WM-Quali Gruppenziehung am 7. Dezember

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News

Die zweite Auflage der Nations League ist, abgesehen vom noch auszutragenden Final Four mit Belgien, Spanien, Frankreich und Italien, Geschichte. Die nächsten Turniere, die sicherlich auch mehr Beachtung finden werden als die 2018 eingeführte und vielfach nicht allzu hoch geschätzte Nations League, freilich stehen schon vor der Tür – sofern Corona es zulässt.

2021 werden zunächst die im zurückliegenden Sommer aufgrund der Pandemie verschobenen Kontinentalturniere wie die Europameisterschaft  2021 und die Copa America nachgeholt, ehe mehr und mehr auch schon die viel diskutierte und nach wie vor umstrittene Weltmeisterschaft 2022 in Katar in den Blickpunkt rückt.

Startschuss zur WM-Quali am 07. Dezember

Startschuss in anderen Kontinentalverbänden bereits erfolgt
Teilweise hat die Qualifikation für die erste Winter-WM der Geschichte schon begonnen. In Südamerika etwa sind die ersten vier Spieltage der CONMEBOL WM-Quali 2022 bereits absolviert und auch in der WM-Quali in Afrika sowie in der AFC WM-Qualifikation sind die ersten Runden bereits ausgetragen.

In Europa geht es unterdessen erst im März 2021 los. Bis November 2021 werden dann in zehn WM-Quali 2022 Gruppen insgesamt zehn WM-Tickets an die jeweiligen Erstplatzieren vergeben. Die zehn Gruppenzweiten der WM-Quali spielen anschließend noch mit den zwei besten, nicht als Gruppensieger für die WM qualifizierten Teilnehmern der vergangenen Nations League Runde drei weitere Startplätze aus.

Welche Aufgaben auf dem Weg zur Wüsten-WM zu meistern sind, wissen die insgesamt 55 Nationen, die unter dem Dach der UEFA an den Start gehen, noch nicht. Klarheit wird aber am 7. Dezember herrschen, wenn in Zürich im Rahmen der WM-Quali Auslosung die zehn Gruppen bestimmt werden werden, in denen fünf Mal sechs und fünf Mal fünf Nationen starten.

Die Teilnehmer am Final Four der Nations League werden in Fünfer-Gruppen gelost, um terminlichen Freiraum für das Mini-Turnier um den Titel der Nations League zu schaffen.

Die Einteilung der sechs Lostöpfe erfolgte basierend auf der FIFA-Weltrangliste. Von den großen Fußballnationen haben es auf diese Weise alle in den ersten Top geschafft. Allerdings lauern insbesondere im zweiten Lostopf durchaus einige Stolpersteine wie die Schweiz, Polen oder Schweden, die sicherlich allesamt den Anspruch haben, sich für die WM zu qualifizieren.

Die Töpfe im Überblick

Topf 1: Belgien, Frankreich, England, Portugal, Spanien, Italien, Kroatien, Dänemark, Deutschland, Niederlande

Topf 2: Schweiz, Wales, Polen, Schweden, Österreich, Ukraine, Serbien, Türkei, Slowakei, Rumänien

Topf 3: Russland, Ungarn, Irland, Tschechien, Norwegen, Nordirland, Island, Schottland, Griechenland, Finnland

Topf 4: Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Montenegro, Nordmazedonien, Albanien, Bulgarien, Israel, Belarus, Georgien, Luxemburg

Topf 5: Armenien, Zypern, Färöer, Aserbaidschan, Estland, Kosovo, Kasachstan, Litauen, Lettland, Andorra

Topf 6: Malta, Moldawien, Liechtenstein, Gibraltar, San Marino

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News