Belgiens Kader bei der EM 2020

Die belgische Nationalmannschaft startet bei der Fußball Europameisterschaft 2020 den Großangriff auf den ersten Titel der Verbandsgeschichte. Nach dem Viertelfinal-Aus bei der EM 2016 und dem dritten Platz bei der WM 2018 in Russland will sich die gereifte „goldene Generation“ der Belgier endlich krönen.

Wie gut die „Roten Teufel“ schon über Jahre hinweg in Form sind, zeigt folgende Tatsache: Belgien war für die WM 2018 und die EURO 2020 das Team, das in der Qualifikation das Endrunden-Ticket als Erstes lösen konnte.

Das belgische Nationalteam bei der EURO 2020

Die wichtigsten Infos 🇧🇪 Belgien
Trainer Roberto Martinez 🇪🇸
Größter Erfolg Vize-Europameister 1980, 3. Platz WM 2018
Rekordtorschütze Romelu Lukaku (51 Tore, Stand: 11.10.19)
Rekordspieler Jan Vertonghen (113 Einsätze)
Wertvollster Spieler Eden Hazard (150 Mio. €, Stand: 11.10.19)
Gesamtmarktwert 753,50 Mio. € (Stand: 11.10.19)
Spitzname Die Roten Teufel (Rode Duivels)
FIFA-Weltrangliste 1. Platz (Stand: 19.09. 2019)
Höchster Sieg 10:1 gegen San Marino (2001)
Höchste Niederlage 0:5 gegen Spanien (2009)
EM-Teilnahmen 6 (inkl. EM 2020)

Belgien erlebt derzeit also die fußballerische Blütezeit. Nach schwierigen 2000er-Jahren entwickelte sich die Mannschaft in den letzten Jahren zu einer absoluten Spitzennation.

Vorläufige Höhepunkte waren Platz drei bei der Weltmeisterschaft 2018 und die Führung in der Weltrangliste. Bei der EM 2020 soll nun der erste internationale Titel für die „Roten Teufel“ folgen.

EM Bilanz von Belgien

Der Belgien-Kader bei der EURO 2020

Der spanische Cheftrainer von Belgien, Roberto Martinez, verfügt über einen Kader, der mit zahlreichen Ausnahmekönnern gespickt ist. Besonders offensiv haben die Belgier eine enorme Dichte, einige Topstars müssen das Turnier sogar vor dem Fernseher verfolgen. Einziges Manko ist die mangelnde Breite in der Verteidigung.

Zunächst wollen wir euch zeigen, wie der belgische Kader während der EM 2020 Qualifikation im Oktober ausgesehen hat. Danach gehen wir darauf ein, welche 23 Akteuere auch wirklich zur EURO reisen könnten.

Belgiens EM-Quali Kader im Oktober 2019

TOR: Thibaut Courtois (Real Madrid/ESP), Simon Mignolet (FC Brügge), Matz Sels (Straßburg/FRA), Hendrik Van Crombrugge (Anderlecht)

VERTEIDIGUNG: Toby Alderweireld (Tottenham Hotspur/ENG), Dedryck Boyata (Hertha BSC Berlin/GER), Timothy Castagne (Atalanta/ITA), Leander Dendoncker (Wolves/ENG), Brandon Mechele (FC Brügge), Thomas Vermaelen (Vissel Kobe/JAP), Jan Vertonghen (Tottenham Hotspur/ENG), Thomas Meunier (Paris Saint-Germain/FRA)

MITTELFELD: Yannick Carrasco (Dalian Yifang/CHN), Nacer Chadli (Anderlecht), Dennis Praet (Leicester City/ENG), Maxime Lestienne (Standard Liege), Youri Tielemans (Leicester City/ENG), Hans Vanaken (FC Brügge), Yari Verschaeren (Anderlecht), Axel Witsel (Borussia Dortmund/GER)

ANGRIFF: Michy Batshuayi (Chelsea/ENG), Christian Benteke (Crystal Palace/ENG), Eden Hazard (Real Madrid/ESP), Thorgan Hazard (Borussia Dortmund/GER), Adnan Januzaj (Real Sociedad/ESP), Romelu Lukaku (Inter/ITA), Dries Mertens (Naples/ITA), Divock Origi (Liverpool/ENG)

Der mögliche Belgien-Kader bei der EURO 2020

Nachfolgend stellen wir den möglichen Kader der belgischen Nationalmannschaft im Detail vor und schätzen die Chancen auf den ersten EM-Titel der „Roten Teufel“ ein. Trainer Roberto Martinez wird seine Elf wohl im 3-4-2-1-System aufs Feld schicken.

