Viertelfinale beginnt mit zwei Krachern

Veröffentlicht am Kategorien WM 2018 News - Alles zur Endrunde

Nach zwei spielfreien Tagen, an denen nach sehr intensiven zwei Wochen die Lust auf Fußball sicher wieder gestiegen ist, beginnt bei der Fußball WM 2018 die richtig heiße Phase.

Am Freitag stehen die beiden ersten Viertelfinal-Spiele auf dem Programm, nach denen auch schon das erste WM-Halbfinale komplett ist.

Dabei ist die einhellige Meinung, dass das Team aus diesem ersten Zweig die besten Chancen auf den WM-Titel hat. Eine durchaus nachvollziehbare Einschätzung, scheint das am Freitag geforderte Quartett mit Frankreich, Uruguay, Brasilien und Belgien doch deutlich stärker als die Konkurrenz aus England, Russland, Kroatien und Schweden, die am Samstag die beiden weiteren Halbfinalisten unter sich ausmacht (>> WM 2018 Quoten im Überblick).

Unabhängig davon darf man sich als Fußballfan auf die anstehenden Partien freuen. Und insbesondere der Freitag verspricht beste Unterhaltung über 90 oder vielleicht auch 120 Minuten.

Uruguay – Frankreich, 16 Uhr

Die Vorrunde haben sowohl Uruguay als auch Frankreich souverän gemeistert ohne zu glänzen. Uruguay zog mit drei Siegen ins WM 2018 Achtelfinale ein, machte gerade gegen Ägypten und Saudi-Arabien (jeweils 1:0) aber nicht mehr als nötig, ehe gegen Gastgeber Russland ein erster überzeugender Auftritt gelang.

Im Achtelfinale setzte sich die Celeste dann dank einer gewohnt stabilen Defensive und eines sehr effektiven, weil doppelt erfolgreichen Edinson Cavani mit 2:1 gegen Portugal durch. Ausgerechnet Cavani musste aber nach seinem Doppelpack angeschlagen ausgewechselt werden und droht nun auszufallen. Das wäre fraglos ein schwerer Schlag für Uruguay, würde doch Luis Suarez im Angriff der kongeniale Partner fehlen.

>> Uruguay WM Kader 2018

Gespannt darf man sein, ob die uruguayische Hintermannschaft nach Portugal mit Cristiano Ronaldo die nächste hervorragende Offensive kontrollieren kann. Argentinien ist das im Achtelfinale nicht gelungen, weil insbesondere ein überragender Kylian Mbappe die Equipe Tricolore zu einem sicher verdienten 4:3 schoss, der letztlich aber auch Frankreichs erstes Glanzlicht war.

>> Französische Nationalmannschaft 2018

In der Vorrunde präsentierte sich das so exquisit besetzte Team von Trainer Didier Deschamps gegen Australien (2:1), Peru (1:0) und Dänemark (0:0) eher bieder und als Pferd, das nicht höher springt, als es muss. Nun darf man gespannt sein, ob der Achtelfinal-Erfolg richtig Schwung verliehen hat und Frankreich dem zweiten WM-Titel nach 1998 wieder ein Stück näher kommen kann.

>> Spielvorschau Uruguay – Frankreich

Brasilien – Belgien, 20 Uhr in Kasan

Noch vor Deutschland, Spanien und Frankreich wurde Brasilien schon vor Beginn der Endrunde als WM-Favorit gehandelt und hat diese Einschätzung durchaus bestätigen können, während die Teams aus Deutschland und Spanien längst wieder zu Hause sind.

Der Start verlief mit einem 1:1 gegen die Schweiz zwar durchwachsen, doch danach feierte die Selecao inklusive dem Achtelfinale gegen Mexiko drei 2:0-Siege in Serie. Neymar und Co. wurden dabei im Brasilien-Trikot von Spiel zu Spiel stärker, was die Hoffnungen auf den sechsten WM-Titel des Rekordweltmeisters weiter nährte. Nun aber wartet mit Belgien ein anderes Kaliber, das auch die so starke brasilianische Defensive mehr fordern wird.

Die belgische Nationalmannschaft 2018 stand nach souveräner Gruppenphase mit drei Siegen und 9:2-Toren vor einem überraschenden Achtelfinal-Aus gegen Japan, schaffte es aber, einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg zu drehen. Letztlich war dieser Erfolg gegen bestens organisierte einsatzfreudige Japaner nicht unverdient.

<<< Brasilien – Belgien Prognose >>>

Dass mit Brasilien nun ein Gegner wartet, der selbst verstärkt die Initiative ergreifen wird, könnte für die brillante Offensive um Eden Hazard, Romelu Lukaku und Kevin de Bruyne vermehrt Räume bedeuten.

Auf der anderen Seite muss die mit schon vier Gegentoren im Turnierverlauf längst nicht immer sattelfeste belgische Hintermannschaft aber auch zulegen, um defensiv den Grundstein für das angepeilte Halbfinale zu legen.

>> Brasilien WM Kader 2018