Kader von Costa Rica bei der WM 2022

Costa Rica hat es geschafft: Die Mannschaft des kolumbianischen Trainers Luis Fernando Suarez konnte sich in den interkontinentalen Playoffs gegen Neuseeland durchsetzen. Die Amerikaner haben damit das Ticket für die Fußball WM 2022 in Katar gelöst. Sie sind zum sechsten Mal bei einer WM-Endrunde dabei. Zuletzt waren sie bei der WM 2014 in Brasilien einer der Starter. Hier schaffte das Team auch das beste Ergebnis seiner Geschichte: Erst im Viertelfinale war Schluss.

In Katar soll sich dieser Erfolg möglichst wiederholen. Leicht wird es allerdings nicht: In WM Gruppe E geht es gegen Deutschland, Spanien und Japan. Zwei der WM 2022 Favoriten in der eigenen Staffel zu haben, bedeutet für die Nationalmannschaft von Costa Rica alles andere als Losglück. Wir werfen einen Blick auf den Kader, mit dem Suarez die beiden europäischen Teams und die gesamte Fußballwelt überraschen möchte.

Spielplan von Costa Rica bei der WM 2022

Alle WM-Spiele von Costa Rica

23.11.2022 – 17:00
Spanien-:-Costa Rica
Spanien vs Costa Rica
27.11.2022 – 11:00
Japan-:-Costa Rica
Japan vs Costa Rica
01.12.2022 – 20:00
Gruppe E, al-Bayt Stadium
Costa Rica-:-Deutschland
Costa Rica vs Deutschland

Tabelle der Gruppe E mit Costa Rica

>> Tabellen aller WM 2022 Gruppen

Der mögliche Kader von Costa Rica in der Analyse

Das Standardsystem Costa Ricas ist ein 4-2-3-1. Suarez variiert es gelegentlich zu einem 5-4-1, wobei einer der defensiven Mittelfeldspieler in die Abwehrkette rückt. In den Playoffs vertraute der Coach allerdings auf ein 4-4-2 mit einer Doppel-Sechs. Trotzdem erwarten wir bei der WM die klassische Formation.

Tor

Im Tor sind die Dinge klar geregelt: Costa Ricas Superstar Keylor Navas (Paris Saint-Germain) hütet den Kasten. Der Kapitän des Teams ist ohne echten Herausforderer. Esteban Alvarado (CS Herediano) und Leonel Moreira (LD Alajuelense) wurden zuletzt immer wieder nominiert und dürften auch in Katar mit an Start sein.

Verteidigung

Um die Plätze in der Innenverteidigung streiten sich Oscar Duarte (UD Levante), Francisco Calvo (San Jose Earthquakes) und Kendall Waston (Deportivo Saprissa), wobei die beiden Erstgenannten die Nase vorne haben dürften. Der eigentlich gelernte defensive Mittelfeldspieler Daniel Chacon (CS Cartagines) und Juan Pablo Vargas (Millonarios) stehen als Ersatz parat.

Links in der Kette steht ziemlich sicher Bryan Oviedo (FC Kopenhagen) in der Start-Aufstellung. Seine Back-ups sind Ronald Matarrita (FC Cincinatti) und der 20-jährige Ian Lawrence (LD Alajuelense). Rechts hinten dürfte Keysher Fuller (CS Herediano) die besten Karten auf die Startelf haben. Die Alternative würde Carlos Martinez (AD San Carlos) sein.

Mittelfeld

Im defensiven Mittelfeld ist Celso Borges (LD Alajuelense) gesetzt. Neben ihm dürfte Gerson Torres (CS Herediano) oder Yeltsin Tejeda (CS Herediano) auflaufen. Der 22-jährige Orlando Galo (CS Herediano) kann auf dieser Position ebenfalls agieren. Douglas Lopez (Santos de Guapiles) und David Guzman (Deportivo Saprissa) dürften ebenfalls nominiert werden.

