Polen WM 2022 Kader im Porträt

Polen hat in den letzten 15 Jahren eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. Das polnische Nationalteam entwickelte sich von einer Mannschaft, die froh sein musste, sich für ein Turnier zu qualifizieren, zu einem konkurrenzfähigen Team. Eng verbunden ist diese Entwicklung mit dem Namen Robert Lewandowski. Der vielleicht beste Mittelstürmer des Planeten hat sein Team gezogen und wurde zum Vorbild für junge Spieler, die inzwischen ins Team aufgerückt sind.

Bei der Fußball WM 2022 in Katar möchte Coach Czeslaw Michniewicz beweisen, dass seine Mannschaft reif genug ist, nicht nur schöne Staffage zu sein, sondern den Titel angreifen zu können. Bei der EM 2021 konnte insbesondere die Offensive zeigen, dass sie nicht verstecken muss. Damals gab es noch Probleme in der Defensive. Diese sollen in Katar abgestellt sein.

Wir zeigen euch, wie der WM-Kader Polens aussieht. Dabei gilt, was schon vor der EM offensichtlich wurde: Es ist längst nicht mehr nur Lewandowski, den die Gegner fürchten müssen. Polen trifft in WM 2022 Gruppe C auf Argentinien, Saudi-Arabien und Mexiko und hat recht gute Chancen auf den Aufstieg in die K.o.-Phase.

Alle Spiele von Polen bei der WM 2022

Polens Spiele bei der WM 2022

22.11.2022 – 17:00
Home flag image-:-Away flag image
Mexiko – Polen
26.11.2022 – 14:00
Home flag image-:-Away flag image
Polen – Saudi-Arabien
30.11.2022 – 20:00
Home flag image-:-Away flag image
Polen – Argentinien

Polen in der Tabelle von Gruppe C

Das polnische Nationalteam bei der WM 2022 in Katar

Polen spielt mehrere Systeme flexibel. Die häufigste Formation, die Michniewicz in der WM 2022 Qualifikation aufs Feld geschickt hat, war jedoch ein 3-5-2. In der Quali wurde häufiger bedarfsabhängig ein 4-1-4-1 oder ein 3-4-1-2 aus der Grundformation. Welches System wir bei der WM sehen werden, dürfte unter anderem auch abhängig vom Gegner sein.

Tor

Polen hat eine glasklare Nummer 1. Der Kasten gehört schon seit einigen Jahren Wojciech Szczesny (Juventus Turin). Dies wird fraglos auch bei der WM in Katar der Fall sein.

Sein erster Vertreter ist Lukasz Skorupski (FC Bologna). Dritter Keeper im Polen WM-Kader 2022 dürfte Bartlomiej Dragowski (AC Florenz) sein.

Verteidigung

Zentral in der Kette ist Jan Bednarek (FC Southampton) gesetzt. Neben ihm wird vermutlich der ebenfalls sehr erfahrene Kamil Glik (Benevento) auflaufen. Michal Helik (FC Barnsley) und Pawel Dawidowicz (Hellas Verona) stehen als Ersatz-Innenverteidiger bereit.

Als Rechtsverteidiger kommen Tomasz Kedziora (Lech Poznan) und der eingebürgerte Matty Cash (Aston Villa) infrage, wobei letzterer bessere Chancen auf einen Platz in der Start-Aufstellung hat. Links hinten ist der 30-jährige Bartosz Bereszynski (Sampdoria Genua) gesetzt. Sein erster Ersatz ist der routinierte Maciej Rybus (Lokomotive Moskau).

Mittelfeld

Defensiv im Mittelfeld haben Grzegorz Krychowiak (AEK Athen) und der talentierte Jakub Moder (Brighton & Hove Albion) die besten Chancen auf Startelfeinsätze. Zudem stünden für das das zentrale bzw. offensive Mittelfeld auch noch Krystian Bielik (Derby County), Jacek Goralski (Kairat Almaty) oder Mateusz Klich (Leeds United) bereit. Bei einer Dreier-Abwehr würde Cash übrigens rechts im Mittelfeld spielen.

