Verletzte Spieler bei der EM 2020

Verletzte Spieler & Ausfälle bei der EM 2020

Auf dieser Seite findet ihr alle Spieler, die verletzungsbedingt nicht an der Fußball Europameisterschaft 2020 teilnehmen können.

Einige Profis verletzen sich schon Monate vor dem Turnier so schwer, dass bereits lange Zeit vorher feststeht, dass sie die Endrunde verpassen werden. Typische Langzeitverletzungen sind zum Beispiel Kreuzbandrisse, Achillessehnenrisse oder Knöchelverletzungen.

Andere Spieler würden bzw. werden zwar in den vorläufigen EM 2020 Kader einberufen, ziehen sich dann im Saison-Endspurt oder sogar in der EM-Vorbereitung selbst eine Verletzung zu, die es verhindert, an der Endrunde teilzunehmen. Umso bitterer ist für sie das verletzungsbedingte EM-Aus.

💸 Aktuelle EM 2020 Wetten  💸

Ausfälle bei der EM 2020

Welches Team muss bei der EURO, die in 12 verschiedenen EM 2020 Spielorten stattfindet, auf welchen Spieler verzichten? Unsere unten stehende Liste wird laufend aktualisiert. Sobald ein Verein, die Nationalmannschaft oder der Spieler selbst eine Verletzung bekannt gibt, bei der davon auszugehen ist, dass er die Endrunde verpassen wird, findet ihr alle Infos dazu in der Liste wieder.

Niklas Süle (🇩🇪 Deutschland) – Kreuzbandriss

Der erste Ausfall der Endrunde 2020 könnte feststehen. Deutschlands Abwehrchef Niklas Süle zog sich im Spiel mit seinem Verein FC Bayern München gegen Augsburg am 19. Oktober 2019 einen Kreuzbandriss im linken Knie zu.

Da bei einer solchen Verletzung mit einem Ausfall von mindestens sechs Monaten zu rechnen ist, bleibt zwar noch abzuwarten, ob der 24-Jährige bis Juni doch noch rechtzeitig fit wird, für FC Bayern Präsident Uli Hoeneß ist die Endrunde aber kein Thema mehr: „So wie es ausschaut, ist die Saison für ihn beendet, auch die EM kann er ad acta legen, die können sie total vergessen“.