Katar nimmt an der europäischen WM-Qualifikation teil

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News

Einen Tag nach der Auslosung der zehn WM 2022 Qualifikationsgruppen  hat die UEFA am gestrigen Dienstag die Spielpläne veröffentlicht – und zugleich mit einer Überraschung aufgewartet, bekommen die 55 dem europäischen Kontinentalverband angeschlossenen Verbände doch für die anstehenden Spiele in der WM 2022 Qualifikation noch Zuwachs.

Denn wie die UEFA mitteilte und damit einen kurz zuvor bereits medial durchgesickerten Plan bestätigte, wird WM 2022 Gastgeber Katar – außer Konkurrenz – in der WM-Qualifikationsgruppe A starten.

Katar trifft unter anderem auf Portugal

In der Gruppe mit Europameister Portugal, Serbien, Irland, Luxemburg und Aserbaidschan stellt Katar die sechste Mannschaft und tritt somit immer gegen die Nation an, die an einem Spieltag nicht im Einsatz wäre. Dazu, ob gegen Katar erzielte Punkte für die WM-Qualifikation Relevanz haben oder diese letztlich herausgerechnet werden, machte die UEFA noch keine Angaben.

Es ist aber davon auszugehen, dass es sich bei den Partien gegen Katar um bessere Freundschaftsspiele handelt, die es dem WM-Gastgeber ermöglichen sollen, regelmäßige Wettkampfpraxis auf einem ordentlichen bis sehr hohen Niveau für die Endrunde im eigenen Land (21. November bis 18. Dezember) zu sammeln.

Los geht es für Katar laut Fußball WM-Quali Spielplan am 24. März gegen Luxemburg und drei Tage später gegen Aserbaidschan. Ausgetragen werden sämtliche Partien des Emirats soweit bislang bekannt in Europa, sicherlich auch, um die Reisestrapazen für den jeweiligen Gegner in Grenzen zu halten. In Katar selbst wird die Endrunde dann übrigens in insgesamt nur acht verschiedenen WM 2022 Stadien ausgetragen.

Für Katar ist es nicht das erste Mal, das außerhalb des eigenen, asiatischen Kontinentalverbandes die Möglichkeit geschaffen wird, Erfahrungen auf höherem Niveau zu sammeln. Bereits bei der Copa America 2019 war Katar vertreten und auch bei der nächsten Auflage der Südamerikameisterschaft im kommenden Sommer ist Katar eingeplant.

In der Qualifikation zur Asienmeisterschaft so gut wie durch

Zerschlagen haben sich hingegen offenkundig ebenfalls vorhandene Überlegungen, dass Katar außer Konkurrenz an den finalen Spielen in der Asien WM-Quali 2022 teilnimmt und sich auf diese Weise mit den Top-Nationen des eigenen Verbandes wie Japan, Südkorea oder dem Iran misst.

In der bisherigen asiatischen WM-Qualifikation ist Katar noch dabei, weil es sich dabei zugleich um die Qualifikationsspiele zur Asienmeisterschaft 2023 handelt. Dabei führt das Emirat die Tabelle seiner Fünfter-Gruppe mit 16 Punkten aus sechs Spielen und 16:1-Toren klar an. Der Oman mit zwölf Punkten aus erst fünf Partien kann Katar allerdings noch gefährlich werden, wohingegen Afghanistan (vier Punkte), Indien (3) und Bangladesch (1) bereits abgeschlagen sind.

Weil neben den acht Gruppensiegern auch die vier besten Gruppenzweiten direkt für die Endrunde der Asienmeisterschaft qualifiziert sind, sollte in den verbleibenden beiden Partien aber nicht mehr viel schief gehen.

Zuletzt gelang Katar Anfang Dezember ein 5:0-Sieg über Bangladesch. Wie es weitergeht und wann die coronabedingt in den vergangenen Monaten abgesagten Partien nachgeholt werden, ist unterdessen noch offen.

Weitere WM-Quali Infos: 

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News