Brzeczek nicht mehr Nationaltrainer von Polen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Knapp fünf Monate nach dem geplanten Beginn der Fußball Europameisterschaft 2021, bei der immer mehr Stimmen die Austragung in nur einem Land anstatt an den bisher vorgesehenen zwölf EM 2021 Spielorten fordern, hat sich der polnische Verband PZPN unerwartet von Trainer Jerzy Brzeczek getrennt.

In einem knappen Statement teilte der PZPN lediglich mit, dass Brzeczek nicht mehr länger als Nationaltrainer fungieren wird. “Ich möchte Jerzy Brzeczek für seine Arbeit mit unserer Nationalmannschaft danken“, beließ es auch Verbandspräsident Zbigniew Boniek bei einem kurzen Kommentar, sodass bisher nur über die Gründe für das Aus des 49 Jahre alten Fußball-Lehrers spekuliert werden kann.

Selbiges gilt für die Nachfolgeregelung. Licht ins Dunkel bringen dürfte eine vom Verband für Donnerstag angesetzte Pressekonferenz, in deren Rahmen Erklärungen ebenso erwartet werden wie Aussagen bezüglich der Zukunft.

Alleingang von Verbandsboss Boniek?

Nach Informationen der Sportzeitung “Przeglad Sportowy“ soll die Trennung von Brzeczek ein Alleingang von Boniek gewesen sein, der damit selbst enge Mitarbeiter im polnischen Verband überrascht habe. Eine Bestätigung darüber steht indes ebenso aus wie die Hintergründe, die Boniek zu der Maßnahme bewogen haben könnten.

Sportlich jedenfalls war Brzeczek nicht allzu viel vorzuwerfen. Nachdem die Mannschaft um Superstar Robert Lewandowski bei der WM 2018 in Russland enttäuscht hatte und schon nach der Vorrunde die Heimreise antreten musste, führte Brzeczek die Auswahl als Nachfolger von Adam Nawalka zum souveränen Gruppensieg in der Qualifikation für die EM 2020 bzw. nun EM 2021 vor Österreich, Nordmazedonien, Slowenien, Israel und Lettland.

In der Nations League 2020/2021 holte Polen als Außenseiter in Gruppe 1 der obersten Division in den Duellen mit Italien (0:0 zu Hause, 0:2 auswärts) und der Niederlande (1:2, 0:1) zwar nur einen von zwölf möglichen Punkten, gewann aber beide Vergleiche mit Bosnien-Herzegowina (3:0, 2:1) und konnte so den Abstieg aus Nations League Liga A vermeiden.

Neuer Trainer startet direkt mit der WM-Qualifikation

Möglicherweise waren aber dennoch die beiden jüngsten Niederlagen im November in Italien und gegen die Niederlande ein wesentlicher Faktor für die nun erfolgte Trennung von Brzeczek dessen Vertrag eigentlich erst im Mai bis Ende 2021 und damit bis zum Abschluss der Fußball WM 2022 Qualifikation verlängert worden war.

Wenn für Polen nun Ende März die Quali für die WM 2022 mit Spielen in Ungarn, gegen Andorra und in England beginnt, wird bereits ein neuer Coach auf der Bank sitzen, der indes aufgrund des engen Terminplans mit gleich drei Länderspielen in einer Abstellungsperiode nur wenig Gelegenheit haben dürfte, mit der Mannschaft zu arbeiten.

Etwas mehr Vorlaufzeit gibt es dann in der Vorbereitung auf die EURO, bei der es Polen in EM Gruppe E mit der Slowakei, Spanien und Schweden zu tun bekommt. Vor dem Turnierstart ist für den 8. Juni bislang ein EM 2021 Testspiel gegen Island geplant.

>> Zum Fußball EM 2021 Spielplan

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News