Länderspiel-Klassiker: DFB-Team testet im Oktober gegen Argentinien

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Knapp drei Wochen vor dem ersten Testspiel 2019 am 20. März in Wolfsburg gegen Serbien hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) eine Lücke im bisherigen Terminplan geschlossen.

Wie der DFB nach einer Präsidiumssitzung in Frankfurt am Main mitteilte, wurde für einen bislang freien Länderspieltermin vor dem Spiel in der Deutschland EM-Qualifikation 2020 am 13. Oktober in Estland ein Freundschaftsspiel gegen Argentinien vereinbart.

Die DFB-Auswahl trifft am 9. Oktober um 20.45 Uhr auf den Weltmeister von 1978 und 1986. Schauplatz des Klassikers, der 1986, 1990 und 2014 bereits dreimal im Finale einer Weltmeisterschaft stattfand, wird der Signal-Iduna-Park in Dortmund sein, der bei internationalen Spielen 66.099 Zuschauern Platz bietet.

Damit verbunden ist die Hoffnung des DFB auf einen hohen Zuschauerzuspruch, der in den letzten Jahren keine Selbstverständlichkeit mehr war. Deshalb wurden einige Länderspiele wie die Partie gegen Serbien in Wolfsburg oder das Hinspiel gegen Estland in Mainz an Spielorte mit kleineren Stadien vergeben.

Der Fokus liegt auf der EM-Qualifikation

Nationalmannschafts-Direktor Oliver Bierhoff machte unterdessen auf der offiziellen Webseite des DFB deutlich, dass der Gegner gezielt ausgewählt wurde: „Auf dem Weg zurück in die Weltspitze ist es wichtig, sich mit den besten Teams der Welt zu messen. Auf ein Länderspiel gegen Argentinien freuen sich die Spieler genauso wie die Zuschauer.“

Zugleich aber betonte Bierhoff, dass die Begegnung gegen Lionel Messi und Co. im Argentinien-Trikot derzeit in den Köpfen allenfalls eine Nebenrolle spielt und es vielmehr darum geht, die positiven Ansätze aus dem Herbst zu bestätigen: “Aktuell aber liegt unser Fokus auf der EM-Qualifikation. In Wolfsburg wollen wir gegen Serbien gut ins Länderspieljahr starten.“

DFB-Präsident Reinhard Grindel betonte derweil den Wert eines Testspiel gegen eine große Fußballnation wie Argentinien, die im Oktober voraussichtlich mit allen Stars nach Dortmund kommen wird:

“Es war der ausdrückliche Wunsch der sportlichen Leitung, nach Möglichkeit gegen eine herausragende Mannschaft zu testen und den Kader weiterzuentwickeln. Argentinien gehört zu den Top-Nationen im Weltfußball und Dortmund bildet mit seiner großartigen Atmosphäre den perfekten Rahmen für dieses Spiel.“

In EM-Quali 2020 Gruppe C muss Deutschland gegen die Niederlande, Nordirland, Estland und Weißrussland ran. Die beiden bestplatzierten Nationen qualifizieren sich für die Europameisterschaft 2020.

Statistik spricht leicht für Argentinien

Das letzte Duell zwischen beiden Nationen fand im September 2014 und damit drei Monate nach dem von Deutschland in der Verlängerung mit 1:0 gewonnenen Finale der WM 2014 in Rio de Janeiro ebenfalls auf deutschem Boden statt.

In Düsseldorf revanchierte sich die damals ohne Superstar Messi angetretene Albiceleste mit einem 4:2-Erfolg durch Treffer von Sergio Aguero, Federico Fernandez, Angel di Maria und Erik Lamela. Andre Schürrle und Mario Götze konnten nach einem 0:4-Rückstand nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Auch insgesamt spricht die Statistik mit zehn Siegen für Argentinien, während es Deutschland bei fünf Unentschieden nur auf sieben Erfolge bringt. Bemerkenswert ist die argentinische Bilanz in Deutschland, wo die Albiceleste schon sechs Siege feierte und bei einem Unentschieden nur zwei Mal verlor.

In der FIFA-Weltrangliste liegt Argentinien derzeit auf dem 11. Platz, die deutsche Nationalmannschaft ist auf Rang 16 zu finden.

Mehr über die EM-Quali 2020 erfahren

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News