Englands Kalvin Phillips bangt wegen Schulter-OP um Endrunde 2022

Lesezeit: 3 Min.
Englands Phillips muss sich Schulter-OP unterziehen

Nach nur zwei Punkten aus den ersten vier Spielen der Nations League 2022 gegen Ungarn (0:1 auswärts, 0:4 zu Hause), in Deutschland (1:1) und gegen Italien (0:0) steht die englische Nationalmannschaft in den beiden verbleibenden Gruppenpartien am Freitag im Stadio Giuseppe-Meazza in Mailand gegen Italien sowie am Montag zu Hause in Wembley gegen Deutschland schon mächtig unter Druck.

Möglicherweise sind sogar zwei Siege nötig, um den drohenden Abstieg aus Liga A der Nations League noch abzuwenden, der für die stolzen Three Lions natürlich gleichbedeutend mit einer Schmach wäre.


Marco Reus darf auf Endrunde hoffen

Lesezeit: 3 Min.
Marco Reus darf nach seiner Verletzung weiterhin auf die WM 2022 hoffen

Am Samstagnachmittag sah es stark danach aus, als hätte das Verletzungspech bei Marco Reus wieder heftig zugeschlagen. Ausgerechnet im Revierderby gegen den FC Schalke 04, das seine Kollegen letztlich noch mit 1:0 für sich entscheiden konnten, musste der Kapitän von Borussia Dortmund bereits nach einer halben Stunde mit der Trage vom Feld gebracht werden.


Neuhaus verpasst die WM, Ko Itakura muss bangen

Lesezeit: 3 Min.
Florian Neuhaus verpasst die WM 2022

Mit neun Punkten aus den ersten sechs Spielen hat Borussia Mönchengladbach einen guten Start in die neue Saison hingelegt, der den Traditionsklub vom Niederrhein darauf hoffen lässt, die enttäuschende Spielzeit 2021/22 wettmachen zu können. Unter dem neuen Trainer Daniel Farke hat sich so auch im Umfeld und bei den Fans die Stimmung wieder deutlich aufgehellt, wobei die ersten positiven Eindrücke natürlich erst einmal bestätigt werden müssen.


Bremer & Roger Ibañez erstmals für Brasilien nominiert

Lesezeit: 3 Min.
Bremer & Roger Ibañez erstmals für Brasilien im Kader

Seitdem die brasilianische Nationalmannschaft 2002 in Japan und Südkorea ihren fünften WM-Titel gewonnen hat, sind über 20 Jahre vergangen, wenn im November die Weltmeisterschaft 2022 in Katar beginnt. 20 Jahre, die aus Sicht des Rekordweltmeisters nicht arm waren an Enttäuschungen, wobei natürlich das 1:7 im Halbfinale der Heim-WM 2014 gegen Deutschland mit Abstand die größte war.


Frankreichs WM-Generalproben wohl ohne Benzema

Lesezeit: 3 Min.
Benzema mit Oberschenkelverletzung outverl

Die letzten Auftritte der französischen Nationalmannschaft haben die nicht wenigen Experten, die im Titelverteidiger auch einen der Top-Favoriten auf den Gewinn der Weltmeisterschaft 2022 in Katar sehen, nicht unbedingt bestätigt. In der Nations League 2022 blieb die Equipe Tricolore Anfang Juni in allen vier Partien gegen Dänemark (1:2), in Kroatien (1:1), in Österreich (1:1) und gegen Kroatien (0:1) sieglos.

Frankreich präsentierte sich dabei nicht wie ein Spitzenteam, was sicherlich zum Teil der Rotation von Trainer Didier Deschamps geschuldet war, der die hohe Belastung am Ende einer ohnehin schon langen Saison auf möglichst viele verschiedene Schultern verteilen wollte.


Schulterverletzung: WM-Traum für Mo Dahoud schon geplatzt?

Lesezeit: 3 Min.
Dahouds WM-Traum geplatz?

Beim souveränen 3:0-Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals beim TSV 1860 München führte Mahmoud Dahoud im Mittelfeld von Borussia Dortmund gekonnt Regie und stand dann auch an den ersten drei Spieltagen der neuen Bundesliga-Saison in der Startelf, obwohl mit dem zu Saisonbeginn freilich auch noch angeschlagenen Salih Özcan ein neuer Sechser hinzugeholt wurde.

Dahoud hatte am 1:0-Auftaktsieg gegen Bayer Leverkusen seinen Anteil, war indes schon ausgewechselt, als der BVB beim SC Freiburg spät einen Rückstand noch in einen 3:1-Sieg drehte.


Iran mit Trainer Carlos Queiroz zur Endrunde

Lesezeit: 2 Min.
Carlos Queiroz ersetzt Dragan Skocic als Trainer des Iran für die WM 2022

Viele kennen ihn noch aus seiner Zeit bei Real Madrid von 2003 bis 2004: Carlos Queiroz. Aber auch als Nationaltrainer ist er wohl den eifrigen WM-Fans bereits ein Begriff, schließlich war er bereits 2014 und 2018 mit dem Iran bei der Weltmeisterschaft. Und auch bei der WM 2022 wird Queiroz am Spielfeldrand das iranische Nationalteam vertreten.