Spaniens Dani Olmo hat die EM 2021 im Blick

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Zahlreiche Top-Klubs warben im Winter um Dani Olmo, der sich in den Jahren zuvor mit seinen Leistungen im Trikot von Dinamo Zagreb und in verschiedenen spanischen Auswahlmannschaften zu einem der begehrtesten Nachwuchstalente Europas entwickelt hatte.

Letztlich erhielt RB Leipzig den Zuschlag, obwohl sich unter anderem auch der FC Bayern München, der AC Mailand und Ex-Klub FC Barcelona um Olmos Dienste bemüht haben sollen.

In Leipzig noch mit Steigerungspotential

Rund 19 Millionen Euro flossen als Sockelablöse, die sich dem Vernehmen nach durch verschiedene, erfolgsabhängige Komponenten aber noch deutlich erhöhen kann. Mit drei Treffern und einer Vorlage in zwölf Bundesliga-Einsätzen zahlte der 22-Jährige in den vergangenen Monaten erste Teile des in ihn gesetzten Vertrauens zurück, ließ bei seinen Leistungen aber stets auch noch Steigerungspotential erkennen.

Das sieht auch Trainer Julian Nagelsmann so, der etwa in den wichtigen Achtelfinal-Spielen der Champions League komplett auf Olmo verzichtete, aber von dessen Qualität überzeugt ist: „Er hat noch viel im Köcher. Dani kann 15 Scorerpunkte sammeln, vielleicht sogar ein bisschen mehr“, ließ Nagelsmann nun im “Kicker“ seine nicht geringe Erwartungshaltung an den Wintereinkauf durchblicken und lobt zugleich dessen Mentalität: „Sein Siegeswille ist beeindruckend, er scheint ein Wettkampftyp zu sein.“

Für Dani Olmo wäre es denn auch mit Blick auf die spanische Nationalmannschaft enorm wichtig, in Leipzig zum Stammspieler und Leistungsträger zu reifen. Denn aus seinem großen Ziel, bei der aufgrund der Corona-Pandemie verlegten Fußball Europameisterschaft 2021 dabei sein zu wollen, macht der gebürtige Katalane gegenüber dem “Kicker“ keinen Hehl.

„Ich weiß: Wenn ich in Leipzig gut spiele, habe ich auch eine gute Chance, nominiert zu werden“, so der technisch beschlagene Rechtsfuß, der auch deshalb im Winter auf einen Wechsel in eine Top-Liga drängte, um sich Nationaltrainer Luis Enrique auf höchstem Niveau empfehlen zu können. Wegen Corona bleibt dafür nun ein Jahr länger Zeit als noch im Januar gedacht – und möglicherweise auch das eine oder andere Länderspiel im Spanien-Trikot, um Luis Enrique vor Ort zu überzeugen.

Länderspiel-Debüt nach Maß

Der Einstand in der Seleccion verlief auf jeden Fall schon nach Maß. Im November wurde Dani Olmo im EM-Qualifikationsspiel gegen Malta nach 66 Minuten für Alvaro Morata eingewechselt und benötigte in seinem ersten, angesichts eines deutlichen 7:0-Sieges freilich recht einseitigen Länderspiel lediglich drei Zeigerumdrehungen für sein Premierentor.

Die coronabedingte Absage sämtlicher Länderspiele im März und Sommer verhinderte bislang weitere Einsätze im A-Nationalteam, doch wenn Spanien am 3. September in Stuttgart zum Auftakt der Nations League 2020  auf Deutschland trifft, hofft Dani Olmo dabei sein zu können (hier alle Nations League Wetten).

Dann hätte der flexibel einsetzbare Offensivmann sicher nichts gegen einen ähnlich Verlauf der Partie wie im Finale der U21-Europameisterschaft 2019, als ihm in der 69. Minute beim 2:1-Sieg Spaniens über die DFB-Auswahl das letztlich vorentscheidende 2:0 glückte.

Bei der EURO trifft Spanien in EM 2021 Gruppe E auf Schweden, Polen und den Playoff Sieger der Liga B. Die EM Playoffs finden im Oktober und November 2020 statt.

>> Alle EM 2021 Mannschaften

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News