Australien: Bert van Marwijk nominiert vorläufiges Aufgebot

Veröffentlicht am Kategorien WM 2018 News - Alles zur Endrunde

Gut drei Monate vor Beginn der Fußball WM 2018 hat die erste Nation einen vorläufigen Kader bekannt gegeben. Australiens Teamchef Bert van Marwijk berief 29 Akteure in ein vorläufiges Aufgebot, das aber noch beliebig verändert werden kann.

Erst am 14. Mai muss der FIFA eine offizielle Spielerliste mitgeteilt werden, die dann aber noch mehr als die letztlich erlaubten 23 Namen umfassen kann. Bis 4. Juni muss dann der finale australische WM-Kader benannt werden, der anschließend nur aufgrund von Verletzungen modifiziert werden kann. Welche verletzten Spieler bei der WM 2018 fehlen werden, kannst du dir hier ansehen.

Das nun nominierte australische Aufgebot, das vom mittlerweile 38 Jahre alten Tim Cahill angeführt wird, bestreitet am Endes des Monats zwei WM-Vorbereitungsspiele gegen Norwegen (23. März) und in London gegen WM-Teilnehmer Kolumbien (27. März).

Dann nicht dabei ist unter anderem Österreich-Legionär James Jeggo, der bei Sturm Graz aktuell auch keinen Stammplatz hat. Der 26-Jährige kann sich aber wie alle anderen, nicht nominierten Spieler in den kommenden Wochen und Monaten noch empfehlen.

Premiere für van Marwijk

Für van Marwijk sind die Spiele Ende März die ersten Auftritte mit den Socceroos. Der 65 Jahre alte Niederländer, der 2010 mit seinem Heimatland das WM-Finale gegen Spanien verloren, hatte Saudi-Arabien zur WM 2018 geführt, ehe die Verhandlungen über einen neuen Vertrag scheiterten.

Nachdem Erfolgstrainer Ange Postecoglou nach den erfolgreichen WM-Quali-Playoffs im November gegen Honduras überraschend zurückgetreten war, fiel die Wahl nach Gesprächen auch mit anderen Kandidaten wie Jürgen Klinsmann letztlich im Januar auf den erfahrenen van Marwijk.

Ziel Australiens ist es besser abzuschneiden als 2010 in Südafrika und 2014 in Brasilien, als jeweils nach der Vorrunde Schluss war. 2006 schafften es die Socceroos unter van Marwijks Landsmann Guus Hiddink bis ins Achtelfinale, wo gegen den späteren Weltmeister Italien unglücklich verloren wurde.

Die Vorrunde zu überstehen und ins Achtelfinale 2018 einzuziehen, dürfte diesmal angesichts der Gegner in WM Gruppe C aber erneut alles andere als einfach werden. Dort treffen die Socceroos auf Vize-Europameister Frankreich, Peru und Dänemark.