23 Mann werden an der EM-Endrunde teilnehmen, folgende Akteure könnten dafür derzeit die besten Karten haben:

Tor

Die unumstrittene Nummer eins der Belgier ist Thibaut Cortouis (Real Madrid), der bei der WM in Russland zum „Torwart des Turniers“ gewählt wurde. Auch bei der Fußball Europameisterschaft 2020 gehört Cortouis zu den Favoriten, wenn es um den besten EM 2020 Torhüter geht.

Mit Simon Mignolet (FC Brügge) verfügt man über einen zuverlässigen Ersatz, komplettiert wird das Trio wohl von Matz Sels (RC Straßburg), der erst wenig internationale Erfahrungen sammeln konnte.

Verteidigung

Roberto Martinez setzt defensiv meist auf eine Dreierkette. Das System etablierte sich während der Weltmeisterschaft in Russland, seitdem agieren die „Roten Teufel“ mit drei Innenverteidigern. Abwehrchef ist Routinier Vincent Kompany (Anderlecht), die Tottenham-Kollegen Jan Verthongen und Toby Alderweireld komplettieren das Abwehrbollwerk. Auch Japan-Legionär Thomas Vermaelen (Vissel Kobe) ist eine Alternative.

Kommt es zu einer taktischen Umstellung auf eine Viererkette, stehen die Rechtsverteidiger Thomas Meunier (Paris SG) und Timothy Castagne (Atalanta) parat, links könnte auch Alderweireld agieren.

💸 EM 2020 Wetten 💸 

Mittelfeld

Im zentralen defensiven Mittelfeld ist Axel Witsel (Borussia Dortmund) der Chef, neben ihm dürfte Youri Tielemans (Leicester City) gesetzt sein. Mit Dennis Praet (Sampdoria) gibt es eine weitere Option, er könnte das Vierer-Mittelfeld ebenso kompensieren wie Thorgan Hazard (Borussia Dortmund) und Meunier.

Hinter der Spitze setzen die Belgier auf zwei offensive Mittelfeldspieler. Unumstritten im Belgien-Trikot gesetzt sind hier die Superstars Eden Hazard (Real Madrid) und Kevin de Bruyne (Manchester City). Yannick Carrasco (Dalian Yifang), Nacer Chadli (Anderlecht) und Adnan Januzaj (Real Sociedad) sind eher auf dem Flügel beheimatet und bringen taktische Flexibilität.

Angriff

Als Solospitze dürfte wohl der belgische Rekordtorschütze Romelu Lukaku (Inter Mailand) agieren. Dries Mertens (Napoli) wird wohl auf der rechten Außenbahn auflaufen. Divock Origi (Liverpool), Christian Benteke (Crystal Palace) und Michy Batshuayi (Chelsea) sind ähnlich wuchtige Typen wie Lukaku, müssen sich aber vermutlich mit der Joker-Rolle anfreunden.

🗓️ EM 2020 Spielplan 🗓️

Belgiens Talente bei der EURO 2020

Obwohl die Belgier eine erfahrene Mannschaft haben, könnten bei der Europameisterschaft einige Youngsters aufzeigen. Youri Tielemans (Leicester City), der im zentralen Mittelfeld gesetzt sein dürfte, gilt auf seiner Position als eines der größte Talente in Europa. Seine hohe Spielintelligenz zeichnet den England-Legionär aus.

Mit riesigen Vorschusslorbeeren wurde Adnan Januzaj bei Manchester United empfangen, der damals 17-jährige galt als Jahrhunderttalent. Nachdem er dem Hype nicht gerecht werden konnte, fand er in Spanien bei Real Sociedad sein Glück und könnte die EURO nutzen, um sich nochmal in die Notizzettel der Top-Vereine zu spielen. Als 95-er Jahrgang kann man Januzaj aber nicht mehr wirklich als Talent bezeichnen.

Belgiens Chancen auf den EM-Titel

Die „Roten Teufel“ verfügen nicht nur über den wohl stärksten Karriere ihrer Geschichte, er ist außerdem gespickt mit routinierten Spielern, die auf Klubebene bereits zahlreiche Titel gewonnen haben. Im Nationalteam wollte es bislang zwar noch nicht klappen, der dritte Platz bei der WM in Russland könnte den Knoten für den ersten Titel der belgischen Elf unter Roberto Martinez gelöst haben.

Die fußballerische Qualität der Belgier steht außer Frage, allerdings geht kaum eine Mannschaft mit derart großem Druck ins Turnier wie der Vize-Europameister von 1980. Für die „goldene Generation“ um Hazard, de Bruyne und Co. könnte es in dieser Konstellation die letzte Chance sein, den heiß ersehnten großen Titel einzufahren.

Entscheidend wird für die Mannschaft von Roberto Martinez sein, einen guten Start hinzulegen, um Unruhe in dein heimischen Medien zu vermeiden. Kommen die Belgier in Fahrt, gehören sie zu den ganz großen EM 2020 Favoriten.

>> Zurück zu allen EM Mannschaften 2020