelfeld
Geburtsdatum22. Juli 1998
Größe1,82 m
Einsätze/Tore Nationalmannschaft39/4 (Stand: 30.04.2022)
Marktwert65 Mio. € (Stand: 28.02.2022)
Größter Erfolg mit NationalteamViertelfinale Copa America 2019 & 2021

Valverde: der beste zentrale Mittelfeldspieler der Welt?

Für Spieler bei einer Weltmeisterschaft steht der Erfolg der Mannschaft stets an höchster Stelle. Dies ist nicht nur verständlich, sondern auch genau richtig. Aber es liegt ebenfalls in der Natur der Sache, dass alle Akteure wissen, dass die WM für sie auch eine Bühne sein kann, um sich der geneigten Weltöffentlichkeit zu präsentieren und einen neuen Status im allgemeinen Bewusstsein zu erreichen.

Für Valverde bedeutet dies: Er möchte zeigen, dass er im Nationalteam von Uruguay der beste zentrale Mittelfeldspieler des Planeten ist und den Stars aus Frankreich, Spanien, Deutschland oder England in nichts nachsteht, die gemeinhin als die besten auf dieser Position gelten.

Erste Karriere-Schritte in Uruguay

Valverde war ursprünglich Straßenfußballer, wurde aber bereits früh von Scouts entdeckt. Diese holten ihn in die Jugendakademie von Penarol Montevideo. Im Kader des Profiteams stand er schon als 16-Jähriger. Sein Debüt gab er allerdings erst als 17-Jähriger im August 2015. Er stand dabei sogar in der Startelf.

Der Durchbruch in der Heimat

Der zentrale Mittelfeldspieler brauchte nicht lange, um zu einem festen Baustein des Kaders des A-Teams zu werden. Er wurde stets für die Spiele nominiert, stand zwölf Mal in der Liga und einmal in der südamerikanischen Champions League auf dem Platz. Ein Tor war Valverde dabei zwar nicht vergönnt, doch hatte er durch seine starken Leistungen maßgeblichen Anteil am Gewinn der uruguayischen Meisterschaft.

Real schlägt früh zu und verleiht Valverde

Längst hatte man auch in Europa das Talent Valverdes registriert. Real Madrid machte dabei am schnellsten Nägel mit Köpfen. Die Königlichen sicherten sich die Dienste des Spielers unmittelbar nach dessen 18. Geburtstag im Juli 2016. Sein erstes Jahr verbrachte der Mittelfeldspieler dabei noch in der Jugend von Real. Hier absolvierte er 30 Spiele und erzielte drei Tore.

Es zeigte sich, dass er zu gut für die Jugend war. Die Trainer sahen ihn aber noch nicht aus ausreichend reif für den A-Kader der Königlichen an. Valverde verbrachte deshalb die Saison 2017/18 zur Leihe bei Deportivo La Coruna und absolvierte 24 Spiele in der Primera Division.

Valverdes Werdegang bei Real

2018 kehrte Valverde zu den Königlichen zurück. Ursprünglich stand es durchaus zur Debatte, dass er nochmals verliehen werden würde. In der Saisonvorbereitung überzeugte er aber den neuen Trainer Julen Lopetegui so sehr, dass er bleiben durfte. In seiner ersten Saison machte Valverde wettbewerbsübergreifend 25 Spiele und gewann dabei die FIFA-Klubweltmeisterschaft.

Unter Zinedine Zidane schaffte er den endgültigen Durchbruch und konnte die Meisterschaft (2020) sowie den spanischen Supercup (2020) gewinnen. Unter Carlo Ancelotti blieb er fixer Bestandteil der Startelf. Bereits 2021 verlängerte Valverde seinen Vertrag bei den Königlichen deshalb langfristig bis zum Jahr 2027.

Kann Valverde Uruguay anführen?

Schon in der Jugendakademie Montevideos fiel Valverde ebenfalls den Verbandstrainern auf. Diese nominierten ihn 2012 erstmals für die U15. Für diese sollte 25 Spiele machen und 7 Treffer erzielen. 2014 rückte er in die U17 und 2015 in die U18 sowie in die U20 auf. In allen Mannschaften war er sofort unangefochtener Stammspieler und Anführer.

Ein ausgezeichnetes Beispiel hierfür ist die U20-WM des Jahres 2017. Valverde erreichte mit seinem Team den vierten Platz und gewann den silbernen Ball (zweitbester Spieler des Turniers). Im selben Jahr gab er sein Debüt für das A-Team, aber es reichte noch nicht, um in den Kader Uruguays für die WM 2018 in Russland berufen zu werden.

Dafür sollte Valverde anschließend nie wieder aus Leistungsgründen in seinem Nationalteam fehlen. Bei der Copa America 2021 war er bereits die klare Führungsfigur seiner Mannschaft und zeigte beeindruckende Fähigkeiten in der Spielorganisation sowie in der Eröffnung.

Valverde agiert technisch zudem auf hohem Niveau und hebt sein Land deshalb insgesamt auf ein neues Level. Seine fortwährend guten Leistungen zeigen, das damit auch bei der WM in Katar zu rechnen ist. Der Mittelfeldspieler kann und wird sein Team anführen. Und dann muss diese Mannschaft erst einmal gestoppt werden.

>> Zurück zu den Stars der WM 2022