Gomez will zur WM 2018

Mario Gomez will zur WM 2018
Wikimedia, Steindy (gemeinfrei)

VfL Wolfsburg-Star Mario Gomez möchte definitiv mit zur WM 2018 nach Russland.

Angesprochen darauf ob er Angst vor einer Nicht-Nominierung habe sagte er gegenüber „Sport Bild“: „Nein, warum? Der Bundes­trainer und ich haben erstens ein gutes Verhältnis, und zweitens weiß er, was ich kann. Das hat sich aufgrund der bisher durchwachsenen sieben Monate in Wolfsburg nicht geändert, und zuletzt ging es ja auch wieder bergauf“.

In der laufenden DFB-WM Qualifikation kam Gomez aber erst einmal zum Einsatz (gegen San Marino am 11. November).

Am Freitag gibt Teamchef Joachim Löw seinen Kader für das Testspiel gegen England (22. März) und das Spiel gegen Aserbaidschan in der WM-Qualifikation (26. März) bekannt. In der laufenden Saison erzielte der 31-Jährige insgesamt 9 Tore für den VfL Wolfsburg.

Rücktritt nach WM-Endrunde

Außerdem wird das Turnier für den Champions League-Sieger mit dem FC Bayern vermutlich das Letzte in der deutschen Nationalmannschaft sein:

„Ja, davon gehe ich aus. Man muss realistisch sein. Während der WM in Russland werde ich 33 Jahre alt“, so Gomez weiter. „Ich glaube nicht, dass es viele Stürmer gibt, die mit 35, 36 noch so explosiv sind, wie Miro Klose es war“.

Große Karriere in der Nationalmannschaft

Mario Gomez hat bis dato 69 Spiele für den DFB absolviert. Sein erstes Spiel unter Joachim Löw machte Gomez am 7.2.2007 beim 3:1-Sieg gegen die Schweiz.

Nach nur 30 Minuten hatte Gomez bereits auch seinen ersten Treffer im Deutschland Trikot. 28 weitere Tore sollten folgen.

Er nahm mit Deutschland auch an der EM 2008, WM 2010, EM 2012 und EM 2016 teil. Für die Weltmeisterschaft 2014 wurde Mario Gomez von Joachim Löw nicht nominiert.