Russland und Uruguay im Achtelfinale

Veröffentlicht am Kategorien WM 2018 News - Alles zur Endrunde

Schon nach den ersten vier Partien des zweiten Spieltages der Fußball Weltmeisterschaft 2018 ist für drei Nationen klar, dass es nach der Vorrunde nicht weitergeht.

Während Gastgeber Russland und Uruguay bereits im WM 2018 Achtelfinale stehen, sind Saudi-Arabien, Ägypten und Marokko vorzeitig ausgeschieden.

Gruppe A: Uruguay besiegt Saudi-Arabien

Die uruguayische Nationalmannschaft hat am zweiten Spieltag nicht nur sich, sondern auch die russische Mannschaft ins Achtelfinale geschossen. Einen Tag, nachdem die Sbornaja gegen Ägypten (3:1) ihren zweiten Sieg landete, zog die Celeste mit einem 1:0 gegen Saudi-Arabien nach. Torjäger Luis Suarez profitierte in der 23. Minute davon, dass der nach dem 0:5 gegen Russland neu in die Mannschaft gerückte Mohammed Al Owais im saudischen Tor einen Eckball unterlief.

Suarez hatte dann keine Mühe, den Ball im leeren Tor unterzubringen. Ansonsten bekleckerte sich Uruguay wie schon beim späten 1:0 gegen Ägypten aber nicht mit Ruhm und wird sich steigern müssen, um im Achtelfinale bestehen zu können.

Am letzten Spieltag der WM Gruppe A geht es nun zwischen Russland und Uruguay noch um den Gruppensieg, während Saudi-Arabien und Ägypten ein besseres Freundschaftsspiel bestreiten.

>> Russland WM Kader 2018

Gruppe B: Knappe Siege für Spanien und Portugal – Marokko schon raus

Nach dem furiosen 3:3 im direkten Duell zum WM-Auftakt verliefen die zweiten Auftritte von Portugal und Spanien weitaus weniger spektakulär, am Ende aber erfolgreich.

Portugal ging gegen Marokko schon in der vierten Minute durch einen Kopfball von WM 2018 Star Cristiano Ronaldo, der im zweiten Spiel zum vierten Mal traf und damit zu dem heißesten Anwärter bei der Frage nach den WM 2018 Torschützenkönig zählt, in Führung und brachte diese letztlich über die Zeit.

Allerdings mit einer Portion Glück, waren die spielstarken Marokkaner doch dem Ausgleich nahe, insgesamt aber im Abschluss zu schwach. Nach der zweiten 0:1-Pleite ist das Aus der Nordafrikaner schon besiegelt.

>> Portugal WM Kader 2018

Mühevoller 1:0 Sieg der Spanier

Die spanische Nationalmannschaft 2018 tat sich gegen eine massierte Defensive aus dem Iran extrem schwer und kam nur glücklich zum Tor des Tages. In der 54. Minute traf Ramin Rezaeian beim Klärungsversuch das Knie von Diego Costa, der auf diese Weise sein drittes Turniertor markierte.

Der Iran durfte seinerseits acht Minuten später nur kurz jubeln, als einem Treffer von Saeid Ezatolahi wegen Abseits korrekterweise die Anerkennung versagt blieb.

Danach hatten Vahid Amiri und Mehdi Taremi weitere Gelegenheiten zum Ausgleich, der gegen optisch deutlich überlegene, aber zu wenig zielstrebige Spanier nicht einmal komplett unverdient gewesen wäre.

Heute 2. Spieltag in Gruppe C + Top-Spiel in Gruppe D

Am heutigen Donnerstag steht zunächst der zweite Spieltag in WM 2018 Gruppe C auf dem Programm, an dem es zweimal zum Duell Auftaktsieger gegen Auftaktverlierer kommt.

Um 14 Uhr macht die Partie zwischen Dänemark und Australien den Anfang, nach dem 1:2 gegen Frankreich sicherlich mit dem größeren Druck auf Seiten der Socceroos.

>> Spielvorschau Dänemark vs. Australien

Danach trifft um 17 Uhr eben jenes Frankreich auf Peru, das beim 0:1 gegen Dänemark aufgrund einer schwachen Chancenverwertung deutlich unter Wert geschlagen wurde. Gegen die Equipe Tricolore muss Peru nun mehr Effizienz an den Tag legen, um nicht frühzeitig auszuscheiden.

>> Spielvorschau Frankreich – Peru

Um 20 Uhr steigt schließlich einer der Kracher dieser WM-Vorrunde, wenn sich in WM Gruppe D Argentinien und Kroatien gegenüberstehen. Während Kroatien nach dem 2:0 gegen Nigeria einigermaßen entspannt ins Spiel gehen und einen Riesenschritt in Richtung Achtelfinale machen kann, sollten Lionel Messi und Co. nach dem mageren 1:1 gegen Island besser nicht erneut patzen.

>> Spielvorschau Argentinien – Kroatien