Alle Gruppen der Nations League

Am 24. Januar 2018 erfolgte die Gruppenauslosung zur neuen UEFA Nations League, welche für mehr Spannung als die üblichen Testspiele sorgen soll.

Im Oktober 2017 wurden alle 55 UEFA-Mitgliedsverbände gemäß dem UEFA-Koeffizienten (Stichtag 11.10.2017) auf vier verschiedene Ligen zu je 3 bis 4 Mannschaften aufgeteilt.

Die vier Gruppensieger der Liga A spielen den Sieger der Nations League aus. In den anderen Gruppen steigen die vier Gruppensieger eine Liga auf, die vier schlecht schlechtesten Teams rutschen in die darunter liegende Liga ab.

⚽ Nations League Wetten

Die Gruppen der Ligen A-D im Überblick

Für die Auslosung am 24. Januar 2018 wurden die Teams innerhalb dieser Ligen nochmals auf drei bzw. vier Töpfe aufgeteilt, wobei hier ebenfalls die UEFA-Koeffizientenrangliste als Grundlage diente. Die Gruppenauslosung ergab folgende Konstellationen:

Liga A

Gruppe 1  Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Deutschland Belgien Portugal Spanien
Frankreich Schweiz Italien England
Niederlande Island Polen Kroatien

Zahlreiche Top-Nationen sind in Liga A der Nationenliga zu finden. Fast alle Teams haben realistische Chancen auf den Gesamtsieg, wobei es in jeder Gruppe natürlich auch Favoriten auf den Gruppensieg gibt. Besonders brisant ist die Gruppe 1, wo mit Deutschland und Frankreich die Weltmeister aus dem Jahr 2014 und 2018 aufeinandertreffen.

Krasse Außenseiter in Liga A sind natürlich Island, die Schweiz und Polen, allen anderen Teams ist der Gesamtsieg durchaus zuzutrauen.

>> Deutschland in der Nations League
>> Schweiz in der UEFA Nations League

Liga B

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Slowakei Russland Österreich Wales
Ukraine Schweden Bosnien & Herzegowina Irland
Tschechien Türkei Nordirland Dänemark

In Liga B der Nations League sind die Namen der Nationalteams zwar nicht mehr ganz so klingend, mit Russland, Schweden, der Türkei, Österreich, Irland oder Dänemark sind darin aber auch noch einige interessante Nationen vertreten.

Vom Papier her sind sicherlich die Gruppe 2 (Russland, Schweden, Türkei) und Gruppe 4 (Wales, Irland, Dänemark) die spannendsten.

>> Türkei in der Nations League
>> Nations League Österreich 2018/2019

Liga C

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Schottland Ungarn Slowenien Rumänien
Albanien Griechenland Norwegen Serbien
Israel Finnland Bulgarien Montenegro
Estland Zypern Litauen

Wenig interessant erscheint auf dem ersten Blick die Liga C der Nations League. Mit Serbien ist in Gruppe 4 aber sogar ein WM 2018 Teilnehmer mit dabei, der sich bei der Endrunde in Russland äußerst stark präsentierte.

>> Spielplan Nations League

Liga D

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Georgien Weißrussland Aserbaidschan Mazedonien
Lettland Luxemburg Färöer Inseln Armenien
Kasachstan Moldawien Malta Liechtenstein
Andorra San Marino Kosovo Gibraltar

In Liga D sind die schwächsten Teams der Nations League zu finden. Dementsprechend kann diese Liga kaum mit interessanten Partien aufwarten. Dennoch wird es eines dieser Teams schlussendlich zur EURO 2020 schaffen, da auch in Liga D ein Startplatz für die Endrunde ausgespielt wird.

4 Startplätze für die EM 2020

Im Zuge des neuen Formats qualifizieren sich vier der 55 UEFA Nations League Teilnehmer für die EM-Endrunde 2020.

Dies funktioniert folgendermaßen: Die besten Teams aus jeder Gruppe, die sich nicht über die EM-Qualifikation 2020 für die Endrunde qualifizieren konnten, spielen in der Nations League die letzten vier Startplätze für die EURO 2020 aus.

Das heißt, dass aus jeder Liga zumindest ein Team bei dem Turnier 2020, das in 12 verschiedenen europäischen Ländern ausgetragen wird, vertreten sein wird.

>> Nations League im TV