Für das offensive Mittelfeld stünden Altstar Bryan Ruiz (LD Alajuelense), der alternativ aber auch im Sturm oder am Flügel auflaufen kann, und der erst 19-jährige Brandon Aguilera (Guanacasteca) parat.

Linksaußen duellieren sich Jewison Bennette (CS Herediano) und Randall Leal (SC Nashville) um einen Einsatz in der Startelf. Am rechten Flügel dürfte Gerson Torres (CS Herediano) spielen, der aber auch links oder im zentralen Mittelfeld einsetzbar ist. Der 21-jährige Carlos Mora (LD Alajuelense) hofft rechts außen ebenfalls auf Einsatzzeit.

Angriff

Als Mittelstürmer ist der routinierte Joel Campbell (Club Leon FC) gesetzt. Bei einer Doppel-Spitze dürfte der 22-jährige Anthony Contreras (CS Herediano) an seiner Seite stürmen. Vermutlich weicht Cambpell auch auf die Flügel aus und Luis Fernando Suarez schickt Contreras als einzigen Mittelstürmer auf das Feld. Als dritter Stürmer steht der erfahrene Johan Venegas (LD Alajuelense) im costa-ricanischen Aufgebot.

Die Nationalmannschaft von Costa Rica im WM-Check

Die wichtigsten Infos🇨🇷 Costa Rica
TrainerLuis Fernando Suarez 🇨🇴
Größter ErfolgNord- und Zentralamerikameister 1963, 1969, 1989
RekordtorschützeRolando Fonseca (47 Tore)
RekordspielerCelso Borges (149 Einsätze, Stand: 21.07.22)
Star des TeamsKeylor Navas (Paris St. Germain)
Wertvollster SpielerKeylor Navas (8 Mio. €, Stand: 21.07.22)
Gesamtmarktwert18,15 Mio. € (Stand: 21.07.22)
SpitznameLos Ticos
FIFA-Weltrangliste34. Platz (Stand: 21.07.22)
Höchster Sieg12:0 über Puerto Rico (1946)
Höchste Niederlage0:7 gegen Mexiko (1975)
WM-Teilnahmen6 (inkl. WM 2022)

Hat Costa Rica aufstrebende Talente?

Die Nationalmannschaft von Costa Rica hat durchaus aufstrebende Talente in ihren Reihen. Zu nennen wären hier der 18-jährige Bennette, der 19-jährige Aguilera, der 20-jährige Lawrence, oder die beiden 21-jährigen Mora und Chacon. Ob sie es aber auch einmal zu einem Top-Klub nach Europa schaffen, bleibt abzuwarten. Die WM könnten sie allerdings mit guten Leistungen als Sprungbrett nutzen.

Die wirklich guten und erfahrenen Spieler im Costa Rica Kader sind allerdings schon sehr alt. Navas wird während der WM 36, Ruiz ist beim Turnier sogar schon 37. Duarte als zentraler Mann in der Abwehr ist in Katar 33. Die besten Spieler des Teams haben zu viele Sommer gesehen.

Wie groß sind die Chancen auf den Einzug in die K.o.-Phase?

Die Chancen für Costa Rica stehen schlecht. Diese Mannschaft hätte es in jeder Gruppe extrem schwer gehabt. Schließlich haben die besten Spieler nur internationale Klasse – und davon gibt es nicht viele und sie sind alt. Dass es ausgerechnet gegen Spanien und Deutschland geht, ist ein zusätzlicher Nackenschlag.

Bei einem normalen Turnierverlauf ist nach der Gruppenphase Schluss für das Nationalteam von Costa Rica. Die Konkurrenz ist einfach zu gut, um den Einzug ins WM 2022 Achtelfinale zu schaffen. Aber vielleicht gibt ja genau dies den nötigen Vorteil: Costa Rica kann in der allgemeinen Wahrnehmung nur positiv überraschen.

>> Zurück zu allen WM-Teilnehmern 2022