Superstar Piotr Zielinski (SSC Neapel) ist im Polen WM-Kader natürlich gesetzt. Wo genau der 28-Jährige auflaufen wird, bleibt abzuwarten, kam er doch zuletzt häufig im offensiven Mittelfeld oder auch an beiden Flügeln zum Einsatz.

Auf den Flügel-Positionen gibt es für Polens Teamchef Michniewicz mehrere Optionen. Sebastian Szymanski (Dinamo Moskau) und Przemyslaw Frankowski (RC Lens) könnten beispielsweise sowohl links als auch rechts außen auflaufen. Zudem stünde noch Kamil Grosicki (Pogon Stettin) parat.

Angriff

Im Sturm sind die Dinge beim polnischen Nationalteam klar. Kapitän Robert Lewandowski (FC Bayern München) führt den Angriff im Polen-Trikot an. Sollte das polnische Nationalteam mit zwei Stürmern auflaufen, dürfte Arkadiusz Milik (Olympique Marseille) die erste Wahl sein. Krzysztof Piatek (AC Florenz) hofft als Joker ebenfalls auf Einsatzzeit bei der WM in Katar.

Das polnische Natioanlteam im Check

Die wichtigsten Infos🇵🇱 Polen
TrainerCzeslaw Michniewicz 🇵🇱
Größter ErfolgPlatz 3 WM 1974, 1982
RekordtorschützeRobert Lewandowski (75 Tore, Stand: 15.04.2022)
RekordspielerRobert Lewandowski (129 Spiele, Stand: 15.04.2022)
Star des TeamsRobert Lewandowski (Bayern München)
Wertvollster SpielerRobert Lewandowski (€ 50 Mio., Stand: 15.04.2022)
Gesamtmarktwert€ 279,70 Mio. (Stand: 15.04.2022)
SpitznameDie Weiß-Roten
FIFA-Weltrangliste26. Platz (Stand: 31.03.2022)
Höchster Sieg10:0 gegen San Marino (2009)
Höchste Niederlage0:9 gegen Dänemark (1948)
WM-Teilnahmen9 (inkl. WM 2022)

Polen: eine talentierte Mannschaft in den besten Jahren

Polen fährt mit einem Team nach Katar, das sich bei der Weltmeisterschaft 2022 in den besten Jahren befindet. Mit dabei sind zahlreiche junge talentierte Spieler. Der zentrale Mittelfeldspieler Jakub Moder (Brighton & Hove Albion) ist mit 23 noch sehr jung, dasselbe gilt für den gleich alten Flügelflitzer Sebastian Szymanski (Dinamo Moskau). Einige Schlüsselspieler befinden sich zudem in ihrem besten Alter.

Cash ist in Katar 25, Zielinski 28 – eben dieses Alter hat auch Milik. Andere Akteure haben bereits viel Erfahrung, was in schweren Spielen helfen wird. Lewandowski feiert beispielsweise im August 2022 seinen 34. Geburtstag und hat insbesondere auf Vereinsebene schon alles erlebt.

Polens Chancen bei der WM 2022 in Katar

Polen ist in jedem Teil seines Kaders mindestens mit internationaler Klasse besetzt. In der Offensive hat das Team sogar Weltklasse aufzubieten. Ein wenig erinnert der Kader an Kroatien vor vier Jahren. Auf dem Papier erscheint er trotz seiner Stars nicht gut genug für den ganz großen Wurf. Doch dieses Polen muss man erst einmal schlagen.

Sicher ist, dass das Team gut genug ist, um die Gruppenphase zu überstehen und ins WM-Achtelfinale aufzusteigen. Gegen Argentinien hat man wahrscheinlich das Nachsehen, härtester Konkurrent um Platz 2 dürfte Mexiko werden. Eigentlich ist dies schon fast eine Pflichtaufgabe. Danach kann ohnehin alles passieren. Polens Schwierigkeiten in der WM-Qualifikation sollten jedoch eine Warnung sein: Ruft dieses Team nicht alles ab, wird es sehr schnell sehr bitter.

>> Alle WM 2022 Teams